Ich bekomme kein Kindergeld/Unterhalt von meiner Mutter und wohne inoffiziel bei meiner Freundin, kann ich das Kindergeld für mich beantragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wegen dem Kindergeld könnte die Mutter deiner Freundin einen Antrag bei der Familienkasse stellen,denn das Kindergeld kann auch an dritte ausgezahlt werden wenn diese deinen Lebensunterhalt bestreiten und dir Obdach geben,nur müsstest du dann bei ihr gemeldet sein,sonst läuft das ganze ins leere !

Ihr hättet euch schon lange ans zuständige Jugendamt wenden müssen und das sollte auch der nächste Schritt sein,nicht nur wegen dem Kindergeld,sondern auch wegen Unterhaltszahlungen,denn wenn deine Eltern leistungsfähig sind müssen sie Unterhalt zahlen.

Ich spreche jetzt mal speziell deine Mutter an,sollten deine Eltern getrennt leben,denn dann steht der Unterhalt auch nicht deiner Mutter zu sondern dir bzw.der Mutter der Freundin,ab 18 dann dir persönlich.

Und deine Mutter müsste bei Leistungsfähigkeit auch Unterhalt zahlen,wenn sie dich aus der Wohnung geworfen hat,deshalb unbedingt das Jugendamt aufsuchen,alleine kommt ihr da sonst nicht weiter,die werden deiner Mutter dann schon Druck machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alpha187Kevin
30.03.2016, 17:39

danke für diese sehr hilfreiche Antwort!

0

Hier ist die Lösung deines Problems:

§ 74 Abs. 1 EStG - Zahlung des Kindergeldes in Sonderfällen

Das für ein Kind festgesetzte Kindergeld nach § 66 Absatz 1 kann an das Kind ausgezahlt werden, wenn der Kindergeldberechtigte ihm gegenüber seiner gesetzlichen Unterhaltspflicht nicht nachkommt.  Kindergeld kann an Kinder, die bei der Festsetzung des Kindergeldes berücksichtigt werden, bis zur Höhe des Betrags, der sich bei entsprechender Anwendung des § 76 ergibt, ausgezahlt werden.  Dies gilt auch, wenn der Kindergeldberechtigte mangels Leistungsfähigkeit nicht unterhaltspflichtig ist oder nur Unterhalt in Höhe eines Betrags zu leisten braucht, der geringer ist als das für die Auszahlung in Betracht kommende Kindergeld.  Die Auszahlung kann auch an die Person oder Stelle erfolgen, die dem Kind Unterhalt gewährt.

Du musst allerdings einen Antrag bei der zuständigen Kindergeldkasse stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf zum Jugendamt. Das ist hier die richtige Stelle. Zum einen für die Situation im allgemeinen, zum anderen auch bzgl des Kindergeldes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alpha187Kevin
30.03.2016, 17:28

Meine Fam. und Ich hatten vor knapp 2 Jahren was mit dem Jugendamt zutun. Ich habe auch vor zum Jugendamt zu gehen aber nicht dass sie mich dann in eine Einrichtung setzen, ich möchte bei meiner Freundin wohnen bleiben und das Kindergeld, glaubst du das man dass mit dem Jugendamt so vereinbaren kann?

0

So lange du illegal bei deiner Freundin wohnst, steht das Kindergeld immer noch deiner Mutter zu. Sie zahlt ja trotzdem die volle Miete für ihre jetzige Wohnung.

Erst wenn du 18 bist und eine Meldeadresse hast, kannst du das Kindergeld auf dich umleiten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?