Ich 18. aus BW gehe auf das W-Gymanisum im 2 Jahr Ich wollte 3 Tage Sonderurlaub vor den Sommerferien was abgelehnt wurde? Ich fliege trotzdem Konsequenzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier hilft es nur, sich durch Schulgesetz von BW zu wühlen. Im nachfolgenden Link gibt es auch den Bereich "Beurlaubung". §4 Absatz (3) Punkt 9 nennt als Grund für eine Beurlaubung unter anderem den Todesfall in der Familie. Auf den könntest Du Dich berufen. Es ist immer hilfreich, bei Anträgen auch den Hinweis auf den entsprechenden Paragrafen im Gesetz zu nennen. Das zeigt, dass man sich informiert hat.

http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=SchulBesV+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true

Zum Thema Konsequenzen bei unentschuldigtem Fehlen habe ich auf die Schnelle nichts gefunden. Aber schau mal selber.

Gruß Matti

kragenweiter 19.07.2017, 18:40

Für einen Todesfall müsste die Großmutter schon tot sein. Das Sterbebett gilt hier nicht. Es ist überraschend, wie viele Großeltern kurz vor Ferienbeginn im Sterben liegen.

0
Kuhlmann26 20.07.2017, 09:36
@kragenweiter

Nein, es ist überraschend, wie viele Leute nach Gründen suchen, wie sie einer angeblichen Bildungseinrichtung entfliehen können und wie um jeden Preis versucht wird, sie daran zu hindern. Es ist überraschend, wie normal wir diese Zustände finden.

Der Fragesteller will zu seiner sterbenden Oma. Was gibt es da zu fragen, ob er darf? Läge sie nicht im Sterben, müsste man fragen, warum denkt er sich das aus? Ich kann es Dir sagen. Weil er nicht selbst über seine Bildung bestimmt, sondern eine Institution ihm sagt, was Bildung ist und was er dafür zu tun hat. Tut er nicht, was angeordnet ist, verweigert man ihm den Nachweis, dass er das hat, was die Institution für Bildung hält. Es geht nicht um Bildung, sondern um Gehorsam. Irgendwie pervers!

Egal, ob der Grund wahr ist oder nicht. Wenn der Fragesteller beschlossen hat, dass drei Tage vor dem offiziellen Ferienbeginn SEIN Ferienbeginn ist, dann ist das so. Gäbe es in der "Bildungseinrichtung" irgendetwas, was für den Fragesteller von Bedeutung wäre, wohl gemerkt: FÜR DEN FRAGESTELLER, würde er nicht flüchten wollen.

0

Ihr als Schüler bekommt doch schon so viele Ferien. Im Arbeitsleben bekommt man maximal dreißig Tage und die muss man sich genau einteilen. Also solltest Du für die Zukunft lernen, dass man nicht alles haben kann.

Wird Ihrem Antrag nicht stattgegeben und die Kinder fehlen dennoch zu Beginn oder Ende der Ferien, handelt es sich um eine „Nichtwahrnehmung des Unterrichts“, die in manchen Fällen sanktioniert wird. Das Ordnungsamt kann Strafgelder zwischen 500 und 2.500 Euroverhängen. Meist ist die Höhe des Ordnungsgeldes von den Bestimmungen des Bundeslands abhängig. Bevor diese höchste Form der Strafe verhängt wird, stehen allerdings zunächst eine Verwarnung durch die Schulleitung oder ein Zeugniseintrag auf der Liste der abgestuften Sanktionsmöglichkeiten.

https://www.arag.de/auf-ins-leben/schule-und-recht/entschuldigung-fuer-die-schule/#Geplantes Fernbleiben vom Unterricht

Bußgeld aufgrund einer begangenen Ordnungswidrigkeit. Prinzipiell könnte für diese Aktion auch ein "schriftlicher Verweis" über eine Ordnungsmaßnahmenkonferenz erteilt werden. Kommt darauf an, was die Klassenleitung für sinnvoll hält. Möglicherweise passiert auch nichts.

natürlich können sie das.

BurakB1990 19.07.2017, 15:47

Bei nur 3 Tagen unentschuldigt fehlen? Man muss doch über 20 unentschuldigt Fehltage binnen 1 Monat dafür haben?

0
martinzuhause 19.07.2017, 15:57
@BurakB1990

die schule ist dein arbeitgeber. wer einfach nicht zum unterricht geht der sollte platz für jemand machen der lernen will

1

Was möchtest Du wissen?