Hypothek auf eine Immobilie machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Postadresse,

vielleicht hilft Dir Folgendes bei Deinen Überlegungen weiter:

Bei einer Zwangsversteigerung ist es immer so, dass der Zuschlagswert aus der Versteigerung als Grundlage für die Berechnung für ein Finanzierungsangebot herangezogen wird. Dieser wird dabei von den Banken als aktueller Marktwert angesetzt. Der Wert laut Gutachten ist dabei unerheblich.

In Eurem Fall kann es also sein, dass für die Berechnung der maximalen Beleihung eben auch wieder der Kaufpreis (laut Kaufvertrag aus der Zwangsversteigerung) als aktueller Marktwert angesetzt wird.

Bei einem Kaufpreis von 46.100 € kann man dann von einem maximalen Beleihungswert von ca. 41.500 € ausgehen, da Banken oftmals noch einen Sicherheitsabschlag von ca. 10 % (variierend) nehmen.

Noch ein kurzer Hinweis: Heutzutage arbeiten Banken i.d.R. nicht mehr mit Hypotheken, sondern meist nur noch mit Grundschulden.

Aber geht doch am Besten mal auf Eure Hausbank zu und fragt dort nach den Finanzierungsmöglichkeiten für Eurer Vorhaben (Kapitalbeschaffung für andere Zwecke). Vielleicht kann Euch Eure Hausbank auch andere Möglichkeiten bieten.

Alles Gute.

Interhyp, Franziska

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehe ich nicht so was oben beschrieben worden ist.

Wenn Sie eine lastenfreie Immobilie haben, dann können Sie selbstverständlich ein Darlehen auch zur freien Verwendung aufnehmen.

Es ist aus Erfahrung jedoch so. Wenn Sie erst jüngst nach Eigentumsumschreibung auf Sie im Grundbuch die Eigentumsumschreibung erhalten haben dann wird in der Regel die Bank den Zuschlagbeschluss anfordern und dann ist der Zuschlag die Grundlage für den Verkehrswert der Immobilie.

Ist jedoch etwas Zeit vergangen (ein paar Jahre) dann kann auch sein dass die Bank dann eine normale Sachwertermittlung für das Objekt anstellt.
Dann gilt eben der Wert der Immobilie wie ermittelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Hypothek wird ein zweckgebundenes Bankdarlehen bezeichnet, das
ausschließlich für den Erwerb oder Neubau einer Immobilie oder für
Renovierungs-, Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen eingesetzt
werden darf. Der Immobilienbesitzer tritt ein Grundpfandrecht an das
Geldinstitut ab, das auf diese Weise zum Miteigentümer wird.

http://hypothekaufnehmen.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von postadresse
18.07.2016, 16:43

Das trifft ja zu, da wir ja eine Immobilie im Ausland erwerben möchten.

0

Diese Frage lässt Du Dir besser von einer Bank beantworten als von uns...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DietmarBakel
18.07.2016, 17:01

Es muss heißen: "... als von mir."

Du kannst wohl kaum für andere sprechen bzw. schreiben.

0

Was möchtest Du wissen?