Ich bekomme von meinem Eltern 46,15 € Taschengeld und die geben mir 50 €?

6 Antworten

Du könntest alle 13 Monate auf dein Taschengeld verzichten weil dich deine Eltern überbezahlt haben.

oder du lässt das Geld bei der Bank wechseln.
du kannst dir natürlich auch eine Kleinigkeit kaufen und dann aus dem Wechselgeld deinen Eltern das Geld geben.

die beste Alternative wäre, deine Eltern zu fragen warum du so eine unrunde Summe bekommst. Und frag sie ob du nicht eine Erhöhung haben kannst auf 50€.

ach ja sie könnten dir den Betrag auch glatt auf dein Konto überweisen (wenn du noch keins hast dann lass dir eines eröffnen) da können die die 46,15€ überweisen.

Du kannst zur Bank gehen und das Geld wechseln lassen. Manche Sparkassen haben auch Wechselautomaten im Vorraum stehen.

Ansonsten kannst du versuchen, bei einem Supermarkt das Geld wechseln zu lassen, aber die machen das nicht so gerne, weil sie das Kleingeld auch zum Rausgeben benötigen.

Ich nehme an, die Frage, die du eigentlich stellen möchtest, lautet: Meine Eltern geben mir als Taschengeld 46,15 Euro. Sie geben mir in Scheinen 50 Euro und erwarten die Rückzahlung des Restbetrages. Wie kann die Rückzahlung erfolgen?

Ich würde sagen, die einfachste Möglichkeit wäre (wenn sie bei einem so krummen Betrag bleiben wollen), dass sie es dir entweder überweisen oder dir zwei Zwanziger, einen Fünfer, ein Ein-Eurostück, ein Zehncentstück und ein Fünfcentstück geben.

gib ihnen einfach 3,85€?

1x 2€
1x 1€
1x 0,50€
1x 0,20€
1x 0,10€
1x 0,05€

Geh auf die Bank, geb den einen 5 Euro Schein, sag du hättest das gerne in kleinen Münzen, und zack!

Vorausgesetzt man findet noch eine Filiale mit Kasse :D

0

Was möchtest Du wissen?