Hyposensibilisierung Krankenkasse?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bekomme die hyposensibilisierung gegen hausstaubmilben, ich bin Mitte 20 und meine Krankenkasse bezahlt das, kann aber von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich sein

Mein Bruder  leidet unter starken Heuschnupfen und ist in der Barmer versichert. Bei ihm wurde die Hyposensibilisierung übernommen,  musste allerdings wegen eines allergischen Schocks während der Therapie abgebrochen werden.

eine Hyposensibilisierung ist altersunabhängig.

mit Allergien wird man ja auch nicht zwangsweise geboren, sondern kann sie auch im Laufe des Lebens entwickeln. deshalb auch keine Altersgrenze.

AOK:
,,Hyposensibilisierung – auch Desensibilisierung oder spezifische Immuntherapie genannt – ist eine Behandlungsform, um bestimmte Allergien dauerhaft in den Griff zu bekommen. Die AOK zahlt die Behandlung."

DAK:
,,Die DAK-Gesundheit übernimmt selbstverständlich die Kosten Ihrer Allergie-Behandlung beim Facharzt sowie dessen verordnete Therapien."

Was möchtest Du wissen?