Ich bekomme meine Vorhaut nicht zurück?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo GruenHaus,


mit zwölf Jahren stehst du erst am Anfang der Pubertät und damit des Wachstums deiner Genitalien. Daher könnte sich die bei dir vorliegende Vorhautverengung, die bei vielen Jungen noch bis weit in der Pubertät vorhanden sein kann, im Laufe der nächsten Jahre auch noch von selbst verwachsen. Wichtig ist, dass du in der Lage bist, die Vorhaut beim Duschen soweit zurückzuziehen, dass du den Bereich der Eichel reinigen kannst, da sich anderenfalls dort abgestorbene Hautzellen, Sperma- und Urinreste ansammeln können und einen Belag, ähnlich dem auf den Zähnen, den du durch das Zähneputzen beseitigst, bilden, der Bakterien als Wachstumsgrundlage dienen kann. Wenn das geht, könntest du, wenn du willst, noch warten, ob sich die Verengung in den nächsten Jahren gibt.

Wenn das nicht geht oder du schon jetzt etwas unternehmen willst, kannst du mit einer Selbsttherapie beginnen. Du kannst die Verengung zunächst sehr gut mit einer Salben- und Dehnungstherapie selbst behandeln. Hierdurch unterstützt du das Hautwachstum während des pubertären Wachstumsprozesses von Penis und Vorhaut. Da du eine Veranlagung zu einer Verengung hast, könnte es dir passieren, dass du jetzt die Vorhaut geweitet bekommst, und in zwei/drei Jahren tritt erneut eine Wachstumsdifferenz zwischen Penis und Vorhaut auf. Daher beobachte dies während der Masturbation und sollte es tatsächlich eintreten, müsstest du die Dehnung einfach nur wiederholen.

Für den Fall, dass du jetzt oder in ein paar Jahren, wenn sich die Verengung doch nicht von selbst auswächst, die Dehntherapie machen willst gilt: Besorg dir eine Kamillencreme oder Babyöl in einem Drogerie- oder Supermarkt. Möglich wäre aber auch eine in der Apotheke freiverkäufliche Salbe mit Kortisol. Wie das geht und wie die Salbe aus der Apotheke heißt, kannst du den Posts zu folgender Frage entnehmen

https://www.gutefrage.net/frage/welche-creme-eignet-sich-umeine-phimosevorhautveraengungzu-behandeln-sie-sollte-cortison-enthalten?foundIn=related-questions

Du musst in den nachfolgenden Wochen sooft als möglich deine Vorhaut außen und innen mit der Creme oder dem Öl einreiben. Dann ziehst du die Vorhaut soweit es geht, ohne dass es wehtut zurück, hälst diese Position einige Sekunden und ziehst dann die Vorhaut nach rechts und links. Loslassen, wieder runterziehen, halten und leicht versetzt zur vorherigen Zugposition wieder nach rechts und links, dann wieder von vorne und beim seitlichen Ziehen den nächsten Bereich nehmen. Dies machst du dann etwa 10/15 Minuten, möglichst täglich. Wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt, kein Problem, die Prozedur ist sowieso im schlaffen und in steifen Zustand anzuwenden, schlaff ist die Beweglichkeit größer, steif die Spannung.

Nach sechs bis acht Wochen sollte die Verengung überwunden sein. Für den Fall, dass das nicht klappt, müsstest du zu einem Arzt und dir eine kortisolhaltigere Salbe verschreiben lassen, als die freiverkäufliche aus dem Link. Durch diese Behandlung, spätestens durch die vom Arzt verschriebene Salbe ist in den allermeisten Fällen, selbst bei einer absoluten Verengung, diese behandelbar.

Noch ein Tipp, besorg dir in der Apotheke Bepanthen Wund- und Heilsalbe und creme damit regelmäßig die behandelte Vorhaut ein. Durch die Dehnübung kann es zu kleinen Einrissen in der Haut kommen, dies soll zwar durch das Eincremen verhindert werden, klappt aber nicht immer. Mithilfe der  Bepanthensalbe kann man solche Kleinstverletzungen folgenlos abheilen lassen. Des Weiteren enthält die Salbe Mittel, die die Zellbildung anregen und damit den Erfolg der Dehnung verbessern. Da diese Salbe auch verwendet wird, um Schürfwunden nach dem Sport, z. B. an den Knien, zu behandeln, brauchst du in der Apotheke die von dir beabsichtigte Verwendung nicht anzugeben.

