Wieso bekomme ich beim 4mm Okular kein scharfes Bild?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

kann mir jemand sagen was ich verkehrt mache ?

Ich denke schon, dass ich das kann :-)

Also, dein Teleskop hat die Daten 60/700. Das bedeutet, dass du eine Öffnung von 60 mm hast und eine Brennweite von 700 mm. Lass mich schnell zwei Grundlagen nennen, dann erscheint dir meine Antwort plausibler :-)

1. Die max. sinnvolle Vergrößerung eines Teleskops errechnet sich anhand der Öffnung. Diese ist für die visuelle Beobachtung mit dem Faktor 1,5 zu multiplizieren. In deinem Fall wären das 60 x 1,5 und wir kommen auf eine max. sinnvolle Vergrößerung von 90-fach, richtig? :-)

2. Die Vergrößerung errechnet man indem man die Brennweite des Teleskops durch die Brennweite des Okulars teilt. In deinem Fall wären das 700 : 4 und wir kommen auf eine Vergrößerung von 175-fach.

Vergleiche jetzt einfach mal die beiden Fakten - max. sinnvolle Vergrößerung vs. die von dir gewählte Vergrößerung ;-)

Wie du siehst, ist die von dir gewählte Vergrößerung deutlich über der max. sinnvollsten Vergrößerung. Resultat ist, dass du eine flaue Vergrößerung hast und da gibt es definitiv kein klares und scharfes Bild beim Beobachten - weder am Mond noch am Planeten.

Für dein Teleskop würde ich zur max. sinnvollsten Vergrößerung ein Okular wählen im Brennweitenbereich zwischen 7 und 8 mm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?