i7-4790K langsamer als i7-2600?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es Dir "nur" um die reine Dauer des Boot-Prozederes geht, so beruhige Dich. Was nach der "Aufwärmphase" zählt, das folgt "auf dem Platz".

Dafür gibt es aber auch Tools und Tutorials im WEB...wenn es Dir nicht schnell genug mit dem Bootvorgang geht.

Aber ansonsten ist selbst ein i7-2600K noch neu wie gebraucht "heiss im Preis".

Für aufrüstwillige Plattformesitzer einerseits immer noch gut ( gebraucht ) gefragt, hingegen "neu" wegen der gröberen Fertigungsstruktur und somit grösserer Chipfläche auch im Grundsatz teuer. 

Ich bin zwar eher "AMD-ler", aber auch in diesem "Rennlager" muss für gute und beliebte CPUs selbst gebraucht noch ordentlich "Bares" fliessen.

Schaue einfach mal dort nach gängigen Gebrauchtpreisen für "Phenom II x4 / x6 ...BE"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
max0011 31.01.2016, 00:18

Dass ich mich beim Bootvorgang beruhigen kann, habe ich verstanden , den Rest leider nicht so :D Ich konnte deinem Text entnehmen, dass gebrauchte CPUs auch noch teuer sind,mehr jedoch nicht. Was meintest du denn mit deinem letzten Satz ,  also dass ich mich nach gewissen Sachen umsehen soll? Ich habe doch schon alles umgerüstet :)

0

Die Bootdauer hat nichts mit der Leistung des Prozessors zu tun! ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?