Ich arbeite in der Gastronomie. Wurde ohne meines Wissens von einem Gast fotogrphiert. Das Foto hat man mir einen Tag später gezeigt. Ist das rechtens?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo edda540,

ja das war von dem Gast rechtens dass er Dich Fotografiert hat. Selbst die Weitergabe des Bildes an eine weitere Person ist zulässig.

Die Bilder die von Dir gemacht wurden, dürfen nur nicht:

  • Verbreitet oder
  • Veröffentlicht

werden. Erst wenn die Bilder verbreitet, sprich an einem nicht mehr klar eingegrenzten Personenkreis weitergegeben werden oder Veröffentlicht werden, könntest Du rechtliche Schritte einleiten.

Das würde eine Straftat gem. § 22 KunstUrHG in Verbindung mit § 33 KunstUrHG darstellen. Siehe

https://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/\_\_22.html

https://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/\_\_33.html

Das Fotografieren selbst ist nur dann strafbar, wenn die Aufnahmen Deinen höchstpersönlichen Lebensraum verletzten. Wann so eine Verletzung vorliegt, steht im § 201a des Strafgesetzbuches, siehe:

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_201a.html

Nur unter ganz bestimmten Bedingungen kann man aber die Löschung von Bildaufnahmen verlangen, auch wenn die Aufnahme selbst nicht strafbar ist.

So kann zum Beispiel die Löschung der Bilder unter Umständen verlangt werden, wenn die Bilder geeignet sind den Ruf zu schädigen oder Dich nur ganz leichtbekleidet zeigen.

Aber ich denke Du bist ganz normal beim Arbeiten in normaler Kleidung fotografiert wurden. Hier liegt weder eine Straftat vor, noch hast Du ein Anrecht auf Löschung der Bildaufnahmen, auch wenn hier sicherlich Andere das Gegenteil behaupten werden.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest mit deinem Chef reden und ihm sagen dass du das nicht möchtest. Recht hin oder her, Du kannst sicher auch nen Streit vom Zaun brechen und veilleicht auch recht bekommen, nur was bringt es dir, wenn Du dann keinen Job mehr hast. Bedenke, läufst Du auf der Straße rum kann dich auch jeder Hinz und Kunz fotografieren ohne jegliche rechtliche Konzequenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 201a StGB ist hier nicht berührt, da Du Dich nicht in einem "gegen Einblick besonders geschützten Raum" befunden hast.

Wehren könntest Du Dich allenfalls gegen eine Veröffentlichung des Bildes (§§ 22 f. KunstUrhG).

Gab es einen bestimmten Grund, weshalb Du fotografiert wurdest? Hast Du etwas falsch gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, den Kontext muss man vor Augen halten. wenn jemand bewusst die Kamera auf dich zielt, hat er die Intention dich zu fotografieren. Wenn er aber das Restaurant fotografiert und du bist irgendwie drauf, dann ist es zulässig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange diese Bilder nicht irgendwo im Internet auftauchen kannst Du nichts machen, warum auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du nicht vordergründig im Bild zu sehen bist ist es in Ordnung, falls du aber im Fokus stehst und klar zu erkennen ist dass nichts anderes außer dir in Szene gesetzt werden sollte kannst du ihn/sie auffordern das Foto zu löschen.

Greetz, PuNk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobertLiebling
05.09.2016, 11:28

Was Du schreibst, ist nur bei einer Veröffentlichung des Bildes zu beachten, nicht jedoch bei der Anfertigung.

1

Bist du allein auf dem Foto oder in einer Gruppe von Menschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von edda540
05.09.2016, 11:06

Allein wie ich die Speisen auf den Tisch serviere

Und es waren gute Freunde Vom Chef

 


 

0

Was möchtest Du wissen?