Ich bekomme ein Alkoholproblem!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey, schön, dass du in deiner Verzweiflung erkennst, dass du Hilfe benötigst und nicht versuchst alles alleine zu machen. Ich möchte dir gerne helfen, weil ich vor 3 Jahren in einer ähnlichen Lebenssituation war. Ich hatte auch Probleme und Sorgen die mit Alkohol lösen wollte. Und siehe da, es hilft sogar. 2 Jahre später war ich Alkoholiker und hatte nichts mehr im Griff! Ich habe hunderte von Euro "versoffen", jeden 2. Tag zu viel getrunken und musste alles wieder ausbrechen. Damit du nicht so endest, möchte ich dich im vorraus warnen. Da du unter 21 bist, bist du 10 mal schneller abhängig als jeder Erwachsene. Deshalb darf der Alkohol zu keinem Lösungsvorschlag dienen, weil er keiner ist. Für den Moment scheint alles in Ordnung zu sein aber am Ende löst der Alkohol keine Probleme, sondern er macht die alten noch schlimmer und bringt neue Probleme, die viel schlimmer als die alten sind. Du hast auch sehr gut erkannt, dass du dich jemandem anvertrauen musst. Da du aber anscheinend mit niemandem reden willst den du kennst, empfehle ich dir eine neutrale und erfahrene Person. Eine solche Person findest du in einer Beratungsstelle. Deshalb kann ich dir nur empfehlen, dass du mal überlegst, ob du nicht eine Suchtberatungsstelle aufsuchst.

Weitere Anregungen findest du hier: http://wol.jw.org/de/wol/s/r10/lp-x?q=alkohol&p=par

Alles gute und du kannst mich jederzeit anschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja, so fängt es immer an und dann kommt man nicht mehr von weg, dann stekt man im Teufelskreis, sieh zu das du da nie reinkommst.

Rede mit jemanden dem du wirklich vertraust, kannst dir auch profesionelle hilfe holen.

An deiner Stelle, würde ich erstmal nichts trinken, wenn du wider ein Problem hast, einfach eien großen Bogen um den Alkohol mache, sag einfach zum Alk: du bist,schei..., ich brauch dich nicht:). Wenn du ein problem hat trink was anders, ne fanta oder sowas, such dir einfach ne alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist doch gut, dass du die einsicht hast, da dir was ist der beste weg der besserung. suche dir was anderes, wenn du frust hast, geh joggen oder so. du hast es in der hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne doch einfach deinen Kummer auf menschliche Weise zu verarbeiten. Ich hatte bis vor einem Monat auch noch harte Zeiten, aber ich hab den Schmerz zugelassen. Er war praktisch immer da. Mit der Zeit geht er aber weg. Ich hab weder getrunken, noch Frustgegessen, um über die Probleme hinwegzukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir geht es manchmal genauso aber ich habe das problem schon etwas länger also wen du mal meine rat brauchst oder einfach nur mit jemanden reden willst schreib mich rühig an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du weißt was du falsch machst und wo dein Problem liegt ist es auch einfach etwas dagegen zu tun.

Lass es einfach wenn dir danach ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?