Ich (15) habe einige Probleme zuhause und mochte hier raus aber nicht ins Heim. Kann ich zu einer Volljährigen Freundin ziehen ohne Erlaubnis der Eltern?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ohne Erlaubnis der Eltern kannst du dich nur an das Jugendamt wenden. Und das entscheidet dann, ob und wohin du kommst. Und das wird in deinem Alter entweder ein Heim oder eine betreute WG sein. Keinesfalls wirst du zu einer Freundin ziehen dürfen. Das kannst du dir abschminken! Und aus der Familie wirst du nur genommen, wenn eine massive körperliche od. seelische Misshandlung vorliegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine das du zum Jugendamt gehen kannst wenn es sehr große Probleme sind mit deinen Eltern und ein zusammen leben nicht mehr geht kannst deine Freundin ein Antrag machen das sie neben dem Jugendamt eine vollpflichtige aufsichtsperson in der Zeit ist. Bin mir aber nicht sicher es gibt bestimmt irgendwelche Seiten im Internet wo das steht oder ähnliche Situationen gibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das jegendamt anrufen. Das prüft dann ob du von deinen eltern weg musst oder das problem andern gelöst werden kann. Wenn du dann in ein heim kommst könnte dich deine freundin "adoptieren" wenn sie die richtigen vorrayssetzungen dafür mitbringt. So könntest du bei ihr wohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Probleme Zuhause und willst deswegen raus? Schon mal was von Problemen klären gehört? Du bist nicht volljährig -heißt, ohne der Erlaubnis deiner Eltern geht nischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanessaaaaa15
08.01.2016, 22:50

Du kannst gut reden. Ich hab das Jugendamt schon seid 2 jahren an der Backe wegen den Problemen und denkst du jetzt es hat geholfen ? Ich suche nach Rat und nicht nach blöden Kommentarwn

0
Kommentar von youknow0
08.01.2016, 22:54

Wie wäre es wenn du die Luft mal anhalten würdest? Den Satz ''Ich hab das Jugendamt schon seid 2 Jahren an der Backe'' Konntest du auch mal vorher in deine Frage miteinbeziehen, dann wäre es verständlicher ;) Was erwartest du für einen Rat haha? Du bist 15, minderjährig und somit kannst du nichts ohne der Erlaubnis deiner Eltern tun, es sei denn das Jugendamt steckt dich dann halt ins Heim, was du wiederum nicht willst. Und versuch in Zukunft mal ruhiger auf Kommentare zu reagieren und gehe nicht sofort an, denn sowas kann ich und auch die anderen nicht wissen.

1
Kommentar von Eloke92
08.01.2016, 22:55

Seh ich auch so Vanessa wenn man keine Ahnung über die Situation hat einfach den Mund halten und nicht mit schlechte Hobby Psychologie ankommen

0
Kommentar von youknow0
08.01.2016, 22:58

@Eloke92 Hahahhahahahahahah. Ich fühle mich echt angegriffen von dir und möchte weinen. Ich habe wie oben schon erwähnt, dass ich nichts von ihren Problemen wusste und hätte sie die Sache mit den Jugendamt schon in der Frage erwähnt, wäre diese Aussage nicht vorgekommen. Ich hoffe ich habe mich klar und deutlich geäußert.

0

Ich meine in der Tehorie müsste das gehen ich kenne mich mit den Gesetzten nicht genau aus aber ich glaube du müsstest vor gericht bewiesen das du bei ihnen nicht mehr leben kannst dann kannst du entweder ausziehen oder bei einer freundin einziehn und deine eltern müssen einen fest betrag monatlich an dich zahlen aber wie genau das abläuft weiß ich nicht und ob es überhapt geht aber in die richtung würde ich nochmal nachgucken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XC600
09.01.2016, 18:22

du kennst dich nicht aus , du weißt es nicht .... wieso antwortest du dann überhaupt ? sie kann mit 15 ganz sicher nicht mal einfach so zu einer Freundin ziehen und die Eltern müssen auch keinen festen Betrag monatlich an sie zahlen ....

