Ich befinde mich in der Privatinsolvenz. Darf Urlaubs- bzw. Weihnachtsgeld gepfändet werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube ja zumindest anteilig. Sogar Steuererstattungen werden an den Insolvenzverwalter abgeführt. Überstundenprozente und Erschwerniszulagen dagegen nicht.

Vielleicht kann dein Chef den Stundenlohn umwandeln in 80% Stundenlohn plus 20% Erschwerniszulage. Versuche es mal bei deinem Chef.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
02.11.2015, 07:31

Unbegründetes Umwandeln von Gehalt kann Straftatbestände erfüllen (Vollstreckungsvereitelung). Keine besonders clevere Idee, so etwas zu empfehlen.

Außerdem gibt es Erschwerniszulagen sowieso nur in ganz besonderen Situationen /Berufen.

2

Was möchtest Du wissen?