Ich gerne wissen wie man einen Ganglionen do gut wie möglich wegbekommt außer einen operativen Eingriff?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

MMMMhhhhhh....

So aus handchirurgischer Sicht würde ich keinem empfehlen, ein Ganglion selber anzustechen-es hat eigentlich immer Verbindung zu einer Sehnenscheide oder zu einem Gelenk-wenn dann durch unsteriles Vorgehen Bakterien reingeraten-ist die Lösung meistens so aufwendig, dass das  Ganglion komplett im Hintergrund ist...

Wir punktieren Ganglien durchaus auch, aber hochsteril (Mundschutz, Haube, sterile Handschuhe) und spritzen auch ein Kortison in das Ganglion ein. Die Chancen, dass das langfristig klappt, sind so eher mäßig, aber ein Versuch ist sicher vor einer Operation sinnvoll.

Eine Sache sehe ich genauso-Ganglien gehören in die Hände eines Handchirurgen-ich habe in den letzten Jahren die eine oder andere gruselige Komplikation nach Ganglien-OP durch Orthopäden oder Unfallchirurgen gesehen.

Behandeln muss man die DInger eh nur, wenn Sie stören-und tatsächlich kommen sie auch mit guter OP ab und zu wieder.

Grüsse, TR

   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fut241907
26.03.2016, 11:58

Boah das ist eine Ausführliche Antwort ,nein SireToby es nervt mich nicht im Moment und habe keine Schmerzen doch wieso kann man sowas heutzutage nicht ohne eine OP wegbekommen. Ich hätte immer gedacht dass man sowas heute ohne OP wegbekommen kömmte-4

0

Hab die Teile regelmäßig am Handgelenk, beim ersten mal habe ich mich operieren lassen. Wodurch ich jetzt auch ne kleine Narbe am Handgelenk habe. Als es dann 1-2 Jahre später wieder kam, wollte ich mich nich nochmal unters Messer legen, mehr Risiko mehr Narben und das alle 2 Jahre? Ne danke....

Das 2. ist beim Liegestützen machen geplatzt und am dritten hab ich solange rum gespielt bis es geplatzt ist. Aus meiner Erfahrung kann ich also ne Operation nich empfehlen (auch wenn die bei mir super lief und Ambulant in 1-2 Stunden vorbei war). Punktieren hab ich noch nich probiert, aber dazu würd ich im Moment eher tendieren. Besonders wenn es schmerzen verursacht macht es schon sinn das Teil entfernen zu lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Ganglion ist nichts Schlimmes, daher wird oft nicht sofort interveniert. Schmerzt es oder behindert es (Ich hatte mal eines in der Handfläche, welches mich beim Greifen schmerzhaft behinderte) kann man es beim Handchirurgen weg operieren lassen, ist nur leider keine Garantie, daß es nicht wieder auftritt !!! Ich persönlich würde im OP -Fall (an der Hand) immer einen Handchirurgen aufsuchen! Die Strukturen an der Hand sind so speziell und die Hand an sich so funktional wichtig, dass ich da lieber jemanden rangelassen habe, der sich sicher auskennt! Zu Bedenken gilt, dass eine OP immer ein gewisses Risiko dastellt, auch eine kleine OP (Narkose, Infekt, Nervenschäden....) Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fut241907
21.03.2016, 13:23

Das ist so ein Teil was mich nervt weil ich es weghaben möchte und die Ärzte echt keine Ahnung haben in meinen Augen ,weil sie selber nicht wissen was sie machen sollen. Ich würde es sehr gerne selber aufstechen und es einfach absaugen. Denn OP habe ich kb und auf diese Warterei dass es immer wieder schmerzen könnte habe ich keine Lust. SPORT IST MORD !

0

Du kannst ja versuchen das Ganglion zu zerdrücken. Ich hatte mal ein Ganglion am Handgelenk und es hat funktioniert. Das habe ich auch hier beschrieben: http://curopedia.com/post/49/ganglion-ueberbein-an-der-hand-zerdruecken

Aber auf eigenes Risiko :) Letztendlich ist das ja nur eine Art Schleimbeutel. Ein Messer hätte ich seinerzeit auch nicht drangelassen. Es kommt wohl auf die Beschwerden an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?