Ich als Ausländer fühle mich benachteiligt, warum?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich fühle mich jedoch seid ich hier bin wie ein Bürger zweiter Klasse,
letztens kamen ein paar Jungs ohne jeglichen Grund zu mir (Discothek)
und meinten ich soll mich hier verpissen, ich hätte hier nix zu suchen.
Ich verstehe wirklich nicht warum die meisten Deutschen so oberflächlich
denken...

Das soll ein Zeichen von Fremdenfeindlichkeit gewesen sein?

Für mich klingt es eher, dass deine Person den "Jungs" unsympatisch war. Ich bezweifle stark, dass du der einzige Ausländer ider Disko warst.


ich meine ich bin 17 Jahre alt, mache meinen Fach Abitur und spreche
verständlich Deutsch ohne Akzent. Ich bin noch nie mit dem Gesetz im
Konflikt gekommen und trotzdem werde ich immer dämlich auf der Straße
angeguckt, ich fühle mich wie ein Bürger zweiter Klasse.

Wenn dich jemand "dämlich" auf der Straße anschaut, so ist das noch lange kein Anzeichen für die Ausländerfeindlichkeit. Wie kann man überhaupt jemanden "dämlich" anschauen? Gibt es da gewisse Anzeichen bzw. Symptome dafür?

Und Fachabitur schreibt man zusammen. Das sollte ein Mensch deines Bildungsgrades eigentlich wissen. ;)

MuhammadAli47 28.06.2017, 07:26

Ich habe diesen Text mit einem Handy geschrieben, deshalb brauchst du dich über diese Rechtschreibfehler nicht wundern. Und die Fälle die du siehst waren nur Beispiele, ich habe schon viel mehr miterlebt. Lg

0
sumi79 28.06.2017, 07:47
@MuhammadAli47

Ich kenne dich nicht und deine Fälle logischerweise auch nicht.

Ich kenne nur das, was ich aus deiner Frage entnehmen kann. Wundere also du dich auch nicht, dass ich nur diese Informationen bei meiner Antwort an dich berücksichtigen kann.

Anhand von dir aufgeführten Beispielen kann ich leider keine Fremdenfeindlichkeit erkennen.

0
MuhammadAli47 28.06.2017, 07:29

Und außerdem ist das Fremdenfeindlich wenn 2 besoffene möchtegern deutsche zu mir kommen und mir so ein Müll erzählen wollen. Genau wegen Menschen wie dir ist das doch alles so.. Immer muss man alles verharmlosen.. "Das ist doch nicht Fremdenfeindlich" Was soll das denn sonst sein?

0
sumi79 28.06.2017, 08:03
@MuhammadAli47

"Und außerdem ist das Fremdenfeindlich wenn 2 besoffene möchtegern deutsche zu mir kommen und mir so ein Müll erzählen wollen. "

Und worin besteht hier genau die Fremdenfeindlichkeit? Mal angenommen du hättest keinen Migrationshintergrund. Könnte dir dann so etwas nicht passieren?

"Genau wegen Menschen wie dir ist das doch alles so.. "

Was alles so?

"Immer muss man alles verharmlosen.. "Das ist doch nicht Fremdenfeindlich" Was soll das denn sonst sein?"

Die Antipathie deiner Person gegenüber unabhängig deiner Herkunft. Oder die "Jungs" haben einfach nur einen Streit gesucht.

Du machst dich nicht unbedingt beliebt, wenn du bei der erstbesten Gelegenheit "Nazi" oder "Fremdenhass" schreist bzw. solchen unterstellst.

P.S. Ich habe übrigens ebenso den Migrationshintergrund. Das solltest du berücksichtigen bevor du mir die Fremdenfeindlichkeit unterstellst.

0

Hey, MuhammadAli47, erst einmal: Respekt vor deinem Vater, deiner Familie und dir. Manch ein Deutscher hätte nicht jeden Job angenommen. Ich finde das klasse, daß du dich für soziales und Politik interessierst. D

Daß du dich als Bürger zweiter Klasse vorkommst hat, meiner Meinung nach, die Gründe, daß in den letzten Jahren viel hier mit Asylanten geschehen ist, was nicht gut war. Die Menschen haben teilweise Angst vor anderen, die eben nicht so deutsch aussehen.

