ice spray ,netto?

2 Antworten

Zunächst solltest du dir kein Piercing selbst stechen // darum geht es aber hier eh nicht, da du so und so nicht auf mich hören wirst.

Bei Netto gibt es keine Ice-Sprays, schau mal zum Baumarkt oder zur Fachdrogerie.

9

Dm oder wie?

0
18
@xXWonderlandxX

auch nicht, wo genau keine ahnung

btw, eisspray wäre vlt die falsche wahl, wirkt nur kurzfristig, da wären medis besser:p

0

Lass das bitte bei einem Profi stechen. 😱

9

Hab es im letzten jahr schon selbst gemacht und es hat alles geklappt :) nur mein *Eisspray ist leer gegangen hatte es von meinem Onkel ;)

0

Pizzeria aufmachen mit der Familie?

Hallo liebe Leute liebe Freunde,

Ich möchte bald eine Pizzeria aufmachen und mit der ganzen Familie dort arbeiten. Der Vorbesitzer hat letzte Monat 20000€ Umsatz gemacht.

Ich gehe auch davon aus, dass wir auch zwischen 15000 bis 20000€ Umsatz machen. Natürlich bleibt am Ende nicht 20000€ übrig. Es kommt der Einkauf kosten was 1/3 der Umsatz ausmacht in diesem Fall fast 7000€ ,die Gebühr von Internet Seite in diesem Fall 2400€ , die Miete, Stromkosten usw (1000€) . drauf also man kann klar sagen, dass die Hälfte weg ist. Abgesehen muss man Personal usw. bezahlen. Die Freunde die jetzt denken, dass sie mit diese 20000€ im Monat Millionär werden liegen total falsch.

Kann mir jemand eine Internetseite empfehlen wo ich schauen kann, wie viel Versicherung und Steuer ich im Monat zahlen muss? bzw. sogenannte brutto netto Rechner für selbständige ?

Wird Steuer und Versicherung von den 20000€ berechnet oder nach übliche Geldausgabe vom Laden ? Die übliche Ausgabe der Pizzeria beträgt über 10000€ im Monat. Abgesehen von Personal kosten.

LG und danke im Voraus

...zur Frage

Wieso hat jemand der arbeitet kaum mehr als ein Hartz4 Empfänger und wieso empört sich da keiner drüber?

Also, und bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht, dass Hartz4 Empfänger ärmer werden, aber:

Wenn ich bei folgendem Hartz4 Rechner https://www.hartz4hilfthartz4.de/aufstockung-rechner/

mit allen möglichen Werten rumspiele, fällt mir auf, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt zu arbeiten, solange der Verdienst unter 2000 Euro ist.

Ein reiner Hartz4 Emüfänger hat laut Rechner 909 Euro im Monat zur Verfügung. Jemand der 500 Euro Brutto (400 Netto) verdient, hat laut Rechner mit 1089 nur wenig mehr. Jemand der 1500 Euro Brutto (1200 Netto) verdient, hat mit 1200 auch nur wenig mehr als ein Hartz4 Empfänger, und wenn er eine lange Anfahrt zu seinem Job hat, dann hat er vielleicht sogar noch weniger als ein Hartz4 Empfänger.

Erst ab Werten wie 2000 Brutto (1600 Netto) normalisiert sich das einigermaßen und Mehrarbeit scheint sich finanziell zu lohnen.

Aber ganz klar erscheint mir: Bis ca. 1500 Euro Verdienst hat man real kaum bis gar nicht mehr Geld als wenn man "purer" Hartz4 Empfänger ist. Und nochmal: Jemand der arbeitet hat ja auch Kosten wegen der Arbeit, Anfahrt, Kleidung, mitunter noch Essenskosten...

Wie viel Prozent der Menschen verdienen weniger als 1500 Euro in ihrem Job? 20%? Mehr? Weniger? Ich glaube so um den Dreh oder? Diese ganzen Menschen, ein großer Teil der Bevölkerung, eine Minderheit zwar, aber eine große, ist quasi herabgestuft auf Hartz4 Niveau, obwohl gearbeitet wird.

Warum ist das so?

Obwohl die eigentlich interessante Frage ist: Warum gibt es darüber keine große Empörung? Ich dachte, das Leistungsprinzip sei den Menschen so wichtig? Oder erst ab 2000 Euro? Die anderen sind egal? Warum empört sich niemand darüber, dass man sich (finanziell gesehen) nicht in der Gesellschaft "hocharbeiten" kann, wenn man 1000 Euro monatlich verdient? Wenn ich das mir vor Augen führe, dann ist es doch ein ganz klares Signal: Wenn du die Wahl hast zwischen einem 1000 Euro Job und Hartz4, wähle Hartz4, du hast genauso viel Geld, aber keine Pendlerkosten etc. Warum akzeptieren das die Leute, dass die Arbeit sich nicht lohnt? Oder kapiert keiner das System? Oder finden die Leute das "gerecht" und irgendwie sinnvoll? Oder ist da ein ganz toller Plan dahinter, den ich nur nicht kapiere?

