Hyposensibilisierung Katzenhaare. Weiß jemand, was man da machen kann?

11 Antworten

@angel 1671 das würde leider nicht viel bringen, da die Allergene mit den Haaren und dem Staub in der Wohnung herumwirbeln und natürlich auch in Polstern und Teppichen hängen. Mein Mann vermeidet schon so gut es geht en Kontakt, streichelt die Tiere nie, wäscht sich sofort die Hände etc. Bei der Katze seiner Eltern ist die Allergie nicht ganz so ausgeprägt, aber die beiden Katzen unserer Freunde haben echt eine sehr starke Reaktion ausgelöst. Sein Hausarzt hat ihn danach für 1 Tag krank geschrieben, weil zu dem Asthma auch noch eine Erkältung dazu kam und ihm das Risiko zu groß war. Dabei waren wir nur etwas 2h da zu besuch. :(

Die bringt tatsächlich nichts die wurde bei mir und meinem Sohn angefangen.Bei mir mußten sie es abbrechen dann probierten sie es noch einmal 4 Jahre danach aus nach der ersten Spritze 10 Minuten später kippte ich um und die meinten es wäre für mich ein zu großes Risiko.Bei meinem Sohn verschlimmerte sich alles viel mehr.Vielleicht das wenn ihr euere Freunde besucht das die für die Zeit die Katzen nicht in den Raum lassen wo sich Ihr Mann befindet.Wäre halt eine kleine Notlösung.

Also mein Mann hatte damals auch bei seinem alten Allergologen nachgefragt, damals lebte er noch bei seinen Eltern mit dem Katzen. Der Arzt meinte kurzum, die Katzen müssen weg. Basta. Der neue Allergologe/Lungenfacharzt und auch der Hausarzt meinten dasselbe. Möglichkeiten scheint es schon zu geben. Allerdings sind die sehr umstritten und kosten außerdem viel Geld. (Die Krankenkasse zahlt in diesem Fall nichts) Vielleicht kann er sich ein stärkeres Antihistaminikum aufschreiben lassen, das er täglich nehmen kann, nicht nur bei Bedarf. Ich werde ihm Nahelegen sich nochmal ausführlich mit seinem Arzt zu beraten. Das Problem scheint auch zu sein, einen Arzt zu finden, der überhaupt dazu bereit wäre. (Kann ihm ja egal sein, wenn man die Kohle dafür selbst zahlt) Der Tipp, das der Besuch zukünftig nur zu uns kommt geht auch nicht immer. Meine Eltrn und auch die Familie seines Bruders (die jetzt auch eine Katze haben) wohnen 30 km entfernt, da kann man auch nicht immer verlangen, das sie zu uns fahren. Es ist echt zum verrückt werden.

Wer hat mit Sacreah Essenzen bei Kindern Erfahrungen gemacht?

Freue mich auf jeden Bericht, egal ob positiv oder negativ

...zur Frage

Körpertemperatur permanent um die 35°C- ist das noch normal?

Vor ein paar Wochen hab ich mal gemessen, weil ich mich nicht wohl fühlte- und hatte 35,2°C. Dadurch etwas irritiert, hab ich seitdem regelmäßig gemessen und es waren immer ähnliche Werte- der niedrigste lag bei 34,6°C. Fühle mich aber inzwischen wieder recht wohl. Sind diese Werte noch im Rahmen und- wenn nicht, woran könnte es liegen?

...zur Frage

Juckreiz wegen Katze?

Hallo ihr Lieben (:

Habe mal eine Frage an euch, die mich sehr interessiert. Ich weiss ich weiss Ärzte sind oft behilflich beim Thema Katzenhaarallergie, aber mehre Meinungen können auch nicht schaden (: (zumal ich gar nicht weiss, ob es indem Fall überhaupt nötig ist, einen Arzt zufragen)

Ich fange an: Bei mir wurde schon ein Allergietest gemacht, allerdings eigentlich nicht wegen Katzen. Ich bin eigentlich wegen einer vermuteten Pollenallergie zum Test gegangen und nicht nur diese hat sich auch bestätigt, sondern der Test hat zu meinem Verwundern ganz leicht auf Katzenhaare reagiert.

Das komische ist: ich merke keinerlei typische Symptome bei einer Katze, naja oder ist meines vielleicht doch ein typisches Anzeichen? Mein Freund hatte eine Katze mit der ich stundenlang kuscheln konnte, ich habe keine Atembeschwerden, meine Augen haben nie gejuckt, ich habe keinen Schnupfen bekommen....das einzigste:** Meine Haut fing fürchterlich an zu jucken** Die Katze von meinem Freund ist bisher aber die einzige Katze, bei der ich das beobachten konnte. Meine Freundin hat gleich drei davon und bei ihr übernachte ich auch oft oder besuche sie für mehre Stunden, ihre Familie ist eigentlich zu meiner Familie geworden und bei ihren Katzen hatte ich keinerlei Probleme. Allgemein hatte ich nie Probleme mit irgendwelchen Tieren, die Fell an sich haben.

Ist also juckende Haut (z.B. Bauchbereich, oft Wangenbereich und Hände) wirklich auch ein Zeichen von einer Katzenhaarallergie? Wenn nicht, kann dieser Wert fehlerhaft gewesen sein?

LG (:

...zur Frage

Meine Freundin hält Katzen und ich bin gegen Katzenhaare allergisch. Kann ich ohne Medikamente etwas gegen die allergischen Reaktionen tun?

...zur Frage

Katzenhaarallergie: Gastfamilie mit Katzen?

Hallo ihr lieben, vielleicht könnt ihr mir ja helfen: Und zwar habe ich jetzt endlich meine Gastfamilie in den USA mit der ich 10 Monate zusammen leben werde. Jedoch habe ich eine Katzenhaarallergie und die Familie hat eine Katze. Die Katze ist meist in einem separaten Raum und nie in den Schlafbereichen. In Küche und Wohnzimmer sind keine Teppiche wo die Haare festhängen könnten und meine Katzenhaarallergie ist nicht sehr stark ausgeprägt, d.h. sie bricht nur bei manchen Katzen aus und äußert sich in Juckreiz der Haut (ich habe ohnehin bereits Neurodermitis) und z.T. Schnupfen... Jetzt meine Frage:

Was kann man gegen die Katzenhaarallergie machen ?
Von den Katzen fern halten, dauerhaft Antihystaminikum (Cetirizin) einnehmen oder in den USA eine eine   Desensibilisierung beginnen (falls es dort so etwas gibt) ??

...zur Frage

Neue Wohnung - Vormieter hat Katzen - starke Katzenhaarallergie - was tun?

Hallo,

wir haben evtl. eine schöne neue Wohnung. Nur hat der Vormieter hier eine Katze drin. Ich habe eine starke Katzenhaarallerie.

Nun bin ich am überlegen, ob es sich lohnt, den Mietvertrag zu unterschreiben.

Meine Frage: wie lange sind Katzenhaare noch in der Wohnung und muss ich mit allergischen Reaktionen rechnen?

Die ganze Wohnung ist mit Laminat oder Fliesen ausgelegt.

Trotzdem habe ich gehört, dass man bis zu 3 Jahren noch mit allergischen Reaktionen rechnen muss.

Vielleicht hat von Euch jemand eine Idee ...

Fratz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?