Ich bekomme weniger lohn als der Mindestsatz geht das ?

5 Antworten

Einen "Mindestsatz" an Ausbildungsvergütung gibt es nicht.

530 € sind aber als Ausbildungsvergütung im 1. Lehrjahr eine normale Hausnummer irgendwo im Mittelfeld.

Das Azubis Provision bekommen, habe ich noch nie gehört. Wäre mir da auch gar nicht so sicher, ob eine leistungsgestaffelte Vergütung in der Ausbildung überhaupt zulässig wäre...

Hallo Sergio ... Du irst leider: Du bekommst keinen Lohn, sondern eine Ausbildungsvergütung. Und die unterliegt nicht dem Mindestlohn. Auch hast Du keinen Anspruch auf Provision, wenn es nicht vertraglich vereinbart ist.

530 Euro als Ausbildungsvergütung ist doch schon ganz ordentlich. Magst Du die Ausbildungszeit nicht einfach aussitzen?

Für Azubis gibt es feste Regelungen! Keine Mindestlöhne! Keinen Vertrag?

Letztes Gehalt bei Zeitarbeit Fa. pers. abholen? warum?

Hallo , ich bin Zeitarbeits unerfahren aber doch Zeitarbeiter.

Habe mein Arbeit gekündigt da man mir 20 Euro von meinem Lohn einbehalten hat. Nach 5 Monaten arbeit dort kündigte ich. Und weitere Absprachen wurden auch nicht eingehalten wurden. In meiner neunen Fa. bekomme ich zudem für gleiche Arbeit 550€ mehr brutto.

Nun Heute habe ich Nachricht ( Brief ) von meinem Ex Zeit Arbeitgeber bekommen. Normal bekomme ich zum 15 mein Geld.

Nun soll ich das Geld( Dez. Gehalt) , daß am 20.01.1012 für mich bereitsteht pers. abholen ??!

(in meinem Dez. Lohn - da fliesen meine ca. 100 Überstunden - Resturlaub (9-10 Tage) und 8 Kranken Tage mit rein. ( war ein Unfall nicht krank gemacht))

Sicher soll ich etwas unterschreiben und auf etwas Geld verzichten.. Oder was kann mich erwarten oder wer hat ähnliches erlebt? Das ich mich etwas vorbereiten kann bin ich für Tip`s dankbar.

Habe vom 1- 13 Dez. Gearbeitet ( 9 Tage ) vom 14 - 23 Krank ( 8 Tage ) Es blieben also nur 4 Arbeitstage in denen mein Urlaub und die Überstunden (27 - 30 Dez.) mit verrechnet werden können.

Danke Euer Sklave Domherr

...zur Frage

Verdiene ich zu wenig als Industriekaufmann?

Gibt es einen Mindestsatz, der gezahlt werden muss in der Ausbildung?

Finde im Netz dazu leider keinen passenden Artikel.

Ich komme aus NRW und wir sind im Bereich der (Trink-)Wasseraufbereitung (Anlagentechnik) tätig.

...zur Frage

FSJ Taschengeld in Wohngruppe reduziert?

Ich lebe derzeit in einer Jugendwohngruppe vom ASD. Nächsten Monat fange ich mit einem FSJ an und generell wird, wenn man stationär vom ASD “behandelt“ wird, 75% vom Gehalt abgezogen. Jedoch sagt mein FSJ-Träger ausdrücklich, dass unsere Vergütung kein Lohn sondern als Taschengeld angesehen wird. Wird mir in diesem Fall auch 75% abgezogen?

Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Wie viel Provision bekommt ein Autoverkäufer?

Hallo mich würde es interessieren wie viel % Provision ein Autoverkäufer bei Porsche oder Mercedes vom Bruttoverkaufspreises bekommt. Bspw. ein Auto für 150.000€.

LG

...zur Frage

Gehaltfrage Minijob Rewe?

Hallo Liebe Community,

Ich habe vor kurzem einen Minijob bei Rewe als Kassiererin bekommen, dort fange ich quasi auf Papier am 07.03.2016 an also morgen. Gehalt gibt es immer am 15. Ich bin schon bereits auf 3 arbeitstage vorgeplant für diese woche, was heißt das ich diese woche an 3 verschiedenen tagen arbeiten werde. Meine frage hierbei, Kriege ich noch meinen lohn zum 15.03 ausgezahlt? Ich werde an den 3 tagen jeweils 6 stunden arbeiten bei einem stunden lohn von 8.50€ das heiß an einem tag 51€ und mal 3 tage sind das 153€ die ich erarbeitet habe. Kriege ich die ausgezahlt am 15.03?

...zur Frage

Zuflussprinzip während Privatinsolvenz bei Arbeitgeberwechsel?

Hallo,

ich habe vor 4 Jahren meine PI eröffnet. Damals noch unter ALG2. Dann habe ich bei einer Firma angefangen, die einen Abschlag am Monatsende und den Rest des Gehalts zum 14ten des Folgemonats zahlte.

Am nächsten ersten fange ich bei einer neuen Firma an (Gleiches Gehalt, aber Wochenenden frei). Dies habe ich heute meinem Treuhänder mitgeteilt.

Mein neuer Arbeitgeber zahlt allerdings am 30ten den Lohn.

Nun habe ich das Problem, dass ich am 14ten den Lohn der alten Firma bekomme, und am 30ten den Lohn von der neuen Firma.

Da ich dann praktisch doppelt verdiene, stellt sich nun die Frage, wie das mit den Pfändungen geht? Wird mir jetzt der Lohn des neuen AG komplett gepfändet wegen dem Zuflussprinzip, oder wie verhält sich das?

Danke vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?