Ich (13) bin seid knapp 9 monaten mit meinem Freund (15) zusammen. Er kifft fast täglich und ist glaube ich abhängig . Wie kann ich ihm helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Will er denn Hilfe weil wenn nicht kannst du ihm nicht helfen und irgendwie ist es dann auch gar nicht deine sache auch wenn du seine freundin bist. Marihuana macht körperlich übrigens nicht abhängig du solltest aber entscheiden ob es das ist was du willst und wenn nicht diw beziehung beenden und mit 13 jahren dich zu nichts überreden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass du ihm da helfen kannst...Ich würde es jemandem sagen, der von sowas Ahnung hat. Vielleicht habt ihr ja an eurer Schule sowas wie einen Betreuungslehrer oder du kennst jemanden, von dem du glaubst er geht vernünftig mit der Sache um und kann deinem Freund helfen. Aber am besten mal mit Erwachsenen reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du kannst ihm nicht helfen!

Er sollte sich an die Drogenberatungsstelle wenden. Du kannst nur seine Eltern informieren...

Distanziere dich von so einem "Freund", weil er wird bald mehr Geld nötig haben, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, und so fängt es immer an mit der sog. "Beschaffungskriminalität"!

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulinchen07
15.03.2016, 16:13

Das Problem ist er wohnt in einem Heim . Die Leute im Heim wissen das die juckt es nur nicht . Er will aufhören und hat mich um Unterstützung gebeten. Er hatte echt eine schlimme Kindheit und will jetzt was aus seinem Leben machen . Ich weiß nur nicht wie ich helfen soll . Er will zu keinem Psychologen weil er da schlechte Erfahrungen gemacht hat. Wir lieben uns sehr . Ich hoffe er hört für mich auf

0
Kommentar von atze3011
15.03.2016, 17:40

Kiffen führt nicht zwingend zu Sucht oder Beschaffungskriminalität. Die meisten Cannabiskonsumenten kommen ohne Probleme mit ihrem Konsum klar.

Du antwortest hier nur basierend auf Vorurteilen.

0

Wenn er dich liebt zwingen, dass er es reduziert. Schau ob es Probleme gibt warum er sowas macht! Und vor allem, red offen und ehrlich mit ihm, dass es dich stört..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?