Am besten wendest du die Salbe morgens an, trag sie möglichst dünn unter der Vorhaut auf, dass schmiert weniger. Hilfreich könnte auch sein, den Penis in ein Taschentuch einzuwickeln. An einem Bepanthentag solltest du die Dehnung aussetzen, damit die Salbe voll wirken kann.

Auch wenn es mit Sicherheit unangenehm ist, mit den Eltern oder dem Arzt über einen so intimen Bereich zu sprechen, sei dir gewiss, das Gespräch wird sehr viel weniger peinlich, als du dir das gegenwärtig vorstellst. So hat dich der Kinderarzt bereits früher untersucht und er hat mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einer der U-Untersuchungen im Kleinkindalter gemerkt, dass du eine Vorhautverengung entwickeln könntest und deine Eltern hierauf hingewiesen. Das sie sich nicht darauf angesprochen haben, liegt höchstwahrscheinlich daran, dass ihnen dieses Gespräch mit dir unangenehm ist. Diese Unangenehmheit lässt sich am besten dadurch überwinden, dass du dein Problem knapp und klar benennst. So könntest du das Gespräch mit folgendem einleiten: Ich gehe einmal davon aus, dass euch mein Kinderarzt bereist darauf hingewiesen hat, dass ich eine Verengung der Vorhaut entwickeln könnte. Ich habe jetzt festgestellt, dass dies eingetreten ist. - Sofern schon mit Dehnung versucht und nicht erfolgreich: Da mein Versuch, durch eine Dehnungstherapie die Vorhaut zu weiten, nicht erfolgrech war, bitte ich euch mit mir zum Arzt zu gehen, damit mir dieser eine Salbe mit einer höheren Kortisolkonzentration verschreiben kann.

In dem Gespräch mit deinen Eltern und dem Arzt solltest du diese darauf hinweisen, dass du eine operativer Behandlung erst nach einer weiteren Dehnungstherapie in Betracht ziehen möchtest. Und sollten operative Maßnahmen erörtert werden müssen, bestehe darauf, soviel Vorhaut als möglich zu behalten (z. B.. Triple Inzision, so heißt eine dieser OP-Methoden, die die Vorhaut weitet und mit den wenigsten nachteiligen Risiken verbunden ist https://de.wikipedia.org/wiki/Triple_Inzision). Einer Vernarbung der Operationswunde kannst du sehr gut mit einer konsequenten Wundtherapie begegnen, und eine radikale Beschneidung bringt neben dem Verlust der sehr empfindungsfähigen Vorhaut und damt des größten Teils der erogenen Zone am Penis auch noch eine Desensibilisierung der Eichel, die schlimmstenfalls zu spürbaren Einschränkungen der sexuellen Empfindungsfähigkeit führt.

Das muss von einem Arzt abgeklärt werden und ist nicht außergewöhnlich oder selten... Eine kleine "Beschneidung" ist nicht zwangsweise nötig. Je nach Ausmaß gibt es auch andere Möglichkeiten.

SaschaL1980 06.08.2017, 12:59

In seinem Alter muss das noch gar nicht zwangsläufig von einem Arzt abgeklärt werden.

0
Novolit 06.08.2017, 21:14
@SaschaL1980

Natürlich sollte es das. Wenn er ne Erektion bekommt und die Haut reißt, ist das dann nämlich nicht mehr so lustig...

0

Du hast keine Wahl. Unter der Vorhaut sammelt sich Dreck, Smegma und Sperma und die können dann zu Entzündungen führen. Gelöst wird es durch die "Beschneidung", muss allerdings keine richtige Beschneidung sein wie bei Juden oder Mohammedanern, sondern so ein kleiner Eingriff. Aber das muss man machen, sonst kanns schlecht ausgehen.

SaschaL1980 06.08.2017, 13:01

Warum meint hier jeder, der absolut keine Ahnung hat, trotzdem eine Antwort schreiben zu müssen?

0

mein Neffe hat auch Phimose. Ebenfalls in der Pubertät. Mußt Du mal zu Urologen

das ist vielleicht kein problem, kann es aber werden. wenn du z.b. beim waschen deine vorhaut nicht zurück machst, kann es darunter anfangen zu gammeln.

geh mal zum doktor und lass es mal abklären. ggf. kann er dir auch tricks zeigen, wie man sie doch zurück bekommt.

lg, Tessa

Zwar ist dass peinlich sags aber lieber deinen Eltern und wenns dir zu peinlich ist nur deinem Vater

Hatte das selbe mit 6 Jahren junge Sag es lieber deinen Eltern das kann echt blöd enden.

Was möchtest Du wissen?