Ich bekomme einfach kein Termin um mir Anti Depressiva verschreiben zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin.

Ansprechpartner der Wahl für Dich: Deine Krankenversicherung.

Jede Krankenversicherung hat eine Hotline, jede Krankenversicherung hat einen Terminservice und nahezu jede Krankenversicherung hat lokale Vertragsärzte und -apotheken, über die sie entsprechend Einfluss auf Termine nehmen oder eine kurzfristige Medikamentenversorgung organisieren können.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von linksgewinde
06.06.2016, 18:05

Stimmt. Man kann auch Frau Merkel anrufen wenn eine Straße neu geteert werden muss.

0

Auch "Praktische Ärzte" oder Allgemeinmediziner können Antidepressiva verschreiben. Bei denen ist die Wartezeit auf einen Termin bestimmt geringer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antidepressiva können und werden auch von vielen Hausärzten verordnet. Erzähl deinem Hausarzt deine Probleme und Leiden, die wenigsten Ärzte sind mit Antidepressiva sparsam. Spreche das Thema Antidepressiva ggf. bewusst an.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann zum Übergang auch erstmal der Hausarzt verschrieben. Lass Dir über den auch nen Termin beim Neurologen besorgen, dann geht es schneller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KittyCat2909
06.06.2016, 17:59

Nicht bei einem Neurologen.

Ein Psychater wäre der richtige Ansprechspartner.

0

wenn Dein Therapeut es für richtig hält, dass Du zusätzlich zur Therapie noch Medikamente brauchst, könnte er sich an Deinen Hausarzt wenden, dann sollte das Rezept kein Problem sein.

Falls Du sie Dir allerdings selbst verordnest, musst Du leider warten bis ein Psychiater Zeit für eine Untersuchung hat.

Mit Pillen kann man keine Probleme lösen - sie sind keine Wundermittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von porgort
06.06.2016, 19:06

Wie gesagt, bei meinem Therapeuten bin ich kein Patient sondern Klient und sie arbeiten auch nicht mit Medikamenten. Ich meinte zu ihm das ich das aber ohne Medikamente länger nicht mehr aushalte und er mir dann empfohl zu einem Neurologen zu gehen und dort weldche zu beantragen.

Mein Hausarzt meinte (aus einem sehr sehr kleinem Dorf) er könne mir keine verschreiben, da es ja hunderte AD´s gibt und er nicht weiß was für mich gerade das beste ist,..

0

Ich weiß ja nicht was der Neurologe mit Depression zu tun hat, eigentlich kümmert der sich um Nerven, und nicht um die Psyche. Und AD kann dir jeder Hausarzt verschreiben, wenn er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sozialtusi
06.06.2016, 18:04

Ähm... Depressionen sind eine Störung der Gehirnchemie ;) Rat mal, wer sich darum durchaus auch kümmern kann.

0

Was möchtest Du wissen?