Ich 1,2 Promille gestoppt , ich soll mich äußern, ist es sinnvoll einen Anwalt einzuschalten

5 Antworten

Hallo, 1,2ist nicht geringfügig, aber das weißt du ja eh. Ich glaube die kosten kannst du sparen. Nimm es hin mit den Gedanken dass es ein Fehler war. Sei dabei froh das niemand Schaden genommen hat bezahle deine Strafe und vergiss es. Nur das dir das nicht wieder passiert, dass solltest du nicht vergessen. Ich weiß es hört sich so an wie eine Straffrede, das darf`s, ich bin ja auch älter. Spaß beiseite, nein sei wirklich froh dass es so ausgegangen ist. Ich hoffe mit dir und deinem Partner geht es wieder aufwärts. SMIEKY

Ich denke das dir ein Anwalt nicht viel bringt, da 1,2 Promille nicht mehr wenig sind.

Auch ein Anwalt kann die Alkoholfahrt nicht mehr rückgängig machen.

Verkehrsunfall mit personenschadenpersonenschaden. Anwalt einschalten sinnvoll?

Guten Abend. Vor kurzem habe ich mit meinem Auto einen Radfahrer angefahren. Ich wollte diesen überholen und anschließend rechts abbiegen. Der Radfahrer fuhr jedoch gerade aus weiter und fuhr mir hinten ins Auto rein. Einen Tag später hab ich ihm einen Besuch abgestattet und mich in aller Form bei ihm entschuldigt. Der Mann hatte sich bei dem unfall die rippen geprellt.Ich hatte blumen und einen kleinen naschkorb dabei. Er war sehr freundlich und sah von einer anzeige ab.. Nun erhielt ich post von der Staatsanwaltschaft mit dem vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung und soll 1000 euro bezahlen. Nun meine frage. Ist es sinnvoll einen anwalt einzuschalten oder ist das überflüssig? Ich war noch nie in so einer lage und hab keine ahnung wir ich mich nun verhalten soll..

...zur Frage

Bringt ein Rechtsanwalt immer etwas?

Es gibt nur selten Gerichtsverhandlungen, bei denen der Angeklagte keinen Rechtsbeistand hat. Das ist sicher in vielen Fällen sinnvoll, aber ich frage mich manchmal auch, ob ein Rechtsanwalt immer etwas bringt.

Angenommen, man hat keine Rechtsschutzversicherung und es geht nur um ein relativ geringfügiges Delikt, das höchstens eine Geldstrafe zu Folge hat, was würde einem dann die Vertretung durch einen Anwalt bringen?

Denn selbst bei einem Freispruch hätte man ja dann immer noch die Anwaltskosten zu bezahlen, die vielleicht sogar noch höher als die zu erwartende Geldstrafe ausfallen. Und die man sich sparen könnte, wenn es auch ohne Anwalt zu einem Freispruch käme. Falls es aber trotz Anwalt zu einer Verurteilung kommt, dann muß man die Geldstrafe + die Anwaltskosten tragen.

Wann also ist es sinnvoll, einen Anwalt einzuschalten und wann nicht?

...zur Frage

Vorladung als Beschuldigter im Ermittlungsverfahren Sachbeschädigung - ratlos!

am 21.08.2012 habe ich leichtsinnig und angetrunken ein ca. A2 großes Werbeplakat, welches mit Kabelbindern an einer Laterne festgebunden war entfernt und es anschließend an diesem Ort liegen gelassen. Nach etwa 10-20 Minuten wurde ich am Ende der Straße von einer Polizei Streife angehalten und auf diesen Vorfall hingewiesen (die Polizei wurde von einer Anwohnerin benachrichtig). Ich und ein mich begleitender Bekannter sagten, dass wir nichts davon mitbekommen haben. Schlussendlich wurden unsere Personalien aufgenommen. Am 22.09.2012 kam nun eine Vorladung als Beschuldigter im Ermittlungsverfahren "Sachbeschädigung gemäß §303 StGB. Wie ist nun weiter vorzugehen und welche Strafe könnte mich erwarten? Ist es sinnvoll zu diesem Zeitpunkt einen Anwalt einzuschalten?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Alkoholisiert Auto gefahren - Anwalt sinnvoll?

Hallo Community,

zu meinem Bedauern bin ich alkoholisiert Auto gefahren (0,8 Promille) und erwischt worden. Es handelt sich um ein Erstvergehen. Eigentlich hatte ich mich mit den Strafen (2 Punkte, 500€, 1 Monat Fahrverbot) bereits abgefunden, als ich heute aber meinen Führerschein abgeben wollte hat mich der Gedanke, dass man mit Hilfe eines Anwalts eine Strafmilderung erzielen könnte, nicht losgelassen.

Die Tatsachen stehen fest, daran gibt es nichts zu rütteln. Ich sehe meinen Fehler auch ein und bereue ihn zutiefst.

Da es sich aber um ein Erstvergehen handelt und mir die Eintragung für die berufliche Planung nicht in die Karten spielt würde ich mich über eine Einschätzung freuen, ob es sich lohnt Einspruch einzulegen.

Ich freue mich über jede Antwort. Danke!

...zur Frage

Körperverletzung , Schadensersatz

Hallo zusammen ich wurde letzte Woche durch eine andere Person mit 2 faustschlägen ins gesicht getroffen , der arzt hat als Diagnose Gesichtsprellung festgestellt Ist es sinnvoll einen Anwalt einzuschalten , und mit wieviel geld kann ich rechnen? es gibt für mich keinen dienstlichen Ausfall

...zur Frage

Wann gegen Bußgeld Einspruch prüfen?

Meine Freundin (die Fahrzeughalterin) hat einen Anhörungsbogen bekommen, da ich wohl mit zu wenig Abstand erwischt wurde. Sie muss ja jetzt angeben, dass ich gefahren bin, oder? Habe nämlich keine Lust, dass eines Tages die Polizei vor der Tür steht. Ich würde dann mal zum Anwalt gehen, der ja versuchen kann Einsrpuch einzulegen. Jetzt ist die Frage, ob ich das bevor oder nachdem sie den Anhörungsbogen verschickt machen sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?