Ich schreibe dir jetzt mal etwas, was einer meiner Söhne mit einem Freund erlebt hat.Mein Sohn ist jetzt 40 Jahre alt.

Sein Freund hatte einen älteren Bruder. einen Adoptivbruder, der ausländische Wurzeln hatte ( ich glaube türkisch). Als junger Mann wurde er immer wieder darauf angesprochen, auch beleidigt, diskriminiert, obwohl er Deutscher war und einen deutschen Nachnamen hatte. Das war den Menschen egal, so dumm wie sie waren. Er wurde sogar einmal in Hannover auf dem Bahnhof verhaftet, weil er kein Kleingeld hatte für den Parkautomaten für das Auto. Seine Eltern mußten über 100 km fahren, um ihn auszulösen.

Was will ich dir damit sagen? Es gibt immer wieder dumme Menschen auf dieser Welt, die nicht den Menschen sehen, sondern eine andere Hautfarbe, Haarfarbe, anderen Namen usw. Das ist traurig, aber du wirst damit leben müssen. Steh einfach drüber und denk dir deinen Teil......du wirst das nicht abschaffen können. Gehe deinen Weg und sei stolz auf das, was du geschafft hast bisher.

Übrigens: Der jetzige Chef von meinem Lebensgefährten heißt genau so wie du......Muhammad....und er hat türkische Wurzeln, ist genau wie du, hier in Deutschland aufgewachsen, hat hier studiert. Er ist ein ganz supernetter Mann und bezahlt seine Angestellten besser als der vorige deutsche Chef.

Ich wünsche dir weiterhin Mut und Erfolg

MuhammadAli47 27.06.2017, 23:39

Moin, vielen Dank für die netten und motivierenden Worte. Nein ich heiße nicht Muhammad, ich bin aber ein Fan von dem Boxer Muhammad Ali😃 schönen abend noch

0

Naja hast du noch nie jemand anhand Äußerlichkeiten verurteilt (beispielsweise ein Mädchen, weil es deinem Geschmack nicht entsprach?)

Das Schubladendenken ist leider wie eine schlechte Angewohnheit, die fast jeder besitzt..

Und sehe es mal aus Sicht “der Deutschen“ (du bist ja eig. Auch einer :D) und versuche dich mal in deren Lage zu versetzen... man versteht in seinem eigenem Land die Mitbürger nicht, es werden viele Menschen unkontrolliert (das ist nunmal nicht ganz ungefährlich) in die Heimat/den privaten Lebensraum gelassen und gefragt wurde dabei das eigene Volk nicht - wohlgemerkt sollte dieser Staat demokratisch geführt sein- und da denk ich liegt das Problem, dass dieser Frust nun an denen abgelassen wird, die den optischen Eindruck machen. 

Soll keineswegs heißen, dass ich das Verhalten “der Deutschen“ befürworte, will nur das Verhalten ein wenig versuchen zu erklären und dir bewusst machen, dass du da am Besten einfach drüberstehst, denn wie du in deinem Text beschrieben hast, hast du dir ja nichts vorzuwerfen.

P.S. ich bin geborene Deutsche ohne Wurzeln im Ausland mit Heimatliebe

MuhammadAli47 27.06.2017, 23:25

Ich denke auch dass das mit der Flüchtlingspolitik schief läuft. Aber kann man diese Meinung nicht normal vertreten, ohne beleidigend zu wirken? Ohne das man alle über einen Kamm scherrt? So wie du diesen Text geschrieben hast, so erwarte ich das von jedem, nämlich Sachlichkeit und ohne zu beleidigen.. Das fehlt mir ehrlich gesagt

0

Wundert's dich wirklich, bei den Zahlen an Menschen, die nach Deutschland kommen und den Problemen, die viele verursachen  (Stichwort Sylvester)? Pauschalurteile werden nie allen gerecht, sind in diesem Fall aber völlig verständlich.

Es gibt Menschen die sich sympathisch sind und solche ,die es eben nicht sind. Daraus würde ich keine Ausländerfeindlichkeit ableiten wollen.

Die Jungs die dich belästigt haben, hatten vielleicht schon einen in der "Krone" und fühlten sich in der Mehrzahl eben stark.

Schwarzhaarge Südländer gibt es in Deutschland schon seit vielen Jahrzehnten. Viele Italiener kamen schon nach dem 1. Weltkrieg nach Deutschland, was kaum einer heute noch weiss.

