Ich bekomme einen Stich ins Herz & dann sehe ich eine Person die ich vermisse?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Benjiii,

du scheinst in relativ kurzer Abfolge zwei schlimme Verluste gehabt zu haben.
Von psychischer Krankheit ist da nicht die Rede.

Tod und Trauer sind das Maximum, was unser Körper und die Seele verkraften müssen.
Die Bilder von Oma und Vater, solche Bilder können äusserst real sein/werden, sind eine akute Stressreaktion auf das Geschehene.

Ich würde mich @spaetzlefresser anschliessen und von einem Broken-Heart-Sydrom ausgehen.
Herzschmerzen und Atemnot können aber auch eine Angina Pectoris sein. Beide Vorkommnisse sind gewissermassen gefährlich.

Broken-Heart ist praktisch ein echter Herzinfarkt, der für Stunden die gleichen lebensgefährlichen Symptome hervorruft, aber später entspannen sich die Herzkranzgefässe wieder, EKG, die Blutparameter sind normal, also keine Herzenzyme, Proteine nachweisbar. CRP ist nicht erhöht. Was einen solchen Anfall oft nicht verifizierbar macht.
Angina Pectoris ist ähnlich.

Bitte geh umgehend zu deinem Hausarzt. Er kann zumindest ein normales EKG machen und entscheiden, ob du zur schnelleren Abklärung der Symptome für 2 oder 3 Tage auf eine kardiologische Station eines Krankenhauses gehen solltest.

Für beide Symptome gibt es gute Medikamente, die dich in der nächsten Zeit vor einem echten Herzinfarkt schützen können. Also lass nicht zu viel Zeit vergehen.

Gute Besserung
di Colonna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde da auf jeden Fall mit einem Arzt darüber reden. Klingt für mich nach "Broken-Heart-Syndrom". Das ganze ist eine anerkannte Erkrankung die durchaus behandelt werden kann. Rede einfach mit deinem Hausarzt :)

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?