Ich (14) möchte einen Hund. Wie überzeuge ich meine Eltern?

10 Antworten

Ein Hund bedeutet sehr viel Verantwortung. Auch wenn du dich noch so sehr um den Hund kümmern würdest...die Hauptaufgabe tragen trotzdem deine Eltern.

Was ist zum Beispiel in der Zukunft, wenn du eine Ausbildung machst oder studierst? Auch sind es deine Eltern die für Haftpflicht, Tierarzt und sonstiges aufkommen müssen.

Ein Hund sollte nicht länger als vier Stunden allein sein und ein Welpe braucht ständige Betreuung. Solange deine Eltern diese Verantwortung nicht tragen möchten wirst du das leider akzeptieren müssen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ufff, ich bin selber 15 Jahre alt und leidenschaftliche Hundebesitzerin, und zuallererst: Einen eigenen Hund in der Jugend zu halten, ist schwer, aber möglich (mach dich darauf gefasst, deine komplette Freizeit ggf. dem Hund zu widmen). Deine Eltern müssen dabei allerdings mitziehen, denn es kommen immer mal Situationen auf, in denen man auf ihre Mithilfe angewiesen ist, dem solltest du dir bewusst sein. Ansonsten kann ich dir empfehlen, dich bei nem Tierheim in deiner Nähe als Gassigeherin anzumelden; wenn das nicht möglich ist, hänge Flyer in deiner Gegend aus, in denen du deine Hilfe anbietest. Das zeigt nicht nur deinen Eltern, dass du es ernst meinst, sondern du lernst auch ne Menge unterschiedliche Rassen und Hundetypen kennen, was vor der Anschaffung eines Hundes echt wichtig ist! Und solltest du im Tierschutz nen Hund kennenlernen, der gut zu euch passen würde, kannst du ihn ja auch mal deinen Eltern vorstellen. Vielleicht verlieben sie sich ja auch... ;) Davon, einen Welpen von deiner Freundin zu adoptieren, rate ich ab, zumindest solange ihre Familie keine sehr gute, offizielle Hundezucht betreibt. Generell rate ich beim ersten Hund immer eher zu nem erwachsenen aus dem Tierheim, die sind schon im Wesen gefestigt und du kannst viel weniger vermasseln als bei nem Welpen. Ich wünsche dir echt viel Glück, wirklich! Ich war in genau der gleichen Situation wie du, aber bleib am Ball, du schaffst das! Bei weiteren fragen kannst du mich auch gerne privat anschreiben :))

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein Hund bedeutet sehr viel Verantwortung. Wünschen kann man sich vieles doch ob man es wirklich braucht und auch wirklich möchte ist eine andere Frage. Betrachte mal die Dinge mal etwas im Voraus. Ei Hund braucht Zeit, Aufmerksamkeit, Plege,.... Und ist grad auch nicht was finanziell günstiges so ein Hund. Deine Eltern haben schon ihre Gründe für ein nein. So ein Wunsch ist temporär. Hab Geduld und in ein paar Jahren sind die ganze Sache schon ganz anders aus ;)

In deinem Alter hatte ich auch einen riesen Hundewunsch. Ich habe damals sehr viel ehrenamtlich im Tierheim gearbeitet und habe mich in einen Hund verliebt.

Meine Eltern haben straff dagegen gehalten und später hab ich sie auch verstanden. Vor allem als ich zwecks der Ausbildung eine Wohnung brauchte.

Ich hätte den Hund nie mitnehmen können. Alles wäre an meinen Eltern hängen geblieben. Solange deine Eltern also keinen Hund möchten, wirst du warten müssen bis du selbst die Möglichkeit hast.

Übrigens hab ich bis heute noch keinen. Aus reiner Tierliebe, weil ich dem Hund aufgrund meiner Lebensumstände nicht gerecht werden könnte.

Ein Hund muss sehr gut überlegt sein. Und er ist ein echtes Familientier. Sind also nicht alle mit der Anschaffung einverstanden, ist das keine wirklich gute Idee.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

1. Kannst du einen Welpen ein gutes halbes Jahr nicht alleine lassen.

2. Egal wie sehr man sagt "Ich kann Verantwortung übernehmen". Die Eltern sind für lange Zeit für den Hund mitverantwortlich. Ich habe zu den Familienhunden mir mit 18 meinen eigenen Hund geholt. Klar habe ich da genügend Zeit gehabt, aber ab September werde ich bis 17 Uhr ausbildungstechnisch weg sein und das erstmal für 2-3 Jahre. Und danach werde ich wahrscheinlich Vollzeit arbeiten. Meine Mutter arbeitet nur Teilzeit und kümmert sich in der restlichen Zeit um den Hund. Damit müssen die Eltern aber wie gesagt einverstanden sein.

Woher ich das weiß:Hobby – Hatte schon 5 Hunde aus allen Altersklassen

Was möchtest Du wissen?