Hypothetische Frage: Trump baut die Mauer und, so wie angekündigt, erhöht die Zölle. Mexiko baut dann sein einzigstes Ateleriegeschütz macht Löcher hinein?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn Trump Importzölle für Mexiko einführt, geht die Wirtschaft in den USA den Bach runter.

Die KFZ-Industrie in den USA beziehen gerade aus Mexiko einen großen Teil ihres Zubehörs. Wird dieses mit Importzöllen belegt und die Zulieferindustrie in die USA verlegt, führt das unweigerlich zur Verteuerung der Zulieferteile.

Das macht die Fahrzeuge treurer und die KFZ-Industrie bleibt auf vielen Fahrzeugen sitzen, die sie nicht verkaufen können. Das kommt davon, wenn man meint eine Volkswirtschaft mit betriebswirtschaftlichen Mitteln führen zu können.

Schlussendlich riskiert Trump damit, dass China sowohl die weltwirtschaftliche als auch die außenpolitische Funktion der USA wahrnimmt. Das ist weder im Sinne der US-Bürger, noch der westlichen Welt.

Hypothetisch ist gut. Da der Mauerbau ein PR  Statement war und nicht mehr, somit kann auf keine Mauer geschossen werden, weil es keine geben wird.

Immerhin hast du das erste Wort deiner Frage korrekt geschrieben, der Rest ist SO wirres Zeug, dass ich auch beim besten Willen nicht verstehe, was du wissen möchtest. Das Geschütz gehört zur "Artillerie"!

Wie würde man das wohl nennen, wenn ein Land ein anderes mit Atelleriegeschützen angreift? Wie wäre wohl die zu erwartende Reaktion? Ich denke, du hast nur nicht bis zum Punkt gewartet und die Antwort weißt du ja selbst.

Wird die USA dann Mexiko besetzen und daraus ein neues Bundesland machen?

0
@blueseenInvest

Ich denke, du bist politisch falsch gewickelt. Obama ist ein Kriegstreiber. Unter Obama gab es so viele ermordete Schwarze wie noch nie zuvor. Unter Clinton sähen wir uns JETZT in einem Krieg mit Russland verwickelt.

Trump geht es um sein Land. Mexiko ist nicht sein Land. Greift Mexiko - was nie geschehen wird, denn Mexiko küssen den USA den Hintern - die USA an, gibt es eine militärische Antwort, um dieses Fehlverhalten abzustellen. Mehr gibt es da nicht zu sehen.

Und: Trump geht es auch nicht um die Latinos allgemein. Das wird HIER in Deutschland nur eben immer falsch dargestellt. Würdest du internationale Zeitungen lesen, wäre dir bestimmt nicht entgangen, dass Trump z.B. in Miami die Leistung der Latinos in den USA gelobt hat. Trump spricht von Gangs und mordenden Latino-Banden, die er vernichten will und die sind ein ernstzunehmendes Problem.

Es ist wie überall: wer seine Grenzen nicht kontrolliert, trägt dazu bei, dass Kriminelle und Terroristen ins Land kommen und dort machen können, was sie wollen.

Trump spricht nur davon kriminelle(!) Latinos auszuweisen, nicht Latinos allgemein.

Aber im idiologisch verblendeten Deutschland, wo man nicht mal mehr merkt, dass man vom Feind übernommen wird und sich nun blitzartig an die neue Situation anzupassen versucht, indem man jetzt eben jedes Fest mit fast militärischer Bewachung feiern muss ("das war doch schon immer so") und es trotzdem zu Machtdemonstrationen derjenigen kommt, die noch nicht so lange hier leben, aber eben die Scharia über unsere Gesetze stellen und uns verachten. Tolle Aussichten. Gut, dass Trump gewählt wurde. In Europa, um Deutschland herum, sehen es die meisten Bürger genauso.

1

die mauer wäre da etwas über 3000km lang. die können sie ruhig bauen. sie werden sie nicht überwachen können

Denke an die US-Farmer, die sich einen Jux daraus machten, Mexikaner mit ihren Hunden zu jagen. Wieviele davon den Jux nicht ueberlebt haben, ist ungeklaert. 

0
@zetra

dafür kann trump aber nichts. das recht hat dort jeder wenn jemand ohne seine erlaubnis sein grundstück betritt.

das war auch so als obama präsident war

0

Atelerie. Ja nee is klar.

Hypothetische Antwort:

Captain Amerika kommt angeseppelt und macht Loch wieder zu.

Passiert dem besten Künstler 😂

0

Das, was mit jeder Mauer - über kurz, oder lang -  passiert(-e).

Auf ein Ateliergerüst (eine Staffelei) kannst du noch nicht einmal klettern, schießen damit schon gar nicht.
 
Mit dem Geschütz, das dir bis zur Präsentationsreife in GF durch den Kopf
gegangen ist, kannst du allenfalls Löcher in den DUDEN schießen - und da bist du ja schon recht erfolgreich.


Es gibt jetzt schon in Teilen Grenzbefestigungen zu Mexiko, die Drogen- und Menschenschmuggler lassen sich da manches einfallen um das zu umgehen.

Wenn die mexikanische Regierung amerikanisches Gebiet beschießt würde das Krieg bedeuten, im übrigen würde dazu ein Bulldozer reichen, aber warum sollte Mexiko das tun?

'Warum würde das Mexiko tun' . Das machen die, wenn die den gleichen Typus an Presidenten wählen. Oder sie machen das zu Karneval.

0
@blueseenInvest

Der gleiche Typos an Präsident wie Trump? Dann würde Mexiko endlich zu einem ernstzunehmenden Land aufsteigen. Trump kümmert sich zunächst um sein Land, sein Volk. Wenn das Mexiko machen würde, wäre alles in Butter.

Grenzen hat jedes Land. Was in Merkels grenzenlosem Deutschland passiert (Attentate, Morde, Vergewaltigungen, Hunderttausende untergetauchte Gefährder) ist im Laufe der Geschichte der Menschheit noch nie gutgegangen.

0

Findest Du. Eigentlich geht es mir darum, dass Mexiko bzw. die Mexikaner nicht verlieren können, wenn sie das täten. Wäre schon wenn es zum Schlagabtausch kommt und ich ein paar Flausen verlieren. Den ich nag die Wahrheit. Immernoch Troll?

0
@blueseenInvest

Wenn Mexiko die USA angreifen würde könnte Trump sie wegnuken wenn er so ein Psycho ist wie viele denken, so schlecht ist das Leben in Mexiko dann auch wieder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?