Man muss nichts gegen Asylanten haben, es sind Menschen wie du und ich Das Problem scheint ein anderes zu sein. In der Bevölkerung herrscht eben die Meinung, dass die "alles" bekämen, während Deutsche zurückstecken müssen.

Ich bin in der Baubranche tätig. Eine Kirchenverwaltung hat ein Mehrfamilienhaus gebaut. Top in der Ausstattung. Der Neubau ist ausschliesslich für Flüchtlinge mit Familien gedacht und bereits belegt.

Eine alleinerziehende Mutter mit 2 oder 3 Kindern, hat grösste Probleme eine bezahlbare Wohnung zu finden. Das lässt freilich eine gewisse Neidkultur aufkommen, wenn die keine Berücksichtigung finden. Da wohnen einige Familien kostenlos in einem Neubau, während andere Familien die auch dringend eine Wohnung bräuchten, das Nachsehen haben.

Durch solche Situationen wird der Neid und die Abneigung gegenüber Flüchtlingen geschürt.

Ich finde es unmöglich,als Asylant und das waren deine Eltern,dich über die jetzigen Asylanten höher zu stellen.Die jetzigen müssen erst deutsch lernen,dann arbeiten.Sie können super deutsch nach einem Jahr.Mit dem Kurs stellenn sie gegenüber dem Arbeitsmarkt eine Basis her,die ohne Kurs nicht vorhanden wäre.Warum sind Migranten noch neidischer und herzloser gegenüber den Geflohenden,als mancher Deutscher???

MuhammadAli47 01.07.2017, 00:58

Sind sie sich überhaupt bewusst was sie hier geschrieben haben? Wo stelle ich mich bitte über Asylanten? ich bin von Kurdischer Herkunft und ich Spende regelmäßig kleidung und Geld an denen, aber ich bin der meinung das es hier viele Flüchtlinge gibt, die abgeschoben werden sollten. Das ist so!

1

Sei gegrüsst, MuhammedAli.

Nimm dir das Benehmen der dummen Jungs nicht an - die sind es gar nicht wert, dass du dich über sie ärgerst.

Alle Schwarzhaarige gibt es für mich nicht sondern nur den einzelnen Menschen: ich sehe sie völlig neutral - kenne sie oder eben nicht.

Ob einer Asylant ist oder nicht, sieht man ihm doch nicht an der Nasenspitze an.

In meiner Firma arbeiten etliche Schwarzhaarige, und es sind hochqualifizierte Leute, die seit Jahren hier sind, deutsch sprechen: Dubeier, Bosnier, Kroaten,Türken..., lG.

Ja. das ist schon gemein, was da passiert ist. Ich habe gehört, dass es etwas helfen soll, wenn man sich in deiner Situation , den deutschen Dialekt, der jeweiligen Region angewöhnt , in der man lebt. Um sich als jemand zu erkennen zu geben, der schon länger hier ist.

Du solltest mal überlegen was du da redest. Es denken nicht die meisten Deutschen oberflächlich, so wie du behauptest.

Das südländisch wirkende Menschen derzeit ein Problem haben, liegt einfach daran, das die ganzen Terrorgeschichten in der Regel von südländischen Menschen ausgeführt werden.

Für diese Terrorakte können wir nichts für, wir wollen in Ruhe leben.

Wenn ich so argumentieren würde wie du, müßte ich jetzt sagen, dass die meisten südländisch wirkenden Menschen Terroristen sind. Findest du das fair?

MuhammadAli47 27.06.2017, 23:20

Natürlich denke ich nicht so, mir ist klar das es noch halbwegs gebildete Menschen gibt die Wissen, das es südlander gibt die hier normal Leben wollen. Aber wenn ich mir die Kommentare auf Facebook bspw durchlese wo gefühlt jeder gegen Ausländer hetzt und gegen Muslime, dann wird mir echt übel. Ich bin zum Beispiel nichtmal ein Muslim und trotzdem fragt mich jeder wie es am Ramadan ist, nix zu Essen.. Letztens beim Bäcker habe ich mir ein Bacon Brötchen bestellt und selbst da fragt mich die Frau ob Ich wirklich das mit Bacon haben will.. Weißt du eigentlich wie peinlich mir das war?