0

Nein das kannst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Erlaubnis der Eltern geht es nur übers Jugendamt. Und die entscheiden, wo du hinkommst. Und das wird keine Freundin oder Freund sein. Es müssen erwachsene Menschen sein, die ausgebildet sind Kinder und Jugendliche (ggf. sogar traumatisiert) aufzunehmen und auf den richtigen Weg zu bringen. Und genau deswegen geht das nicht.

Warum willst du denn in kein Heim oder betreutes Wohnen? Das kann ja nicht schlimmer sein als daheim und damit so oder so eine Verbesserung deiner Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanessaaaaa15
17.01.2016, 16:54

Bei mir zuhause liegt eine Kindeswohlgefährdung. 1.Mein vater sammelt gerne sachen und ist in meinen Augen. Wenn ich das so sagen darf ein "Messi".  Überall stehen sachen rum (auch in meinem Zimmer)  und er will sie nicht beseitigen. 2. Egal was ich mache,  ich mache alles falsch auch wenn ich nichts mache manchmal sagt er grundlos ich soll Zuhause bleiben und darf nicht raus. 3. Er geht selten selten einkaufen wir habe kaum etwas zu essen und er sieht nicht ein essen zu kaufen und ich muss sehr oft kranewasser trinken.  4. Ich bekomme 5-10€ Taschengeld im Monat und davon kann ich mir nichts leisten und ich bin ein Mädchen ich brauche auch etwas mehrere pflegepridukte wie Rasierer deo etc.  Ein minijob geht auch nicht das ich 15 bin. 5. Wenn er schlechte laune hat lässt er es an mir raus weshalb auch immer. 6. Er akzeptiert meine Privatsphäre nicht er kann zum Beispiel immer auf mein Facebookaccount gehen und mich so gesagt staulken und ich kann das Passwort nicht ändern weil ich es nicht weiss.  7. Er hat ein schlüssel zu einem Kämmerchen bei uns zuhause wo viele sachen versteckt sind zum Beispiel Süßigkeiten,  Toilettenpapier,  trinken,  Shampoo usw. 

8. Wenn ich zb nach Shampoo oder Toilettenpapier frage,  sagt er immer warte..  10min. Später frage ich erneut und er sagt wieder ein moment.  Nach einer halben stunde frage ich nochmal und er fängt an mich anzuschreien und sagt nerv nicht. 

9. Er droht mir immer das er meine Handykarte sperrt und zwingt mich den Kontakt zu einigen.menschen abzubrechen die mir sehr am Herzen liegen.. 

Und es gibt noch viel mehr womit er mich fertig macht wirklich. Wir haben seid mehreren Jahren Kontakt mit dem Jugendamt und die helfen uns auch nicht..  Ich bin seelisch am ende ich schwöre. Die sagen immer Kinderheim ist eine Alternative aber ich möchte da nicht hin ich bin jeden tag am weinen und niemand ist da der mir helfen kann selbst meine beste Freundin sie weint so oft mit mir aus Mitleid. Beten tue ich auch so oft und hoffe auf hilfe und glück aber vergeblich.. :( ich bin eigentlich sehr gut in der schule keine. Note war schlechter als eine 3 und ich lasse das so sehr an der schule raus und es geht um meine Zukunft!  Ich schreibe nur noch 4-6 znd komme oft zu spät oder garnicht,  weil ich so gzt wie garnicht mehr schlafe ich kann einfacg nicht mehr ich bin eigentlich ein starkes mädchen,  aber. Der Punkt. Ist gekommen das ich nicht mehr weiter weiß.  Eine gute Freundin (28) will mir helfen,  weiss aber nicht wie.  Sie hat vorgeschlagen das ich zu ihr ziehe deshalb meine Frage.  Sie hat gerade ihr Studium beendet und hat einen gutbezahlten Vollzeitjob in dem die 2400 netto verdient. Sie wohnt in einer 2 zimmer KB wohnung und hätte noch platz für mich und möchte unbedingt dahin ziehen ich kann wirklich nicht mehr. Mindestens bis ich 16 bin (10monate) und in betreutes Wohnheim kann.  

Sorry für den langen text und hoffe auf Hilfe. 

Lg.  Vanessa

0

Nein, das ist nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?