ich bekomme eine halbe eu-rente,nun habe ich aber die volle beantragt. nun will ich aber diese zweite hälfte zurückziehen-kann man das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du selbst sagst, dass du noch bis unter 6 Stunden arbeiten kannst, dann macht es natürlich wenig Sinn, den Antrag auf volle EM-Rente laufen zu lassen.

du kannst durchaus schriftlich der Rentenversicherung mitteilen, dass du deinen Antrag auf volle EM-Rente nicht weiter aufrecht erhalten möchtest, da du dich noch 3 bis unter 6 Stunden erwerbsfähig siehst.

die RV wird eine Rücknahme mit Kusshand nehmen. immerhin müssen sie ja dann nichts zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo buchner,

Sie schreiben:

ich bekomme eine halbe eu-rente,nun habe ich aber die volle beantragt. nun will ich aber diese zweite hälfte zurückziehen-kann man das?

kann noch ein wenig arbeiten(bis zu 6h),deshalb geht es nicht anders als den antrag zurückziehen-den anderen halben- bitte nur ernstgemeinde anworten.

Antwort:

Eu - Rente = Erwerbsunfähigkeitsrente nach altem Recht bis 31.12.2000!

Ab 1.1.2001 gibt es in der DRV eine teilweise Erwerbsminderungsrente und eine volle Erwerbsminderungsrente!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn Ihre Sinneswandlung hier bei GF auf gemischte Meinungen trifft, denn so einfach ist Ihre Vorgehensweise gelinde gesagt nicht nachvollziehbar!

Wenn jemand gesundheitlich schwer angeschlagen ist und sich dazu entschließt, ergänzend zur teilweisen Erwerbsminderungsrente eine volle Erwerbsminderungsrente zu beantragen, dann müßen doch allen Ernstes triftige gesundheitlich Gründe für diese Aktion vorliegen/vorgelegen haben!

So ein Zustand ändert sich nach aller Lebenserfahrung leider nicht von heute auf morgen einfach so!

Aus diesem Grund muß man sich fragen, ob das, was Sie da tun und vorhaben, wirklich langfristig hilfreich für Sie ist!

Natürlich können Sie Ihren Antrag jederzeit zurückziehen, solange kein rechtskräftiger Bescheid vorliegt und die DRV wird sich unabhängig davon jederzeit freuen, wenn Sie auf Ihre Rente verzichten!

Einen Orden erhalten Sie dafür allerdings nicht!

Sie bleiben die Antwort schuldig auf die Frage, warum Sie den Antrag wieder zurückziehen wollen, dies ist aus Ihrer Kontaktaufnahme leider nicht ersichtlich!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

formlos schriftlich, per Einschreiben, der DRV mitteilen, das du von deinem Antrag vom....zurücktrittst. Eine gesonderte Begründung ist nicht anzugeben.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du nicht willkürlich. Sonst musst du dich ja fragen lassen, ob du vorher eine Falschaussage abgegeben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
07.02.2017, 10:23

...das habe ich noch nicht gehört und erfahren...

0

Die Rentenversicherung hat spezielle Rentenberater. Ich würde mich an so einen wenden, der Dir dann behilflich sein soll. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
07.02.2017, 10:24

Bitte richtige Bezeichnung angeben, Rentenberater sind unabhängig von der DRV und kosten Honorar, Versichertenälteste sind ehrenamtlich von der Vertreterversammlung der DRV gewählt und helfen bei Anträgen, aber nicht bei solchen Dingen.

1

Was möchtest Du wissen?