0
maja0403 27.06.2017, 23:29
@MuhammadAli47

Auf facebook tummelt sich unendlich viel assoziales Pack und ziemlich dumme Menschen. Facebook ist nun wirklich kein Maßstab.
Und wieso war dir die Frage mit dem Bacon peinlich? Die Frau hat doch eigentlich was positives gemacht und mitgedacht. Sie konnte ja nicht wissen, dass du Schweinefleisch ißt. Das ist ja bei den südländischen Mitmenschen meistens nicht der Fall.

Sei mal locker lebe einfach und wenn dir jemand dumm kommt, sae ihm klar und deutlich die Meinung. Peinlich muß dir überhaupt nichts sein.

0

Hut ab, wenn das stimmt sowie du es schreibst! Ich stecke niemanden in einen Topf, mur wegen seinem äußeren. Das einzige was ich nicht gebrauchen kann sind Sozialschmarotzer unabhängig von Ihrer Herkunft. Ihr fallt absolut nicht in diese Sparte - weiter so und viel Glück bei der Verwirklichung deiner/eurer Visionen

MuhammadAli47 27.06.2017, 23:28

Ich wünsche mir das viele Leute in meinem Umfeld genauso wie du ticken.. danke

0

So ist das irgendwie. Ich mein, für den Rest der Welt sind viele Deutsche einfach Rassisten. Dabei sind die mittlerweile schon alle Tod.

Wenn man eine Gesellschaft irgendwie daneben benimmt, dann bleibt das an einem haften. Genau wie die Deutschen wohl für "immer" das Klischee des Rassisten mitschleppen, haben sich viele "Südländer" den Titel des Assis erarbeitet. Darunter leiden auf beiden Seiten alle, auch jene, auf die das nicht zutrifft.

Das ist jetzt nur ein Beispiel - ich hätte auch andere nehmen können.

Letztlich hast du es selbst in der Hand. Solange die kleinen Assis immernoch mit schwarzen Kaputzenpullies herumlaufen und einen auf Gang machen, wird man sie weiterhin als Assis sehen. Genauso wie die Deutschen immer die Nazikeule bekommen.

Es liegt an dir zu zeigen das du dich abhebst.

laracraftt 27.06.2017, 23:10

nicht alle sind tot. sonst würde es nicht die afd geben und viele wählen dir auch noch. es liegt einfach auch an der Vergangenheit. das rechtsextremistische haben wir von unseren Vorfahren denn die haben hier Kinder so erzogen und dass wird immer weiter gegeben. doch es gibt auch Leute und das sind viele die ihr Herz auf der linken Seite haben.

0

Finde das etwas merkwürdig, dass Du gleichzeitig Respekt vor Dir erwartest aber behauptest, dass fehlender Respekt vor Flüchtlingen ja verständlich sei. Jeder Mensch in Deutschland hat das Recht angemessen behandelt zu werden, egal welches Geschlecht, welche Herkunft und so weiter. Es bringt wirklich keinem was, Menschen zu diskriminieren.

MuhammadAli47 27.06.2017, 23:02

Du hast da was falsch verstanden, aber gewaltig..

1
sydbarrett9 27.06.2017, 23:03
@MuhammadAli47

"Man kann ja was gegen Asylanten haben aber wie seht ihr das?"

Auf den Part habe ich mich bezogen und ich hab das so verstanden

1

Sei stolz auf deine Herkunft und lass dich nicht von solchen Leuten unterdrücken. Wenn sie dich herumschupsen oder unterdrücken wollen zeig ihnen, dass du das nicht mit mir machen und zeige ihnen die Furchtlosigkeit unseres Volkes.

Jugendliche machen sich ein Spaß draus Leute zu ärgern und dumme Sachen zu sagen. On Ausländer oder nicht. Stell dir vor die kommen in dein ehemaliges Land wo deine Vorfahren herkommen rein. Was würden deine Vorfahren sagen? Garantiert werden die auch falsch angekuckt oder so. Man darf diese Leute nicht ernstnehmen. Leider ist das heutzutage so, dass Leute mit anderer Hautfarbe angeschaut werden, als kommen die von einem anderen Planeten. Ich bin zwar ganz deutsche so wie meine Vorfahren aber ich kann euch verstehen. Ihr habt es nicht leicht wen andere auch dumm anmachen.

Was möchtest Du wissen?