Ich 16 habe ADHS habe ca. 3 Jahre ritalin genommen und kiffe seit nem Jahr . Jetzt seit den letzten Malen breit sein habe ich Wahnvorstellungen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mal hoffen, du liest das noch. Also dein Problem ist nicht ungewöhnlich und liegt im Stress, den du dir künstlich (unabsichtlich) erschaffst. Erfahrene Konsumenten reden oft von "Set und Setting", also deine aktuelle Gefühlslage und der Ort wo du konsumierst, das wirkt sich alles auf den Rausch aus, denn alles was du konsumierst, holt ja nur raus, was wirklich in dir steckt. Das gilt auch für Cannabis, du solltest vor dem nächsten Konsum dringend rausfinden, was dich stresst, je nach dem ob du das aktiv bemerkst, kann das schon schwieriger werden. 

Wichtig ist bei jeder psychoaktiven Substanz und eigentlich immer im Leben: Einfach loslassen. Klingt einfach, ist es noch lange nicht für jeden. 

Das nächste mal rauchst du einfach irgendwo, wo dich eig. keiner erwischen kann, du musst dich schon nüchtern absolut wohl fühlen. Dann gehst du mal kurz in dich, und denkst über alles nach, was dich belastet, und wenn es nicht gerade euer brennendes Haus ist xD, lass einfach los. Dann kannste einen rauchen, und die Gefahr, dass es dir wieder so beschissen geht, ist sehr gering. 

Aber rauch erst wieder, wenn du das befolgt hast. Auf Cannabis bist du unterbewusst ehrlich zu dir, und das scheinst du nicht ganz zu verkraften, das kann die verschiedensten Ursachen haben, du solltest das lieber nüchtern reflektieren. 

Alles Gute, und wenn du noch Rat brauchst, ich beschäftige mich sehr mit psychoaktiven Substanzen und der menschlichen Psyche, und das nicht nur auf Basis stur eingeübter Bücher und Begriffe, also komm ruhig zu mir. 

Ach ja, was deine XTCs (denke ich mal) angeht, schmeiß dir keine Pillen, das kann übel ausgehen. XTC ist keine feste Droge (mehr), in den Pillen kann alles drinnen sein, nicht mal euer Dealer weiß woraus die Pille besteht, so nett er auch ist. XTC bestand ursprünglich aus MDMA, welches heute eigentlich nie in Pillen drinnen ist. MDMA ist die wirklich geile Substanz, die putscht nicht auf sondern lässt dich die Welt auf eine unfassbare warme Art und Weise wahr nehmen, ich will dich ja nicht öffentlich dazu ermutigen, aber es ist prinzipiell sinnvoller sich reine MDMA Kristalle zu beschaffen, dann hat man das originale, ziemlich ungefährliche XTC. Wo man das herbekommt? Sicher nicht von eurem Dealer, versucht es erst gar nicht, der gibt euch schlimmsten Falls nen Chemie-Cocktail. Nein, wer googlet bekommt ziemlich schnell raus, wo man die her kriegt, soll gar nicht mal so teuer sein, hab ich natürlich nur gehört xD *hust*. Aber auch mit dem MDMA würde ich noch etwas warten, bis du deine Probleme im Griff hast.

