Ich bekomme 15€ mit 16 Jahren. Wie kann ich mehr bekommen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich sehe es durchaus als angemessen, wenn junge Menschen ein Taschengeld beanspruchen.

Es stellt sich jedoch die Frage, was kann Deine Mutter überhaupt wirtschaftlich wirklich leisten. I.d.R. reichen Kindergeld und seitens des Vaters geleisteter Unterhalt sehr häufig nicht annähernd zur Bedarfsdeckung des Jugendlichen aus.

Zudem ist es Dir als 16jährigem durchaus zuzumuten Dir einen Nebenjob zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eben: die 35 Euro sind empfohlen, mehr auch nicht. WEnn deine Mutter dir nicht mehr geben will/kann, so musst du das akzeptieren.

Und ja sie bekommt Kindergeld. Und in deinem Fall wohl auch noch Unterhalt. Aber was glaubst du was du im Monat "kostest" (Miete, Strom, Klamotten, Wasser, Müllabfuhr, Schule Essen, Möbel..... da kommt einiges zusammen, da reicht das Kindergeld und auch der Unterhalt nicht wirklich.

Mit 16 bist du auch alt genug, zu Arbeiten. Muss ja nicht viel sein, 20 Euro hat man im Monat dann doch recht schnell zusammen ohne das Schule und Freizeit großartig leiden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon mal mit deinem Vater gesprochen? Ich zahle z.B. die Hälfte des Taschengeldes direkt auf das Konto der Tochter, zusätzlich zum Unterhalt. 

Väter sind nicht immer doofe Ärsche, eventuell wollen sie nur angesprochen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.... deine Mutter hat eine Menge Kosten für euch zu bewältigen (Miete,

Essen, Anziehen usw.), da  kann sie halt nicht mehr als 15,00 € locker

machen. Bei deinen Freunden wird das wohl anders, drum das mehr

an Taschengeld !

Denke deine Mutter gibt schon das Beste. Bei ähnlichen Fällen bekommen

Kinder oft gar kein Taschengeld....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine mutter wäscht auch deine wäsche, heizt dein zimmer und versorgt dich. sie kauft dir sachen und zahlt alles was notwendig ist.

du könntest vllt nebenbei zeitungenaustragen und so etwas zu verdienen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich sie doch darauf an das du die einzige bist die so wenig bekommt und das 30-40€ empfohlen sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
martinzuhause 25.11.2016, 17:14

dann sollte die mutter sagemn: "wenn das empfohlen ist soll der auch zahlen der es empfohlen hat"

andere bekommen garnichts.

0

15 Euro sind wirklich etwas wenig. Aber du musst die Situation deiner Mutter berücksichtigen. Kommt sie mit ihrem Geld gerade so aus im Monat oder hat sie genug Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergleiche Dich nicht mit anderen.

Du musst die wirtschaftliche Situation berücksichtigen, in der Deine Mutter steckt.

Statt Dich darüber zu ärgern, dass Dein Geld nicht reicht, könntest Du doch lernen, es Dir besser einzuteilen, damit es reicht.

Das wird Dir Selbstvertrauen und die Achtung Deiner Mutter einbringen.

Dann bist Du besser gerüstet, wenn der Ernst des Lebens losgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16 Jahren bist Du alt genug, Dir selbst etwas dazuzuverdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?