Ich bekomme zur Zeit alle zwei Wochen eine Chemotherapie. Strahlt eine Chemotherapie wenn ich mit anderen Personen zusammen bin?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vielleicht hilft es deiner Schwiegertochter, die Ängste zu verlieren, wenn du sie einfach mal zur Chemo mitnimmst?

Dann kann ihr der Arzt erklären, was da in deinem Körper passiert.

Ich wünsche dir, daß die Chemos wirken und daß du noch eine lange Zeit mit deiner Familie verbringen kannst.

Ich kann die Ängst nachvollziehen, ich wünsche dir sehr, daß du, bzw. der Arzt, sie vollumfänglich ausräumen kann.

Alles Gute für dich.

Ich würde im Normalfall einen Smiley dahinter setzen, traue mich jedoch aufgrund des Ernstes der Lage nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag beim Arzt nach. Auf jeden Fall solltest du Handschuhe und mundschutz tragen und dein gegenüber auch. Dein Immunsystem ist geschwächt und deine Familie kann dich mit Erregern anstecken, die dann sehr gefährlich für dich werden können.

Ich wünsche dir alles Gute für deinen kampf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, sie möchte ihre Tochter einfach schützen. Du würdest deine Tochter doch bestimmt auch schützen. Auch wenn es keine Strahlung gibt, kann sich sowas negativ auf ein kleines Kind auswirken. (Psychisch)
Man sollte Kinder von solchen Sachen fernhalten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brosss
09.10.2016, 03:50

selten son mist gelesen.. ein ein jähriges enkelkind, wovon sollte das denn psychisch belastet werden? es weiß gar nicht, was abgeht. solange keine gewalt angewendet wird, wird sich auch nichts ändern

0

Deine Schwiegertochter kennt anscheinend den Unterschied zwischen Strahlen- und Chemotherapie nicht.
Die Chemotherapie gefährdet deine Enkeltochter nicht im Geringsten.
Außerdem strahlt sowieso unser gesamtes Umfeld radioaktiv, da fällt eine Strahlentherapie auch überhaupt nicht auf, selbst bei nem einjährigen nicht.
Der bekommt schon radioaktive Strahlung ab, jeden Tag.
Wenn die Strahlentherapie schon nicht so stark ist, um den bestrahlten umzubringen so wird die schon gar nicht die Person umbringen, die die bestrahlte Person umarmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Chemo "strahlst" du nichts aus. Geht zusammen zum Arzt und redet mal drüber wenn sie sich so viele Sorgen um ihr Kind macht. Vielleicht kommt sie selbst ja auch nicht so klar damit?!
Lg und viel Kraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest versuchen Sie aufzuklären.
Kaum jemand kennt sich damit genau aus. Vielleicht hat sie durch die Unwissenheit Angst. Selbst bei strahlentherapie besteht kein Risiko für andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst, unter anderem, Chemikalien die das Zellwachstum behindern, wahrscheinlich noch Hormone und ein paar andere nette Sachen, die du bestimmt nicht in die Nähe des kindlichen Körpers kommen lassen möchtest. 

Das mit dem Strahlen - ist wohl unüberlegt, aber inwieweit hast du dich informiert, was sie in deinen Körper pumpen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig , das ist eine CHEMISCHE Therapie ! Da braucht Ihr keine Angst zu haben ! Ich wünsche dir alles gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?