Ich bekomme bald ein kätzchen und hätte noch ein paar fragen :D

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Toll, dass du das Kätzchen mit 12 Wochen dann zu dir holst! Die meisten Leute machen nämlich den Fehler und holen es bereits mit 8 Wochen ... und ich sage dir, das ist ein großer Unterschied. Wenn ein Kätzchen länger bei der Mutter und den Geschwistern bleiben darf, wird es viel sozialer und ausgeglichener. Es ist das Beste, was du dem Kätzchen tun kannst! Meine Katze hat mit 13 Wochen noch bei der Mutterkatze Milch getrunken (aber auch schon festes Futter gefressen), das zeigt also, dass Katzen ihre Mutter lange brauchen.

Bezüglich Futter: Log dich ein bei einem Katzenforum zB www.katzen-forum.de und lies dich da mal durch das Thema.

Kauf kein Futter aus dem Supermarkt ... wichtig ist ein hoher Fleischanteil (mehr als 60 %) und es sollte Getreide- und Zuckerfrei sein, davon gibt's aber nicht viele Sorten ... man kann sie aber online bestellen ... das Futter Mac's ist zB sehr gut und auch günstig.

Spielzeug brauchst du nicht unbedingt kaufen ... Katzen lieben Schnüre, Wollknäuel, ... Schachteln mit Löchern ... kannst du dir selber basteln!

Sie wird sich bald eingewöhnen ... sei lieb zu ihr, sprich und spiel mit ihr ... wenn sie in der Wohnung leben und nicht raus darf, wäre ein Partner sehr gut! Und vergiss nicht, am Anfang (bis zu 6 Monaten) dürfen junge Katzen nie länger als 2 - 3 Stunden allein gelassen werden, weil sie sonst voll die Krise bekommen!

aalso ganz wichtig ist dass katzen nicht alleine leben sollten. ein freigänger kann allein gehalten werden aber eine wohnungskatze bracuht einen artgenossen. optimalerweise ein wurfgeschwisterchen, das erleichtert den umzug ungemein^^

das mit den 12 wochen stimmt^^

an futter.. nassfutter. gute marken wären zb animonda carny, select gold, real nature, macs, grau. kittenfutter brauchst du nicth aber das kleine darf fressen soviel es will^^

du brauchst, klar, klos. streu. pro katze einen transportkorb. kratzbaum...

stimmt,kleine kätzchen sollen mindestens 12 wochen bei der mutter bleiben. schön wäre es wenn du noch ein 2. kätzchen adoptieren könntest,denn katzen sind keine einzelgänger,sie brauchen dringend einen artgenossen. den kannst du niemals ersetzen,egal wie viel du ich mit dem kätzchen beschäftigst. du solltest es auch unbedingt kastrieren lassen,sobald es geschlechtsreif wird. auch wenn es eine wohnungskatze sein soll. unkastrierte katzen markieren ihr revier indem sie überall hin pinkeln. das ist sehr unangenehm,vor allem kater-urin stinkt gewaltig. eine weibliche katze markiert ebenfalls,außerdem schreit eine rollige katze tag und nacht. in der zeit wird sie versuchen mit aller macht raus zu kommen,um einen kater zu finden. draußen lauern viele gefahren,katzen können im liebeswahn kilometerweit wandern und finden den weg nicht unbedingt zurück. sie können unterwegs tödlich verunglücken. außerdem können beim geschlechtsakt gefährliche krankheiten,die zum teil tödlich verlaufen übertragen werden. am besten gewöhnst du deine katze von anfang an an hochwertiges nassfutter. achte auf hohen fleischanteil,wenig kohlenhydrate,am besten getreidefrei. es darf kein zucker im futter enthalten sein!!! (wird gern in karamelisierter form der soße beigemischt weil es eine apetitliche braune farbe gibt). katzen sind ursprünglich wüstentiere die von natur aus wenig trinken,die flüssigkeit die eine wildlebende katze durch beutetiere aufnehmen würde fehlt dem industriell hergestellten futter. sorge also dafür das die katze genug flüssigkeit aufnimmt indem du nassfutter gibtst.sonst können die nieren geschädigt werden. mehr als die hälfte aller katzen bekommt irgendwann nierenprobleme,was auf falsche ernährung zurückzuführen ist. an spielzeug solltest du nicht zu kleine bälle nehmen,spielangel mit federn,kleine stofftiere. achte drauf das keine verschluckbaren kleinteile daran sind. stell der katze 2 klos hin,und in den ersten tagen behelfsklos in jeden raum. das können kartons mit katzenstreu sein. deine katze ist ein baby,genau wie kleine menschenkinder kann sie im spiel vergessen das sie muß,oft ist der weg zum klo dann zu weit und das kätzchen pinkelt irgendwo hin,weil es einfach nicht mehr einhalten kann. in so einem fall nicht schimpfen oder bestrafen,sondern das kätzchen schweigend ins klo setzen. mit der zeit wird es lernen wo es hin gehen kann,und mit der zeit wird es die behelfsklos nicht mehr benutzen,dann kannst du sie entfernen. viel spaß mit dem kleinen tier!!!