Hey,

Du hast vielleicht schon mal von den Wechselwirkungen gehört, die auftreten (können), wenn du gleichzeitig Pep und Gras genommen hast. Das sind bei Ritalin nämlich genau die selben, und da kann sowas schon mal öfter vorkommen. Hinzukommt, dass dein Hirnstoffwechsel sich sowieso von dem des Durchschnittsmenschen unterscheidet und dein Serotonin- und Dopaminhaushalt somit anders auf THC reagiert als der von Leuten, die kein ADHS haben. Denn besonders der Teil im Hirn, der für die Hyperaktivität verantwortlich ist, lässt viele Substanzen paradox oder anders wirken, deswegen pusht dich das Ritalin ja auch nicht sondern bringt dich runter. Wenn der Zustand mehrere Tage anhält, solltest du zum Arzt gehen, um einer potentiell beginnenden Psychose ausweichen zu können. Der hat auch Schweigepflicht und darf deinen Eltern nichts erzählen.
Allgemein kann ich dir empfehlen, das kiffen erstmal ein paar Wochen oder Monate bleiben zu lassen, weil dir das ja so bestimmt auch keinen Spaß macht. Oder du kannst, wenn du weißt “Am Wochenende rauche ich einen mit meinem Kumpels“ zum Beispiel schon ab Mittwoch oder Donnerstag das Ritalin weglassen und gucken, ob es dann ein schönerer Rausch ist. Auf jeden Fall nicht mehr beides am selben Tag.
Dazu dass du was geschmissen hast würde ich dir noch sagen, damit bitte sehr, sehr vorsichtig zu sein, weil XTC das Gehirn und die Hormone dort komplett verrückt spielen lässt und das mit neuropsychiatrischen Erkrankungen wie ADHS auch sehr unschöne Folgen haben kann. Aber wenn du Erfahrungen in die Richtung machen willst, sei konsequent: Am selben Tag kein Ritalin, nicht kiffen, kein Tropfen Alkohol und am besten nicht mal Koffein. Dein Gehirn hat nämlich mit so ner Pille genug zu kämpfen. Und daran denken, genug Wasser zu trinken.
Also nochmal als Fazit: Am besten machst du mal eine Pause, was das Kiffen anbelangt oder achtest drauf, dass das Ritalin möglichst aus deinem Kreislauf draußen ist. Was an der Stelle natürlich auch wichtig ist, ist dass du nicht mit der Angst rangehst, wieder Paras zu bekommen, sondern daran glaubst, dass es gut und spaßig wird. Set und Setting. Und das mit den E's würde ich ganz lassen, weil das den Hirnstoffwechsel und deinen ganzen Organismus sehr belastet, dann trink lieber zwei, drei Bier.

Viel Glück und liebe Grüße :)

Kommentar von Spitzkopflarry4
17.02.2016, 19:03

Erstmal großes Dankeschön dür diese hilfreiche Antwort! Plan ist es jetzt erstmal pause zu machen und dann nur noch am Wochenende zu buffen. Das ritalin werde ich gar nicht mehr nehmen da mir auch die Nebenwirkungen davon nicht so gefallen und glaube ich auch nicht fördern sind. Und wegen der E's, mit denen habe ich sowieso aufgehört da ich Silvester n bisschen zu viel hatte und ich auch da das erste und letzte Halluzinationen hatte weswegen ich auch vermute dass es hierzu gekommen ist

0

Methylphenidat zusammen mit anderen Substanzen einzunehmen ist keine gute Idee. Auch Alkohol sollte man lassen. Der mischkonsum kann zu einer Psychose führen.

Wenn dir deine Gesundheit wichtig ist dann lässt du den Konsum von Drogen. Wegen der Wahnvorstellungen würde ich zum Psychiater gehen. Es ist immer besser früh etwas zu unternehmen als lange zu warten.

Kommentar von Spitzkopflarry4
17.02.2016, 15:10

Die Sache ist ich habe 3 Jahre lang ritalin genommen aber jetzt seit 5 Monaten circa aufgehört

0

Oh je, dein Kiffen ist die Ursache für deine Wahnvorstellungen. Ich wünsche dir, dass es nur einmalige waren und daher auch mit dem Kiffen aufhören. Die Gefahr ist sehr groß, dass sich nämlich die Wahnvorstellungen ohne Konsumation einstellen. Wenn dem so ist, am besten zum Psychiater und zur Psychotherapie.

Wenn, Du nicht umgehend mit dem Kiffen aufhörst werden die Psychosen nicht mehr weggehen. Es kann sogar sein das Du umgehend Neuroleptika verschreiben lassen mußt und froh sein , das Du wieder gesund wirst !

Was möchtest Du wissen?