Ich bekomme Punktabzüge weil mein Aufsatz zu ausführlich war. Ist meine Lehrerin normal?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Auch wenn ich deine Aufgabe und deinen sicherlich interessanten Aufsatz nicht kenne, muss ich der Lehrerin wohl trotzdem recht geben.

Grund: Aufsätze sind - leider anders als viel unnützes Zeug, das man in der Schule lernen muss - eine wichtige Übung für nahezu alles schriftliche, das man uim Leben abliefern muss, sei es eine Bewerbung, einen Bericht über eine ausgeführte Arbeit, eine Diplom- oder Doktorarbeit, einen Zeitschriftenartikel oder gar einen dicken Roman, fast immer hast du eine Vorgabe, in welchem Umfang das dann abgeliefert werden soll, und immer würden deutliche Abweichungen davon unangenehm auffallen, oder auch wieder zum Punktabzug führen. Denk nur, dein Aufsatz hätte ein Drehbuch für eine Fernsehsendung werden sollen, dann hast du eben nur 45 Minuten für den Film, für einen Kinofilm 2 Stunden - und eben nicht 6.

Es gibt einen alten Spruch, der noch immer gilt: "In der kürze liegt die Würze"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Analyse ist es eigentlich grunsätzlich nicht üblich. Oder habt ihr bei bestimmten Aufgabenteilen vorgaben bekommen.

Bei uns durfte z.B. der Basissatz nicht länger als eine halbe Seite sein und es gab Abzüge wenn man in der Beschreibung zu viele überflüssige Details erwähnt.

Du hast aber das Recht die Lehrerin zu fragen wie sie den Punktabzug rechtfertigt, was ich auch tun würde wenn du es nicht nachvollziehen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den wenigen Angaben kann dir das kein Mensch beantworten. Je nach Aufgabenstellung ist das durchaus gerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 08:42

Es war eine Gedichtsanalyse

0

es kommt draufan was und wie die aufgabenstellung war. was hat es dort geheissen?- was steht zum umfang des aufsatzes?
Glaube kaum, dass deine lehrerin sagt, ihr solltet einfach mal drauflos schreiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 19:14

Es sollte eine sehr genaue Gedichtsanalyse sein. ich habe alles geschrieben was dazu gehört. ich hatte 507 Wörter. der klassendurchschnitt war aber 250

0
Kommentar von cherics78
12.06.2016, 20:41

okay..; vielleicht hat sie an deiner Analyse kritisiert, dass der Umfang nicht mit dem Inhalt einhergeht; d.h. dass du ev. 'zu lange' brauchst, um einen inhaltlichen Aspekt auf den Punkt zu bringen. Oder dass das, was deine Analyse inhaltlich hergibt, man auch viel knapper hätte formulieren können.? In der Kürze liegt bekanntlich die Würze)

0

Bei einer zusammenfassung wäre das normal. Da man bei einer zusammenfassung nur das wichtigste aufschreibt und deshalb ausführlichkeit nicht von vorteil ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 08:41

Es war die Analyse eines Gedichts

0

Kann schon sein, ist bei uns auch manchmal so, man bekommt z.B.die Aufgabe einen Englisch-Aufsatz mit 100-120 Wörtern schreiben, wer sich nicht daran hält und mehr oder weniger schreibt, kriegt Punktabzug.

Oder wenn du z.B. eine Inhaltsangabe machen sollst und die ist länger als der Quellentext oder eine Beschreibung die kurz und prägnant sein soll ist zu ausführlich.... ist der Punktabzug gerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 08:53

Danke. Trotzdem. Es gab kein Limit und meine Gedichtsanalyse sollte alles schildern was im Gedicht vorkam

0

Wenn du so ins Schwafeln gerietst, dann war der Punktabzug berechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Wenn es zB eine Vorgabe gab, wie viele Seiten geschrieben werden sollten, oder welche Themen behandelt werden sollten, oder auch, wie sehr das ins Detail geht... auch das gehört zum Handwerkszeug, dass man sich auf das wichtigste beschränkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 08:48

Es gab kein Schreiblimit. Und ich musste sehr detailliert über meinen Aufsatz schreiben

0
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 08:49

Ich meine über ein Gedicht. Nicht Aufsatz

0
Kommentar von JanfoxDE
12.06.2016, 09:04

Hah. Bei mir hab ich sogar Pluspunkte bekommen damals im Englischen wenn man etwa 100 Wörter schreiben sollte (ein Brief) und ich mehr als 200 Wörter geschrieben habe...

0

Wenn du nur unstrukturiert herumlaberst, viele Worte um wenig Inhalt macht und nicht zum Punkt kommst, dann kann auch ein langer Aufsatz mies sein.

Wenn du Exkurse machst, die vom Thema abschweifen, dann kann dir das auch Punktabzug einbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du bei deiner Ausschweifigkeit den Kern des Themas verfehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 08:45

Nein. Ich habe einfach nur so geschrieben, wie es war. Ich hab nur ein Gedicht analysiert

0

Ja, wenn es z.B. eine Zusammenfassung war und du weit in das Detail gegangen bist.

Aber leider können gerade Aufsätze nahezu über die komplette Notenbreite bewertet werden und kaum ein Lehrer hält sich hier nur an harte Fakten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 08:44

Es war eine Analyse eines Gedichts. Da ist es sogar wichtig ins Detail zu gehen

0
Kommentar von IchLiebePodruZe
12.06.2016, 16:48

Nein. So war das nicht :D

0

lass die lehrerin mal die aufgabe schreiben , dann können wir es beurteilen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man so nicht sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?