Ich bekomme gar kein Taschengeld?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wäre es möglich, dass du dir zu Hause Brote machst und das Essensgeld als Taschengeld nimmst? Am besten in Absprache mit deinen Eltern, im Notfall auch ohne? Brot, Butter, Wurst oder Käse wird doch da sein, oder nicht? Einfach abends ein/ paar Brot/e schmieren und in Alufolie oder Brotdose, so vorhanden, mitnehmen und dann eben 6 € pro Woche als Taschengeld haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht haben sie das gar nicht realisiert. Sprich dein Problem an und Belege es. Wichtig ist dass du sagst dass du dein Geld so gut wie gar nicht ausgibst - eben nur für das nötigste. Also du kaufst nicht irgendwelche sammel-Artikel die unnötig sind oder spiele oder so.

Am besten vergleichst du noch mit anderen aus deinem Jg und sagst, wie viel Geld die so bekommen.

Frag nach einem Grund. Warum bekommst du so wenig?

Vielleicht öffnet das deinen Eltern die Augen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Taschengeld ist eine freiwillige Angelegenheit, obwohl ich es gut fände, wenn jedes Schulkind ein klein wenig Taschengeld bekommen würde, so dass es den Umgang mit dem Geld etwas lernt.

Rede mal mit deinen Eltern, sag ihnen, dass alle deine Mitschüler Taschengeld bekommen, nur du nicht, du kannst nicht mitreden und das ist blöd.

Ansonsten spare dir das Geld vom Essen und Trinken zusammen und wenn du dir laut deinen Eltern mal was kaufen sollst, verlange das Geld von ihnen, du hast ja keins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde wirklich nochmal mit deinen Eltern reden und vielleicht auch nach Gründen fragen, warum du kein Taschengeld bekommst.

Ich pers. finde Taschengeld superwichtig, da man so einfach lernen kann, mit seinem Geld umzugehen....und gerade wenn deine Eltern nicht alles für dich zahlen (was ja grundsätzlich nicht verkehrt ist) sollten sie dir aber ein bisschen Taschengeld geben.

Vielleicht kannst du dich ja mit ihnen so einigen, dass du dafür Arbeiten im Haushalt erledigst zum Beispiel und dafür bekommst du dann monatlich einen bestimmten Betrag.

LG und viel Glück (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau ist deine Frage? Sonst wird es schwierig mit der Antwort :O)
Ob du ein Anrecht darauf hast?
Was die Motivation deiner Eltern ist, dir keines zu geben?
Oder welche guten Argumente es gäbe sie zu überzeugen, dir doch Taschengeld zu zahlen?

Haben deine Eltern dir einmal erklärt, warum sie dir nichts kaufen?

Anhand deiner Antwort vermute ich, du bist bereits auf einer weiterführenden Schule, daher solltest du zumindest wissen was ihre Begründung ist. Ihre Antwort kann dir helfen, selbst bessere Argumente zu finden die dein Anliegen unterstützen. Ein Anrecht gibt es meines Wissens nach nicht, aber da kann ich bereits nicht mehr auf dem Laufenden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten werden sagen, dass du Zeitung austragen gehen solltest, ich finde das aber ehrlich gesagt ziemlich armselig, es gibt noch genug andere Möglichkeiten, sich Taschengeld zu verdienen, wenn man von den Eltern zu wenig bekommt. Je nach deinem Alter könntest du zum Beispiel jüngeren Schülern regelmäßig Nachhilfe geben, das macht schon bei einer Stunde wöchentlich aus den 5€ monatlich über 30€. Man kann auch zu den Rotariern gehen, die bringen Flüchtlingskindern spielerisch die deutsche Sprache bei, wofür man ebenfalls mit 8€ stündlich entlohnt wird (gibt es aber meines Wissens nur in bestimmten Regionen), gibt also genug Möglichkeiten.

Das meiste kommt aber nur für Oberstufenschüler infrage, wie alt bist du denn? Ansonsten kannst du ja immer noch versuchen, vernünftig mit deinen Eltern zu reden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden, also sprich mit deinen Eltern über dein Taschengeld-Problem. Vielleicht ist ihnen das gar nicht aufgefallen, dass du welches brauchen könntest. Kinder sollten grundsätzlich ein angemessenes Taschengeld bekommen, damit sie den Umgang mit Geld lernen. 

Im Netz gibt es Tabellen, ab wie viel Jahren Kinder wie viel Taschengeld wöchentlich oder monatlich bekommen sollten. Google mal bitte nach " Taschengeld-Tabelle ", damit du eine Grundlage hast, wenn du mit deinen Eltern darüber diskutierst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem kenne ich sehr gut. Bei mir war es das selbe. Ich bekam den rat auf meine Eltern zu zugehen und sie zu fragen warum ich eigentlich kein Taschengeld bekomme und sie antworteten mir "wie stellst du dir das vor?"

Dann wand ich einen Trick an. Ich zählte bis 3 und sagte was ich mir vorstelle. Du sagst es am Besten genau so wie du es geschrieben hast, dass du dich schon über 5  Euro freuen würdest. allerdings solltest du das nicht versuchen wenn du unter 12 bist. Hat zwar keine Konsequenzen aber önnte Hilfrech sein ween man nicht noch ein Milchbubi ist denn sie nehmen dich dadurch ernster

Versuch es mal?

Viel Glück und liebe Grüße                                                                                      Der Strotzkopf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast u schon mit deinen Eltern geredet ? Hast du vllt. etwas , wasdu möchtet was deine Eltern unterstützen würden ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein paar Informationen mehr wären ganz nett, z.B. wie alt bist du? Mit 14 kannst du in vielen Teilen Deutschlands für ca. 80 € Monatlich Zeitungen austragen. Und wie wärs mit deinen Eltern mal darüber zu reden? :D 
Vlt kann man ja einen Kompromiss finden :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laut gesetz sind eltern verpflichtet taschengeld zu geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
06.06.2016, 20:43

Du bist ja niedlich! :-)))

Ich bin auch der Meinung, dass jedes Kind und jeder Heranwachsende Taschengeld bekommen sollte, aber erstens können das nicht alle Eltern und zweitens gibt es keine gesetzliche Pflicht.

Falls du jetzt an so etwas wie den Taschengeldparagraphen denken solltest, der regelt etwas ganz anderes.

0
Kommentar von backtolife
06.06.2016, 20:46

wir haben das in wirtschaft so gelernt

0
Kommentar von backtolife
06.06.2016, 21:02

das war letztes jahr. ich hab den lehrer nicht mehr

0

Deine Eltern sind nicht verpflichtet, dir Taschengeld zu zahlen. Suche dir einen Nebenjob.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Zeitung austragen gehen, dann hast du deine 100 Euro/Monat ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lern selber Geld zu machen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?