Ich benötige Hilfe beim Kauf eines Rollers?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Finger weg von Chinesenrollern und gebrauchten Rollern.

Die beste Qualität haben die Japaner,Honda,Suzuki und Yanaha.

Kymco ist auf jeden Fall schlechter in der Qualität,aber auch besser,als ein Chinesenroller.

Die 50 cm³ karren sind alle mehr oder weniger teurer Schrott.

Ein Zweirad hält so 1000 Betriebsstunden aus und das sind bei 45 km/h eine Lebensdauerlaufleistung von 45000 km.

Bei einer Laufleistung von 10000 km pro Jahr hat die Karre dann schon 40000 km auf den Buckel und ist somit fast fertig.Die Innereien sind dann verschlissen,Kolben,Kolbenringe,Ventile usw..

MERKE: Wenn man ein Fahrzeug als Ersatzteile kauft,so ist das 3 mal so teuer oder mehr,als wenn man das fahrzeug neu kauft!!!

Die Karre, Kymco,Baujahr 2008 ist nur noch Schrott.Auf den Tachostand kannst du dich eh nicht verlassen,weil die manipulierbar sind.

Am wirtschaftlichsten sind die 100-200 cm³ Karren.Über 200 cm³ wird es wieder teuer.

Beispiel: Honda Roller 400 cm³ kostet rund 8000 Euro neu.

Wenn du eine 125 cm³ Karre hast und alle Wartungs-u.Reparaturarbeiten selber machst,dann kommst du auf Kosten von 10 cent pro km oder etwas weniger.

Ich mache einen Ölwechsel in 12 Minuten und die Werkstatt verlang dafür 120 Euro-Ölwechsel mit Inspektio ohne Ventile einstellen.

Also habe ich dabei einen Stundenlohn von 120 Euro*5=600 Euro!!!!

Beispiel : 125 cm³ Roller von Suzuki,90 km/h,2 l auf 100 km Masse 90 kg,kostet ca. 2500 Euro oder etwas weniger,je nach Händler.

Das sind dann eine lebendauerlaufleistung von so 90000 km und wenn die Ölstände immer kontrolliert werden und man nicht immer Vollgas fährt,so kann man mit 100000 km oder mehr rechnen.

Fazit: Kauf dir eine 125 cm³ von einen Japaner,neu,da bist du am besten dran und du weißt,was du hast.

Hinter den gebrauchste Rollern,steht immer mehr oder weniger Betrug.

Wenn es unbedingt eine 50 cm³ Karre sein muß,dann auch nut neu von einen Japaner.bei 10000 km laufleistung pro jahr hast du dann so 4 Jahre Ruhe.Wartung und kleine Reparaturen musst du allerdings selber machen,weil die Werkstätten bie zu 100 Euro Stundenlohn haben.

Wenn du das Geld nicht hast,dann fahre lieber Fahrrad ohne Motor,da hast du nur Kosten von 0,5 Cent pro km.

Guten Tag vielen Dank für deine Antwort. Ich werde jeden Tag ca. 50 Kilometer fahren. Hochgerechnet komme ich dann 12.000 Kilometer im Jahr. Ich habe von vielen gehört das Piaggio gut sein soll. Allerdings habe ich über Yamaha und Suzuki auch nur gutes gehört. Kannst du ein Model empfehlen was für den Preis von plus minus  2000€ Bekommen kann? LG

0
@Dobermann2000

Also für 2000 Euro bekommst du keinen neuen 125 cm³ Roller mit guter Qualität .Unterster Preis für die billigste Suzuki 125 cm³ -lufgekühlt-sind 2300 Euro, neu.

Die schafft warscheinlich 100000 km,bis sie endgültig Schrott ist .Immer Ölstände prüfen und nicht immer Vollgas fahren.Mit Glück schafft sie vielleicht 120000 km.

Ich habe den Roller Honda Lead 100 SCV JF 11,wird seit 2010 nicht mehr gebaut.1.te Nockenwelle hat 100000 km weg, läuft immer noch.Springt immer sofort an,wenn kein Defekt vorliegt.Keinerlei Startschwirigkeiten.

5 KW Leistung,100 cm³ ,top speed satte 81 Km/h,kostete vor 8 Jahren 1700 Euro.

Der Roller von Honda mit 110 cm³ top speed ca.89 km/h hat den selben Motor wie bei meiner Karre.Der Motor ist aber überarbeitet worden und hat jetzt 6 KW Leistung.

Frag mal bei Honda nach diesen Model nach.

Die wassergekühlten Karren kosten alle über 3000-4000 Euro.

Der 125 cm³ Roller von Kymco wiegt 130 kg gegenüber den 125 cm³ Roller von Suzuki ,90 kg.

Der Kymco braucht bis zu 1 l Sprit mehr auf 100 km.

Anerkannte Kosten für ein Zweirad sind 20 Cent pro km.

Du hast 10 Cent pro km an Kosten wenn du alle Wartungs-u.Reparaturen selber machst.

Mit der Kilometrpauschale  kannst du auf jeden Fall die Kosten decken.

Es geht hier um Zuverlässigkeit und nach meinen Erfahrungen würde ich den von Honda mit 110 cm³ neu kaufen.

FAZIT: Piaggio ist garntiert nicht so gut wie Honda,aber immer noch besser als Chinesenschrott.Ich würde nur einen 125 cm³ von den Japanern kaufen und die billigsten sind die Lufgekühlten,ca 2500 Euro neu.

TIPP: Achte,wenn möglich, auf ein Model mit E-Starter und Kickstarter,so kannst du noch starten,wenn der E-Starter nicht funktioniert.

0
@fjf100

Vielen Dank allerdings kann ich aufgrund des Führerscheins nur maximal 50ccm fahren. Es wäre nett wenn du auch einen 50ccm empfehlen könntest. LG 

0
@Dobermann2000

Wenn du nur den AM Fuhrerschein hast und es unbedingt eine 50 cm³ Karre sein muß,dann würde ich die Honda Vision 50 neu kaufen,2100 Euro..Ich habe mit eine Honda sehr gute Erfahrung gemacht.

0

Wenn es um eine 50er geht würde ich NUR zu einer Simson Schwalbe tendieren... die geht legal um die 60 kmh und du wirst damit nich so oft überholt, da du ja schneller fährst und das auch darfst...

ansonsten fahre ich eine Vespa PK 125 Baujahr 89, war diesmal beim TÜV und der sagte, der fehlt gar nichts. Vespa ist halt gut und wird auch lange halten - die alten zumindest...

Also du meinst Vespa oder Simson? Was ist deine Meinung zu Peugeot? Vielen d

0
@Dobermann2000

ich meine die alten Roller - Peugot gabs damals noch gar ned....

vor allem sind heutzutage die 4 Tackt Roller alle gleich... billig und schnell kaputt

0
@deruser1973

Kann man den heute sorglos alte gebrauchte kaufen? Alles was ich gesehen habe hatte schon 20.000 Kilometer auf dem Tacho 

0
@Dobermann2000

na ja, ein wenig technisches Verständnis sollte schon vorhanden sein, denn man bekommt die alten Roller günstiger, wenn Teile nicht so richtig funktionieren - aber einen Vergaser zu reinigen, das sollte man schon drauf haben...

0

Persönlich würde ich mich nach einem Gilera Runner umschauen.

Was möchtest Du wissen?