...zur Frage

Wieviel bleibt auf dem Konto?

Hallo,

ich werde am 01.08 meine Ausbildung beginnen und verdiene Brutto im 1 Lj 625€. Jetzt wollte ich mal fragen, wieviel davon nachher Netto übrig bleibt?

Bin mir da nicht so sicher, da ich ja noch in keiner Steuerklasse bin, wenn ich unter ca. 900€ verdiene.

...zur Frage

Suche ein Anti-Spinnen-Spray fürs Zeltlager! Wie teuer ist es ca. und wo bekomme ich so etwas her?

Hallo, ich fahre morgen in ein Zeltlager. Meine Freundin hat eine Spinnenphobie und die anderen ärgern sie damit immer (sie legen ihr z.B.: ne Gummispinne ins Zelt, etc.). Sie hat mich gebeten, ihr ein Spray gegen Spinnen morgen mitzubringen. Ich habe mich dazu bereit erklärt, da ich auch kein Fan von Spinnen bin. Jetzt meine Fragen an euch: 1. Hilft ein Anti-Insekten-Spray auch gegen Spinnen? 2.Wie teuer ist so etwas und 3. Wo bekomme ich so etwas her? Ich habe schon selber nachgeschaut, habe aber nichts gefunden. Danke schon einmal im Voraus!

...zur Frage

Nasenpiercing mit welchen Spray kann ich meine Nase betäuben?

Hallo ich will mir meinen Nasenpiercing selber stechen,ich hab gehört es gibt da ein Spray so in der art Eisspray,wisst ich was ich da benutzen kann was betäubt?? Und wie das Spray heißt?Und wo ich das her bekomme???

Danke

...zur Frage

Liegt es an mir, dass ich mich als Nett-Aushilfe unwohl fühle?

Hallo Community

erst mal ein kleines sorry wegen der komisch vormulierten Frage aber eigentlich suche ich nur erfahrungsberichte von Leuten die bei der Marktkette Netto als Aushilfe Arbeiten oder gerade anfangen.

Meine Situation ist folgende. Ich habe mein Abitur gemacht und will anfangen zu Studieren. Jedoch fängt das Semester erst in ein paar Monaten an, deswegen wollte ich meine viele Zeit nutzten um etwas zu Arbeiten. Dabei habe ich als Aushilfe im Netto angefangen. An meinen ersten Tag habe ich kaum eine Einführung erhalten und musste direkt anfangen. Logischerweise habe ich viele Dinge nicht gefunden oder Falsch gemacht, war eben noch nie im Einzelhandel bereich tätig. Dies habe ich gesagt aber darauf wurde natürlich keine Rücksicht genommen. Ich war also ziemlich langsam es hat sich aber niemand beschwert. Nach meinen 3 Tag wollte die Chefin plötzlich mit mir reden und sagte ich sollte schneller werden. Daraufhin sagte ich natürlich das ich mich bemühe aber immer noch manche sachen nicht schnell finde (Regaleinräumer). An meinen 5 Tag musste ich dann zur Kassenschulung und habe diese auch bestanden. Jetzt muss ich in meinen Laden sofort an die 2. Kasse wobei ich dort manchmal immer noch überfordert bin wenn es z.b um Obst gemüse geht was man nicht alltäglich sieht, da braucht man ja den richtigen Namen oder die PLU. Nachdem ich dann einmal Feldsalat mit Kopfsalat vertauscht habe bekomme ich direkt super viel ärger. Wieder mal gespräch mit der Chefin. Diesmal war ich nicht zurückhaltend und habe sie offen Konfrontiert was sie eigentlich von mir verlangt und woher ich das alles können soll wenn es mir keiner richtig zeigt. Sie bringt es eben immer so rüber als würde ich total lahm sein und jeder andere wäre besser für den job, bin etwa seit 13 Tagen dort (Arbeite etwa 1 mal in der Woche insgesamt bin ich seit 1 Monat und 10 tagen angestellt). Habe mich natürlich auch schon verbessert finde die meisten Sachen auf anhieb und bin schon doppelt so schnell wie vorher, aber ihr reicht es anscheinend nicht. Kann man nach so kurzer arbeitszeit wirklich verlangen das ich auf einen Niveau von den anderen Arbeite die schon Jahre dort sind ?

Manchmal fühle ich mich dort total unwohl und überfordert und meine Frage wäre jetzt ist es euch auch so am anfang ergangen und wann seit ihr wirklich auf den standard der Mitarbeiter gekommen die schon Jahre lang dort sind. Tipps wie man sich verbessern könnte fände ich auch hilfreich :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?