Ich arbeite sehr viel trotzdem werde in Ausbildung nur ausgenutzt und beleidigt würdet Ihr Ausbildung trotzdem beenden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du schon im dritten Ausbildungsjahr bist, solltest Du das nicht alles wegen eines Mitarbeiters aufgeben.

Es gibt immer und überall Menschen die mit sich selbst nicht zufrieden sind und sich ein "Opfer" suchen um ihre schlechte Laune und ihren Frust "abzulassen".

Ignorier diese Person und halte Dich an die vielen anderen Kollegen die Dich schätzen.

Wenn Dir die Bemerkungen und evtl. Schikanen (?) des Kollegen zu viel werden, führe doch mal ein Tagebuch. Wenn er Dich angreift schreibst Du sofort auf was passiert ist, das Datum, die Uhrzeit und evtl. vorhandene Zeugen.

Das wird der Kollege mitbekommen und sehr wahrscheinlich sein Verhalten Dir gegenüber ändern. Er merkt dann dass Du Dir nicht alles gefallen lässt und das evtl. Konsequenzen für ihn haben kann.

Ich spreche hier aus eigener Erfahrung. Diesen Tip habe ich vor einiger Zeit einer Mitarbeiterin gegeben die Rat gesucht hat und nicht gleich zu ihrem Vorgesetzten gehen wollte.

Einige Zeit später hat sie mir berichtet, dass die mobbende Kollegin (hier war es wirklich Mobbing) ein paar mal mitbekommen hat, dass jeder Vorfall sofort notiert wurde und auf einmal war Schluss mit den Angriffen.

Viel Glück und lass Dir, wie gesagt, nicht von einer Person alles "versauen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mobbo
15.11.2016, 07:06

Das Problem ist das auch der Senior Chef ständig schlecht gelaunt ist, wenn man ihn fragt ob er einen etwas erklären kann kriegt man zur Antwort machen Sie oder ich Ausbildung? Wenn man guten morgen sagt kriegt man nur einen mürrischen Blick und gesagt was zu tun ist.

0

In welchen Ausbildungsjahr bist du?

Mal davon abgesehen mußt du dich nirgendwo und von niemandem beleidigen lassen. Sollten es ganz normale Kollegen sein kannst du sie gerne zurecht weisen. Mobbing ist mittlerweile Strafbar.

Ich hatte während meiner Ausbildung auch so eine Kollegin die der Meinung war mit mir alles machen zu können was sie wollte. Irgendwann ist mir der Kragen geplatzt und habe sie vor versammelter Manschaft im lauten Ton zurecht gewiesen. Danach hat sie es nie wieder gewagt den Mund aufzumachen, zumal sie Angst hatte das der Chef das mitbekommen könnte als ich sie zurecht wies.

Ich habe meine Lehre durchgezogen gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mobbo
15.11.2016, 00:10

Leider schon im 3 habe schon Veekäufer abgeschlossen

0

Ich würde versuchen den Arbeitgeber zu wechseln. Mitunter kannst du deine Ausbildung dann fortsetzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Arbeitgeber wechseln, als krank werden. Die Gesundheit ist wichtiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Möglichkeit sollte man sich stets offenhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Aber du musst dich auch weniger angreifbarer machen. Hatten mal einen der wegen Mobbing in eine andere Klasse versetzt wurde, wo er dann weiter gemobbt wurde. 

Ich schätze mal selbst am anderen Ende der Welt hätten sie den gemobbt. Was ich sagen will, ja Arbeitsplatzwechsel kann sinnvoll sein, aber wenn du wegen deinem Verhalten gemobbt wirst und es nicht änderst passiert dir das überall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mobbo
15.11.2016, 00:08

Nein ich bin sehr nett zu meinen Gesellen und auch zu allen anderen, nur das der eine Geselle ein chronischer Schlecht gelaunter Mensch ist. Neulich fragte mich ein anderer Geselle sogar nach einen Rat, darauf hin der andere Geselle den brauchst du gar nicht fragen der ist eh zu blöd. Danach habe ich Ihn mir vorgeknöpft seit den ist Ruhe. Aber ich finde es unglaublich und komme nicht darüber hinweg warum er so etwas gesagt hat😞

1
Kommentar von mobbo
15.11.2016, 00:15

Ja das verstehe ich jetzt auch aber warum verurteilt man einen Menschen im Vorfeld schon als zu blöd das verstehe ich nicht. Habe meine Verkäufer Ausbildung mit 1 abgeschlossen

1
Kommentar von mobbo
15.11.2016, 00:25

Vielen Dank

1
Kommentar von mobbo
15.11.2016, 00:28

hilft mir ein bisschen

1

in welcher art von ausbildung?

lehr jahre sind kiene herren jahre?

wenn du zb. koch  lernst ist es fast üblich? aber es wurden doch welche sehr gute köchte?

wenn du in einer grossen firma mit lehrwerkstatt lernst wird es kauf vorkommen? dafür sind die anforderungen sehr hoch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mobbo
15.11.2016, 00:29

ich lerne kaufmann im einzelhandel

0

kommt darauf an wie lange sie noch dauert, und lehrjahre sind keine herrenjahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?