Hypotaxen Wirkung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

NEIN: Das ist zwar ein langer Satz, aber es handelt sich nicht um reine Hypotaxe, sondern eine Mischung aus Parataxe und Hypotaxe.In dem langen Satz sind praktisch genauso viele Haupt- wie Nebensätze vorhanden.

Von parataktischem Stil würde man nur dann sprechen, wenn Hauptsätze mit vielen, unter Umständen sogar noch verschachtelten, Nebensätzen verbunden sind.

In Deinem Satz aber gibt es 3 Hauptsätze: 1) Es war einmal..

2) dem war .. gestorben...

3) und es war so arm...

Märchen, d.h. Volkserzählungen verwenden eher parataktischen Stil.

Wenn Du mal wirklich hypotaktischen Stil lesen möchtest, empfehle ich Dir die Lektüre von Kants Schriften, oder Heinrich von Kleist.

Hypotaktischer Stil klingt förmlicher, wissenschaftlicher.

P.S. Es heißt übrigens: "handelt VON", nicht "handelt über".

ok danke schonmal für die Information :) und auch für das P.s. ;) aber wenn es sich nun nicht eine reine Parataxe oder Hypotaxe ist, wie soll ich das dann deuten? Hat das dann gar keine Bedeutung für den Text oder kann man das noch irgendwie interpretieren?

0

Dein Beispiel ist schon eine Hypotaxe. Von ihr spricht man, wenn in einem Satzganzen Haupt- und Nebensätze kombiniert sind, ohne dass die Anzahl festgelegt wäre. Parataxen bestehen ausschließlich aus Hauptsätzen. Die Wirkung, vielleicht sogar die beabsichtigte Wirkung des Verfassers (das ist ein Unterschied) , mag die Abhängigkeit des im Nebensatz Gesagten vom im Hauptsatz Gesagten sein. Der verkappte Nebensatz "dem war Vater und Mutter gestorben" (nicht sofort zu erkennen, weil die finite Form des Prädikats nicht am Ende steht) zerstört sofort die anfängliche Idylle ("kleines Mädchen), ebenso ist das bei der Konkretisierung der Armut in den Gliedsätzen ("kein Kämmerlein, kein Bett usw.) Sicherlich könnte man diese Betonung der schlimmen Lage des Mädchens stilistisch auch anders hinbekommen.

In früheren Zeiten hat man so lange Sätze geschrieben, wenn man erzählt hat. Hier werden zusammengehörige Informationen aneinander gereiht (im Gegensatz zum Schachtelsatz).

Kurze Sätze sind eher dem 20. Jahrhundert zuzuordnen.

Wieso kann Händedesinfektionsmittel ablaufen?

Habe mir gerade 1L Händedesinfektionsmittel gekauft. Dieses besteht zu 99% aus Ethanol.

Laut Aufschrift läuft es im Dezember 2014 ab, ist also ab da nicht mehr verwendbar.

Ich dachte, das Ablaufdatum bezeichnet den Zeitpunkt, ab dem sich Mikroorganismen in einer bestimmten Konzentration bilden können. Aber was für Mikroorganismen sollen sich in 99%igem Ethanol bilden? Warum soll ich das nach 2014 nicht mehr verwenden dürfen?

Es handelt sich um "Bode Sterilium Virugard", dieses wirkt laut Aufschrift "Bakterizid, fungizid, tuberkulozid, viruzid".

Dass Alkohol viruzid wirkt, kann ich mir nicht vorstellen, höchstens virostatisch. Was soll denn da ablaufen? Kann Alkohol wirklich viruzid wirken? Oder ist das Marketing-Verarsche?

Ein Bekannter von mir arbeitet als Fachtierarzt für Lebensmittelhygiene, hat diverse Proben von Händedesinfektionsmitteln, teilweise seit 10 (!) Jahren abgelaufen und verwendet die weiterhin. Aber warum denn nicht? Ist doch nur fast reiner Alkohol. Solange der nicht verdunstet, warum soll da die Wirkung abnehmen?

Ich würde das Zeug jetzt einfach benutzen, bis es leer ist. Wird wohl ein paar Jahre dauern. Aber welchen Sinn hat das MHD? Würde mich freuen, wenn mich jemand aufklärt :)

...zur Frage

Welche(r) Einleitung und Schluss zum Märchen Sterntaler?

Guten Tag,

ich bereite für die Kinder das Märchen ,,Sterntaler'' vor. Allerdings fällt mir keine Einleitung bzw. Hinführung zum Hauptteil (also zum Märchen) und keinen Schluss? Wie könnte ich das Märchen abrunden? Hat da jemand eine Idee? Es geht um die Altersklasse 3-6 (KiGa). Sollte ich eventuell in der Einleitung die Kinder fragen, was sie für Märchen kennen? Das ist mir aber etwas zu langweilig...... es sollte in der Einleitung einen Spannungsaufbau sein.

Ich bin bei der Sache unkreativ... ich freue mich über jede ernste Antwort.

...zur Frage

gibt es eine zwiebelallergie - was tun?

Ich weiß, es gibt schon ähnliche Fragen dazu, ob es eine Zwiebelallergie gibt. Da war die Antwort allerdings meistens, dass es sich um irgendwelche Schwefelverbindungen handelt und man dann auch kein Trockenobst oder Knoblauch essen könnte und das ist bei mir nicht so.

Sobald ich eine rohe Zwiebel schneide (also den Geruch in die Nase und Augen bekomme) und nur sehr wenig davon esse, bekomme ich richtig arg stechende Kopfschmerzen im Stirnbereich.

Bei gekochten Zwiebeln passiert das nur, wenn ich relativ viel esse und Knoblauch muss es dazu schon sehr viel sein. Auch bei Lauch muss ich schon relativ viel essen um das Kopfweh zu spüren.

Ich habe im Internet auch gelesen, dass es daran liegen kann, dass man keine Bioprodukte verwendet. Wir haben allerdings ausschließlich Bioprodukte, also kann es daran auch nicht liegen.

Übrigens machen mir auch extrem milde Zwiebeln und Frühlingszwiebeln sehr zu schaffen, was das Kopfweh betrifft.

Kann mir jemand von euch erklären, welcher Stoff darin solche Kopfschmerzen auslösen kann? Wo der Stoff noch drin ist und ob das irgendwie wieder weggehen kann? Oder ist das wirklich eine Art Allergie, sodass ich diese Nahrungsmittel einfach meiden sollte? Oder muss ich dafür zum Arzt gehen?

LG Sunnytapsi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?