Ich benötige eine 4 in Französisch, habt ihr Tipps zum lernen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Zunächst solltest du überlegen, wo deine größten Schwächen liegen, also Vokabeln/ Grammatik... und dann gezielt üben. Dazu solltest du deine alten Arbeiten nochmal genau anschauen und gegebenfalls mit deinem/deiner Lehrerin/Lehrer sprechen. Dann sieht sie/er auch, dass du dich wirklich bemühst und wird dir Tipps geben. 

Wenn es um Vokabeln geht, habt ihr ja bestimmt ein Buch o. Ä. zum Lernen oder du siehst dir die Themen an und lernst dazu gezielt Vokabeln. Dabei musst du deine Methode finden, am nachhaltigsten lernt man wahrscheinlich, indem man sie einmal abschreibt und dann von Deutsch auf Französisch lernst. 

Bei Grammatik könntest du dir gezielt ein Buch mit allen Grammatikthemen und Übungen kaufen und dir ganz bewusst vornehmen, dass du z. B alle drei Tage eine Lektion durchmachst. Gut finde ich "Training Intensiv Grammatik Französisch Gymnasium Oberstufe" vom Klett Verlag. Da ist alles schön aufgelistet und es gibt viele Übungen. 

Ansonsten kannst du dir nebenher auch noch "Extra français" auf Youtube ansehen. Ist nicht schlecht um ein bisschen lockerer in Französisch zu üben und zu verstehen. Einfach mal suchen und reinschauen.

Aber am einfachsten ist es wahrscheinlich, wenn du dir wirklich eine Nachhilfe suchst, die gezielt mit dir übt.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fiil92
01.03.2017, 15:43

Vielen Dank!😊😊

0

Lerne Vokabeln und wie du die Verben konjugierst. Das ist das wichtigste. Grammatik solltest kaum Schwierigkeiten haben. Die ist ja einfach und sogar logisch.

Nehme dir tagtäglich 2 Stunden und spreche nur französisch. Beschreibe alles was du gerade machst in dieser Sprache, um sicherer zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA, aus eigener Erfahrung und von der meines Sohnes.

Als ich jung war, war ich auf mich alleine gestellt, gab kein Geld für Nachhilfestunden. Auch wenn es jetzt im Netz Sachen gibt zum lernen glaube ich nicht, dass Du im letzten Jahr Franz. damit auf 'ne 4 kommst.

Daher mein Tipp (das habe ich mit meinem Sohn so gemacht): Nehme Nachhilfestunden, dass muss nicht teuer sein. Es gibt auch Studenten die sich was dazuverdienen wollen. Am besten 1:1 Unterricht, dann kann er/sie ganz gezielt auf Deine Lücken eingehen und dich auch auf Klausuren vorbereiten. Passend zum Stoff, den ihr durchnehmt. Das hilft dann auch für's mündliche. Ebene dort auch fleißig mitmachen, damit man sieht, dass du dich wirklich anstrengst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Französische Bücher (vielleicht auch Kinderbücher) lesen, französische Musik hören und die Booklets übersetzen. Also lernen mit Mitteln, mit denen es auch noch Spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marlukan
01.03.2017, 13:32

Das mag ein nettes add-on sein, aber es geht hier um den Abschluß im Sommer.

1

Falls es um Grammatik geht, solltest Du vielleicht ein paar Beispiele vom Internet raus holen und dann schreibst du dir das vielleicht ca. 5 Mal auf bis du dir das gemerkt hast (komisch aber wahr: Versuche nicht die Sache zu verstehen, denn das dauert länger... Stattdessen solltest du mehr auswendig lernen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alle vokabeln die ihr je hattet komplett auswendig können gramatik verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag dir einfach,

wenn du nichts lernst, fällst du durch...

Es gibt Nachhilfe, Bücher, Lexika, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?