IBAN-Nummer und BIC-Code angeben, gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn du iban und swift eingibst, ist es im prinzip so, als ob du Kontonummer und Bankleitzahl angegeben hast, nur halt die internationale Schreibweise. Wenn das in falsche Hände gerät, kann durchaus jemand geld von deinem Konto einziehen. Allerdings kannst du das alles rückgängig machen, deshalb solltest du deine Umsätze immer überprüfen. Wenn du regelmäßig bei amazon verkaufen willst, würde ich an deiner STelle ein extra-Konto nur dafür einrichten.

Ja, das hab ich auch gedacht aber da ist das Problem das ich dann für zwei Konten Kontoführungsgebühren zahlen muss. Ich hab nach Banken geschaut wo man diese Gebühren nicht zahlen muss aber, da sagen die mir das ich eine Firma eingeben muss sonst geht das nicht und ich weiß auch nicht ob dieses Angebot mit "Kostenloses Girokonto" nur gilt wenn man 1000euro im Monat verdient. Das kann mir leider keine Bank genau erklären.

0

Die Nummern sind eigentlich nur für Auslandsverkäufe.Die muß ein Käufer haben der bei dir was kauft und im Ausland wohnt.Das Konto kann nicht abgeräumt werden es sei denn man knackt es.Aber das kann dir überall Online passieren.

Diese doofen BIC und IBAN Nummern sollen ja bald immer angegeben werden müssen - blöde - ein Zahlendreher bei so vielen Nummern und dann gibts wieder endlos Probleme.

0
@Otilie2

Und bei Kontonummer und Bankleitzahl gibt es keine Probleme, wenn du es nicht schaffst, die richtig anzugeben? So ne blöde Antwort hättest du dir sparen können.

0

Ja theoretisch schon, aber Lastschriften kannst Du innerhalb von sechs Wochen ohne jeden Grund stornieren lassen.

Was möchtest Du wissen?