i5 6600K 2666er Ram?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen großen Unterschied wirst du nicht merken. Nimm halt das höchste, was möglich ist und preislich nicht viel mehr kostet. Denn für ein paar Prozent mehr Leistung lohnt es nicht, viel mehr Geld auszugeben. Was anderes wäre es, wenn du übertakten willst. Da ist ein bisschen Reserve nicht verkehrt. Dann bist du flexibler.

Warum sollte man die Spannung erhöhen müssen? Wenn Dein Mainboard 3000er RAM unterstützt könnte Du auch solche RAM Riegel kaufen. Kritisch wird das bei 3200er und höher, weil Dein System instabil laufen könnte mit dem i5. Abgesehen davon ist die Frage, ob sich der Aufpreis lohnt. Hohe Taktraten sind wichtig für Videobearbeitung, Bildbearbeitung, Berechnung wissenschaftlicher Kalkulationen, etc... In Spielen wirst Du keinen Unterschied merken, weil höchstens die Graka limitieren könnte und eine höhere Taktrate das nicht wettmachen kann. Da könntest Du auch beruhigt zu 2133 MHz DDR4 greifen.

Dafuq laberst du?

0
@Purnetic

Hab nichts dagegen, wenn ich korrigiert werde, aber der comment war unnötig ^^

0

Ist es nicht so das wenn man höheren Ram nutzt, das man in Spielen weniger FPS Einbrüche hat?

0
@SniperFreak62

Nein, bei Games hängt die Leistung maßgeblich von der Grafikkarte ab. Wenn diese hohe Details nicht packt, dann wird ein schnellerer RAM auch nichts dran ändern können.

0

Weil mein Nachbar sagt der den PC zusammenbaut bei 3000er Ram muss man die Spannung im Bios etc ändern.

Da hat er recht, Übertakten nennt man das und kann die Lebensdauer der Bauteile verkürzen. Besser du konzentrierst dich auf die Speicherkapazität und dass die 2 Kanäle richtig genutzt werden

0

Die laufen doch von Haus aus mit der benötigten Spannung. Das BIOS stellt das in der Regel selbst ein. Und wenn nicht, wo ist das Problem? Die laufen dann mit 1.35V anstelle von 1.2. Das ist weder für Board noch für die CPU ein Problem.

1
@Marbuel

Das hab ich auch gedacht, wenn man sie so kauft nur noch XMP aktivieren und fertig..

0

er packt nur 2133 ddr4 ram.wenn du es nicht glaubst such einfach nach i5 6600k und scroll bei der intel seite runter bis zu speicherspezifikationen

Das ist falsch. 2133 MHz unterstützt der Speichercontroller in der CPU nativ. Heißt XMP im BIOS aktivieren und die Taktraten des Arbeitsspeichers werden automatisch eingestellt. Wenn das Mainboard höhere Taktraten unterstützt, ist das kein Problem. Kritisch wird es erst ab 3200er RAM. Da kann das System tatsächlich instabil laufen.

0

Die MHz Werte merkt man beim zocken nicht wirklich. 2666 sollte langen.

Was möchtest Du wissen?