Ich bekomme immer Schwindelanfälle - Wassermangel oder Halswirbelsäule?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Mir passiert es auch häufiger, dass ich Schwindelgefühle bekomme, wenn ich zu wenig trinke. Wichtig ist, dass Du regelmäßig am Tag trinkst, dann wird Dir auch nicht schlecht. Schütte dein Getränk in ein Glas, so nimmt man größere Schlücke als aus der Flasche und automatisch hast Du mehr getrunken.

Hallo, da ich Heiler bin kann ich sagen (was ich auch praktiziere) das Schwindel von schwindeln kommt. Das bedeutet, das man sich in bestimmten Fällen anschwindelt oder sich etwas vormacht. Sobald die Wahrheit wieder ertragen wird hört auch der Schwindel auf.

Ich würde mir noch eine dritte Arztmeinung einholen. Was das Trinken angeht: Trinken ist extrem wichtig und es kann durchaus sein,dass der Schwindel ein Zeichen für eine Mangelerscheinung ist.Wie Du mehr trinken kannst,ohne das Dir übel wird,weiß ich auch nicht.Aber meine Frage wäre hierzu: Trinkst Du Wasser mit oder ohne Kohlensäure?

ich trinke nur wasser ohne kohlensäure, sonst würde sich mein magen wieder aufregen..

0

Damit man wirklich mindestens zwei Liter Wasser zu sich nimmt (kann auch Tee oder ungesüsster Saft sein) empfehle ich immer ein 0,2 L Glas in der Nähe zu haben... daraus tinke ich die erste Hälft sofrt 0,1 l, fülle dann das Glas immer sofort auf.. nach ner weiteren halben Stunde trinke ich dann wieder 0,1l. Das mache ich solange bis meine zwei Liter weg sind... (2L Wasserflasche), parallel trinke ich dazu dann noch Kaffee udn schon ist mein Tagebedarf gedeckt. Nach einer Woche merkst Du diese Trinkmenge gar nicht mehr und es geht von allein, ohne eselsbrücke...

Versuch es doch mal mit stark wasserhaltigen Lebensmitteln wie Wassermelone oder Salatgurke. Woher jetzt Dein Schwindel kommt, kann ich Dir nicht sagen. Soweit ich weiß kann es dafür sehr viele Ursachen haben, und ich bin kein Mediziner. Die Massagen und die Akupunktur würde ich aber trotzdem mal machen. Vielleicht hate Deine Ärztin ja Recht.

beides kann die ursache sein. eine gründliche anamnese ist aber von nöten! zuerst wird alles abgeklärt beim augen und hno arzt, dann blut ect. letzte maßnahme ist ein mrt! keine angst, aber so kann eine wirklich schlimme erkrankung (GEHIRNTUMOR) ausgeschlossen werden. überprüfe auch mal deinen blutdruck

Ich habe diesen Rat schon einmal jemanden gegeben und es hat etwas geholfen. Mache doch aus Fruchttee Stieleis. Und davon soviel wie möglich essen.

Mann,die Idee ist super,mein Männe trinkt auch zuwenig!DH

0

Also da kann schon was dran sein das du auf Grund des Waasermangels Schwindelanfälle bekommst. Versuch doch einfach das "´Wasser" in Form von Tee aufzunhemen oder Wassermelone. Wichtig ist vor allem ein ausgeglichener Wasserhaushalt. Empfolen sind 1,5 - 2,0 l am Tag

Trink doch was anderes! Tee oder Saftschorle! Oder iss zumindest viel Obst, das viel Wasser enthält, z.B. Melone

1 Glas Wasser am Tag-sachmal-ich wär schon längst vertrocknet!!

beides ist dran schuld...kann aber auch eine Gleichgewichtsstörung sein die im Ohr hervorgerufen wird (ich habe das leider auch immer häufiger)...lass dich mal untersuchen...Trinke doch Saftschorlen..die schmecken besser!

Oder,Oder,Oder!Da gibt es nochmehr Möglichkeiten,lass dich zum Facharzt überweisen Kardiologe oder Neurologe,deren Diagnostik ist umfangreicher!

Seltsam, Du trinkst zu wenig, Dein Bkut muss dick wie Sirup sein. Dir sind zwei Ursachen für die Schwindelanfälle bekannt, eine Ursache kannst Du selbst abstellen.Es gibz Tee, Kaffee, Limo, Saft; Eistee..... von allem wird Dir schlecht?

ja - mir wird schlecht und ich fühle mich total schwer und müde. komisch, eigentlich fühlt man sich so eher nach dem essen, aber mir gehts nach dem trinken immer so. darum kann ich auch nur langsam und wenig trinken, so komisch es klingen mag..

0
@Nicoleandme

Ich erzähle Dir mal eine kleine Geschichte: Ich hab damals Leistungssport gemacht und muste mein Kampfgewicht bringen, war aber am Abend vorher undizipliniert und habe dann zwei Wassertabletten genommen. Bin Nachts ein parr mal raus auf´s WC, Morgens als der Wecker geklingelt hat bin ich wie immer aus dem Bett gesprungen, ich bin sofort wieder umgefallen das Blut hat es garnicht zum Hirn geschaft. Meinen Körper hatte ich ausgedörrt. Ich glaub Dir das es Dir schwer fällt was zu trinken, aber zwinge Dich dazu. Zu wenig trinken ist Allgemein nicht gut, durch das trinken werden auch die Nieren gespühlt und die Gifstoffe die sich dort ansammeln ausgespühlt. Ich wünsche Dir alles gute und denke dadran, zwinge Dich zum trinken.

0

eine schnelle dringliche ärztliche und psycholgische <Konsultation vereinbaren--

aber ganz, ganz schnell

wieso eine psychologische?

0

Was möchtest Du wissen?