i7-7700k + MSI Z270 Carbon Pro = Elektrisches Fiepen?!?!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schon interessant, was es da für Theorien zum Fiepen gibt...

Das Fiepen kommt vom Netzteil bzw. Glättungspulen, wenn kurzfristig von der dahinterliegenden Elektronik eine Stromspitze eingefordert wird. In dem Moment, in dem der hohe Strom entnommen wird, muß das Netzteil "nachlegen" und die Taktfrequenz erhöhen, um die Spannung halten zu können. Diese erhöhte Taktfrequenz sorgt für Vibrationen in den Spulen, was sich durch Fiepen äußert.

Merklich fiepende Netzteile sind ein Zeichen von Unterdimensionierung (Netzteil zu klein) und können dazu führen, dass sich das Netzteil irgendwann verabschiedet und im dümmsten Fall die dahinterliegende Elektronik (Mainboard, Grafikkarte, Speicherbausteine, Laufwerke etc.) gleich mitnimmt. 

Mfg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBac0n
09.07.2017, 14:38

Ich habe an der Steckdose ein Strommessgerät. Es sagt, dass es noch nie maximal über 300 Watt gegangen ist und mein Netzteil ist ein 600 Watt silberzertifiziert Bequiet Pure Power 9. Die Hardware kann man in der Videobeschreibung entnehmen. 

Das Fiepen kommt nicht vom Netzteil Selber sondern vom CPU Bereich. Das Thumbnail vom Video ist der Rechner.

0

Das einzige was gegen Spulenfiepen hilft sind entweder andere Bauteile oder verdammt gute Schalldämmung.

Ich achte beim Kauf von z.B. Grafikkarten immer auf reviews, in denen das Spulenfiepen berücksichtigt wird.
Manche Grafikkarten oder auch Mainboards haben einfach ein gewisses Spulenfiepen und daher kaufe ich einfach die "leisen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spulenfiepen. Für die Hardware ist das nicht schädlich, nur für die Nerven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBac0n
08.07.2017, 16:08

Es ist übertrieben nervig. Kommt es vom Motherboard? Gibt es Garantie?

0

Was möchtest Du wissen?