Also, das Kätzchen sollte schon mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleiben, da es bei ihr sehr viel katzentypisches lernt, was Menschen nicht beibringen können. Du brauchst dann spezielles "Kittenfutter", also Futter für kleine Katzen, was es mehr in speziellen Läden, wie Freßnapf usw. gibt. Auch Milch für kleine Karzen, die der Katzenmuttermilch ähnlich ist, ist wichtig. Dann muß ein kleines Kätzchen auch 2 x geimpft werden, d.h. 4 - 5 Wochen ca. nach der esten Impfung. Katzentoilette mußt Du Dir auch anschaffen. Natürlich ist es immer günstig,wenn die kleine Katze nicht allein wäre, sondern eine zweite kleine Katze zum Spielen und Toben hätte, sie messen dann gegenseitig ihre Kräfte. Aber bedenke bitte, Du mußt Verantwortung für ein gesamtes Katzenleben übernehmen. Nimm diese Sache sehr ernst. Wichtig ist unbedingt, die Katze, wenn sie ca. ein halbes Jahr alt ist, zu kastrieren, Katzen können sich sehr schnell vermehren und es gibt soooo viele ausgesetzte Katzen, die Tierheime sind voll und das Tierelend ist grenzenlos. Das kannst Du vermeiden, wenn Du Deine Katze kastrierst.Sinnvoll wäre es auch, die Katze zu chipen, d.h. wenn sie mal verloren geht, ist die Chance, sie wieder zu finden, viel größer. Alles Gute wünsche ich Dir und Deiner zukünftigen Katze.LG .

das mit den 12 wochen stimmt, und ich finde es sehr gut, das du sie noch bei der mutter lässt. noch besser wäre es, zwei kitten zu holen. denn katzen sind KEINE Einzelgänger :-)

Geimpft kann die Katze noch garnicht sein, wenn du sie bekommst. Denn die Grundimmunisierung beginnt erst in der 12. Woche ;-). Wenn dein Züchter/Verkäufer/Vermehrer das behauptet, hinterfrage es bitte.

Du brauchst einen Kratzbaum, Napf für Futter und Wasser (Keramik, Plastik macht oft Kinnakne!), ein paar Bälle, Spielmäuse, ne Spielangel, 2 katzenklos für 1 kitten (wenn 2kitten dann 3 klos), Streu...

Zum Futter: Das futter kann ich empfehlen. Grau getreidefrei (5,70/kg bei Floyds Pfotenshop)

Om Nom Nom (6,30/kg bei Floyds Pfotenshop)

Catz Finefood (6,00/kg bei Floyds Pfotenshop)

Macs (3,50/kg bei Floyds Pfotenshop)

Animonda Carny (2,60/kg bei Zooplus)

Real Nature (4,63/kg bei Fressnapf)

Select Gold (4,13/kg bei Fressnapf)

Bitter gebe deiner katze kein trockenfutter und kein billigzeugs wie whiskas... warum, kannst du hier lesen: http://www.gutefrage.net/tipp/katzen-fuettern---aber-richtig

Dass du das Kätzchen erst im Dezember zu dir holst, obwohl es schon 8 Wochen alt ist, ist sehr lobenswert, denn je länger die Kleine bei der Mama ist, umso mehr kann es von ihr lernen und erzogen werden.

Die dass die Impfung und Entwurmung schon fertig ist, ist super. Ich musste das damals alles selber machen bei meinem Katerle. Achte aber darauf, dass du die Folgeimpfungen immer einhältst. Sonst bringt das alles nix.

Zum Spielen ist z.B. toll: Klopapierrollen, Papier, Lederbendel....Das liebt mein Kater über alles. Und er sitzt unheimlich gern in Kartons und zerfläddert diese ;o)

Zu fressen bekommt mein Kater von je her Royal Canin. Ich bin zufrieden damit, auch wenn andere diese Meinung mit mir nicht teilen. Das musst du aber für dich selber raus finden.

Ansonsten gib deinem Kätzchen einfach viel Liebe und ein tolles Zuhause. Du musst immer daran denken, die Katze sucht sich den Menschen aus, nicht umgekehrt.

LokiBartleby 26.10.2012, 10:33

wieso empfiehlst du royal canin, wo da noch nicht mal echtes Fleisch enthalten ist?

Dafür um so mehr getreide und zucker.... und das trockenfutter der schleichende Tod für Katzen ist sollte sich rumgesprochen haben....

0
Marion2 26.10.2012, 17:30
@crazycatlady

Jajaja, jetzt schlagt mich net gleich. Ich wusste, dass ihr mich steinigen wollt, wenn ich das schreib.

Meiner bekommt wie schon geschrieben, von je her Royal Canin. Wenn da kein richtiges Fleisch drin ist....Mein Katerle bekommt 2x tgl. Fleisch zu fressen und seine Tierärztin ist total zufriede damit, welchen Eindruck mein Katerle macht. Warum sollte ich dann etwas ändern. Die Katze ist ein Gewohnheitstier und da mein Kater schon 12 ist, werd ich vor allem nach unserem stressigen Umzug nen Teufel tun und jetzt irgendwas zu ändern.

0

Was möchtest Du wissen?