Ich bekomme den Bildungsgutschein und will aber durch SS wieder zurück

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Voraussetzungen

Die Teilnahme muss notwendig sein, um Arbeitnehmer bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern, eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden, oder weil die Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlenden Berufsabschlusses anerkannt ist.

Die Feststellungen zur Notwendigkeit einer Weiterbildung schließen immer auch die arbeitsmarktlichen Bedingungen ein. Das heißt, die Agentur für Arbeit muss abwägen, ob zum Beispiel die Arbeitslosigkeit auch ohne eine Weiterbildung beendet werden kann, ob andere arbeitsmarktpolitische Instrumente erfolgversprechender sind und ob mit dem angestrebten Bildungsziel mit hinreichender Wahrscheinlichkeit eine Eingliederung auf dem Arbeitsmarkt erwartet werden kann.

Die Antragsteller müssen in der Regel entweder eine Berufsausbildung abgeschlossen oder drei Jahre eine berufliche Tätigkeit ausgeübt haben. Vor Beginn der Teilnahme an einer Weiterbildung muss eine Beratung durch die Agentur für Arbeit erfolgt sein.

Dem Arbeitnehmer wird das Vorliegen der Voraussetzungen mit dem Bildungsgutschein bescheinigt. Der Bildungsgutschein ist eine Zusicherung, dass die durch die Teilnahme an der Weiterbildung anfallenden Kosten übernommen werden.

Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/nn_26396/zentraler-Content/A05-Berufl-Qualifizierung/A052-Arbeitnehmer/Allgemein/Bildungsgutschein.html#d1.2

 

Demnach ist ausschlaggebend, dass Du die Maßnahme auch am neuen Wohnort weiterführst, nicht der Wohnort an sich. Es sei denn das dann zuständige Arbeitsamt sagt, dass es unter diesen Umständen nicht mehr möglich ist.

Ruf doch einfach mal bei Deinem zuständigen Betreuer an!

Bildungsgutschein für Weiterbildung bekommen

Wie bekomme ich heraus,ob ein Massnahmenträger zertifiziert ist und kann ich nach einer Anmeldung bei einem Massnahmenträger zurücktreten, wenn ich zwar einen Bildungsgutschein bekommen habe, aber der Massnahmenträger ist dann doch nicht zertifiziert? Das Arbeitsamt würde zwar die Fortbildung zahlen, weiss aber selber nicht, ob dieser Kurs auch so anerkannt ist?

...zur Frage

Leistungen bei einer Umschulung mit Bildungsgutschein

Hallo,

Ist es richtig das man zu einem Bildungsgutschein noch folgende Leistungen dazu bekommt bzw. das folgende Leistungen bezahlt werden:

  • Lehrgangskosten
  • Fahrkosten
  • Kosten für auswärtige Unterkunft und Verpflegung
  • Leistungen zum Lebensunterhalt (damit meine ich das einem bis zum Ausbildungsende das Arbeitslosengeld weiter gezahlt wird)

Gibt es denn auch irgendwo eine Gesetzesbestimmung die das alles regelt.

lg

...zur Frage

Weiterbildung abbrechen?

Hallo.

Ich besuche seit 4 Wochen eine Weiterbildung die vom Arbeitsamt finanziert wird. Dafür habe ich auch einen Bildungsgutschein erhalten und eingelöst. Jetzt möchte ich die Weiterbildung abbrechen, weil ich gemerkt habe, dass es sich im Grunde nur um eine ABM handelt - in den vergangenen 4 Wochen habe ich nichts neues gelernt. Und wenn ich den Dozenten glauben darf, dann wird sich das in den verbleibenden 5 Monaten auch nicht ändern.

Die Arbeitsagentur hat mir gedroht, dass ich bei einem Abbruch der Weiterbildung, die Kosten voll übernehmen muss. Ist das rechtens?

Kann die Agentur die Weiterbildungskosten zurück verlangen (inkl. Fahrkosten)???

...zur Frage

Darf das Arbeitsamt eine selbstfinanzierte Weiterbildung unterbrechen?

Ich habe zum 30.09. 2012 meinen derzeitigen Arbeitsplatz gekündigt. Habe mich beim Arbeitsamt gemeldet und dieses mitgeteilt. Nun ist es so, dass ich im September / Oktober eine Fortbildung machen möchte, die ich selbst bezahle. Meine Frage ist nun ob das Arbeitsamt diese unterbrechen kann/darf weil sie ein Jobangebot für mich hat? Den Bildungsgutschein bekomme ich nicht, da das Amt mich natürlich wieder in meinem derzeitigen Beruf vermitteln möchte. Hoffe auf eine aussagekräftige Antwort

...zur Frage

Wie heißt der Beruf am Empfang?

Im Rahmen einer Leistung zur Teilhabe wurde festgestellt, dass ich nur noch als Empfangsmitarbeiter ( Hotel, Fitnessstudio, Arztpraxis, Physiotherapie usw ) zu gebrauchen sind. Ich weiß das dort oft nur ungelernte Arbeiten. Ich habe ja aber von der DRV schon eine Fortbildung/ Ausbildung 3-6 Monate bewilligt bekommen, also möchte ich diese Bildung auch nutzen, um dann später vielleicht Tick mehr zu verdienen. Die Reha Beraterin sagt, ich soll einfach so eine Bildungsmassnahme finden und mitbringen. Ich jedoch bin offensichtlich zu blöd zum googeln. Was muss ich denn da eingeben um von der DRV getragene Bildungsmassnahmen zu finden?

...zur Frage

Muss Ostfirma bei Arbeiten im Westen den Westlohn zahlen? Z.B. bei Deutschland-Montagen

Hallo, mich interessiert, ob mein AG, der seine Firma im Osten Dtl. hat und mich auf Montage in die alten BL schickt, für diese Zeit den Westlohn Bau zahlen oder gilt der im AV vereinbarte? Muss er Auslöse bezahlen oder ist das eine Kann-Bestimmung im Bau-TV? Hintergrund: ich arbeite auf Montage (bis zu 700 km entfernt) und bekomme ausser meinem normalen Stundenlohn keinerlei Auslose für Unterkunft/Verpflegung gezahlt. Meine Home-Abwesenheit beträgt in der Regel /Woche ca. 90 h (arbeiten bis Donnerstag und Heimfahrt) bzw. 109 h (arbeiten bis Freitag und Heimfahrt). Gezahlt bekomme ich lediglich die tatsächlich geleistete Arbeitszeit, also zwischen 30 und 40 h. Die Begündung, dass ich ja den Rest der Zeit Freizeit habe, lasse ich nicht gelten, da FREIZEIT Zeit ist, die mir zur freien Verfügung steht, die ich nehme, wo und mit wem ich will. (Da ich aber auf Grund meiner Auswärtstätigkeit eben gezwungen bin, von meiner Familie weg zu sein, kann ich das aber nicht.) Wer weiß was? Wie sind eure Erfahrungen? Und wer weiß, unter welchen Vorraussetzungen ich die langen Fahrzeiten (derzeit aber nur als Beifahrer) angerechnet bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?