Ich (16) arbeite in einem Tierheim und kümmere mich um die Welpen, meine Eltern sagen ich solle mir lieber einen bezahlten Job suchen, was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn es dir Freude macht, dich um die Hundekinder zu kümmern, solltest du es unbedingt weiter machen, auch wenn es in den Augen deiner Eltern "kein Geld bringt."

Aber Geld ist nicht alles: Regale im Supermarkt einräumen, um sich was leisten zu können? Du leistest dir jetzt schon ganz viel ..... einen schönen, befriedigenden ehrenamtlichen Job, der dir Spaß macht und der dir von den Tierheimmitarbeitern sicher auch viel Lob einbringt. Darauf kannst du stolz sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme mal an, du besuchst auch noch die Schule. Wenn das so ist, finde ich es gut, dass du so eine soziale Ader hast und im Tierheim, nebenbei und unentgeltlich arbeitest. Dein "Job" ist ja Schule und dein "Hobby" das Tierheim. Für mich als Elternteil wäre das voll ok. Da wüßte ich, dass ich in der Erziehung etwas richtig gemacht habe, nämlich meinem Kind beigebracht zu haben, dass man nicht für jede Tätigkeit die Hand aufhalten muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne leute wie dich die solche arbeit kostenlos machen wäre es wohl seh schlecht, also ertmal danke! Aber natürlich musst du auch an dich denken und für dich sorgen. Ein Ehrenamt ist eine tolle sache du kannst in bewerbungen angeben es vermittelt dir verantwortung und erfahrung, und hält in gewisserweise geistig gesund. Das gleiche kannst du allerdings auch mit einem praktikum in einem Bereich erreichen in dem du später mal arbeiten willst. Auf diese minijobs würde ich nicht viel geben die meisten jobs, die ich gemacht habe waren nicht so toll und total unterbezahlt im vergleich zu einer richtigen arbeit wo man mehre tausend euro bekommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich ganz toll. Wenn dir das Spaß macht, wieso nicht ? Wenn es solche Leute wie dich nicht geben würde , dann würden die Babys nur halb so glücklich sein :) weiter so ! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwann musst du dir wirklich einen bezahlten job finden, jetzt aber kannst du diese arbeit noch weiter machen finde ich, wenn ich so eine arbeit hätte wie du, wäre ich jedentag fliegend hingegangen ich liebe welpen, würd die sowasvon kuscheln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das gar nicht schlimm, wenn du kein Geld verdienst, aber es dir spaß macht. Und ehrenamtliche arbeit sieht auch immer gut auf Bewerbungen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du noch zur Schule gehst, ist das doch völlig ok mit dem Tierheim.
Wenn du eine Ausbildung machen willst, was sehr wichtig ist, dann finde ich es toll wenn du in deiner Freizeit im Tierheim arbeitest!!!
Was ist denn dein stand momentan??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hy, Hundefreund16, Geld ist nicht alles, wenn dir diese Aufgabe Spaß macht und dich erfüllt, und das tut sie bestimmt, würde ich sie an deiner Stelle auch unentgeldlich machen. Andere Jugendliche haben auch ihre Hobbies, die oft sinnloser sind. Es wäre nur schön, wenn du beim Gassi gehen mit den Welpen  anderen Hundebesitzern als Vorbild dienen würdest und die Hundehaufen deiner Schützlinge immer (auch in der Natur ) entfernst. Dann wäre dein Job echt eine sinnvolle Aufgabe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ruepel
17.01.2016, 09:31

Das klingt ja fast etwas vorwurfsvoll, kann es sein das du dich über hundehaufen von jemand ganz anderen aufregst ;-) Aber recht hast du hundehaufen gehören weg! Übrigens finde ich auch pferdemisst ein sauerrei was soll das? Manchmal ist der ganze gehweg voll mit Pferdemisst.

0

Wenn DIR das Spaß macht dann NICHT! Es muss dir Spaß machen nicht deinen Eltern. Also du musst dich selbst fragen mag ich diesen Job? Oder will ich einen anderen?....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrenamtlich ist es bestimmt toll im Tierheim zu arbeiten, aber ja, du solltest erstmal ne Ausbildung und ne richtige Arbeit dir suchen, um deinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Wenn du dann noch Zeit und Elan hast, kannst du weiterhin ehrenamtlich im Heim arbeiten gehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite auch ehrenamtlich auf einem Gnadenhof neben dem Studium und würde NIEMALS darauf verzichten wollen. Ehrenamtliche Helfer werden überall gebraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht das dies eine Frage für ein Forum ist.

Es kommt darauf an was du möchtest.

Natürlich ist ein bezahlter Job besser, da du dein eigenes Geld verdienst und damit dann fast alles machen kannst. DU bist unabhängiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?