Hypnotiseurin werden

2 Antworten

hallo hydeist,

eine Gesetzliche Regelung zur hypnose gibt es in Deutschland nicht. Das bedeutet jeder darf das Hypnotisieren erlernen und anwenden wie es ihm beliebt, solange er keine Heildienste anbietet.

Wie Du die Hypnose erlernst ist dabei Dir überlassen. Du kannst es theoretisch aus Büchern lernen oder von Videos. Beinahe jeder wird Dir jedoch den Besuch eines Hypnoseseminares nahe legen. Hier hast Du nicht nur die Möglichkeit in der Praxis zu lernen und von einem (hoffentlich) erfahrenen Hypnotiseur angeleitet und ggf. korrigiert zu werden, sondern Du wirst in der Regel auch Umfassend in Sicherheitsfragen aufgeklärt, so dass Du die Hypnose auch ohne Zwischenfälle anwenden kannst. Diese Seminare gibt es in ganz Deutschland in leider recht unterschiedlicher Qualität. informiere Dich am besten aus unterschiedlichen Quellen wenn es möglich ist. Richtig schlechte Seminare sind zum Glück selten.

Wenn Du dann Hypnotisieren kannst, ist es noch ein Stück bis zum Beruf. Es gibt zwei Möglichkeiten mit Hypnose Geld zu verdienen: Entweder wirst Du "lebensberatend" tätig oder Du erlangst eine Heilerlaubnis und bietest "Hypnosetherapie" an.

Lebensberatung:

Hier fallen den meisten als erstes die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduzierung ein. Tatsächlich dürfte es sich dabei um die häufigsten Anwendungen der Hypnose in Deutschland handeln, evtl. sogar weltweit. Aber es gibt noch viele andere Anwendungen in diesem bereich. Du kannst Motivationssteigerung betreiben, Wellness, mit Selbstbewusstseinsproblemen helfen und so weiter und so weiter. Was Du nicht darfst, ist kommerziell Heilen, also alles Behandeln, was nach allgemeinem Dafürhalten als Krankheit angesehen wird. dafür brauchst Du die Heilerlaubnis.

Hypnosetherapie:

Therapeut (und damit auch Hypnosetherapeut) darf sich in Deutschland nennen wer die Heilberechtigung für psychotherapie erworben hat. Der übliche Weg ist hier der sogenannte "kleine Heilpraktiker", genauer: "Heilpraktiker für Psychhotherapie". Diese privatfinanzierte Ausbildung wird ebenfalls von verschiedenen Stellen angeboten und bereitet Dich auf die staatliche Prüfung vor. Auch für diese werden dann noch mal Gebühren fällig. Als Hypnosetherapeut darfst Du alles, was ein lebensberatender Hypnotiseur darf, aber zusätzlich darfst Du psychische Erkrankungen aller Art behandeln.

Der letzte Schritt ist eine eigene Praxis (oder eine geteilte...?). Du musst Kunden gewinnen, Termine Planen und Gebühren festlegen. Denn egal ob lebenseratend oder Therapeut: Als Hypnotiseur bist Du auf Selbstzahler angewiesen. nur in wenigen Ausnahmefällen erstatten die Krankenkassen eine Hypnosetherapie. Richte Dich darauf ein, dass es eine ganze Weile dauern könnte, bis Du genug verdienst um die Praxis zu tragen und darüber hinaus noch etwas für Dich übrig zu haben.

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg!

Thomas

Ein anerkannter seriöser Beruf ist das nicht. Denn im Grunde ist Hypnose Wunderglauben und Scharlatanerie. Man kann das einordnen bei den Hellsehern und "Fernheilern". Auch wenn man einigen psychisch labilen Menschen etwas "einreden" kann, ist das alles andere als solide.

In Deutschland wurde die Hypnotherapie vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie im Jahr 2006 als wissenschaftliche Psychotherapiemethode im Sinne des § 11 des Psychotherapeutengesetzes für Erwachsene in bestimmten Anwendungsbereichen anerkannt.

Dieser Kommentar richtet sich nicht an den Verfasser der Antwort, sondern dient für andere Leser dem Schutz vor gefährlicher Fehlinformation.

0
@Psychotrop

Es ist klar, daß Leute, die mit Scharlatan-Methoden Geld verdienen, ihre Geldschneiderei vehement verteidigen - auch gegen Wahrheit und Vernunft.

5
@Geooekologe

Ich verdiene keinen Cent mit Hypnose.

Bitte informiere Dich über das Thema. Hypnose ist keine übersinnliche Technik, sondern reine Psychologie wie Meditation oder Autogenes Training.

0
@Psychotrop

Die Polemik, daß ich mich "informieren" solle, ist abwegig, da ich alle Einzelheiten kenne. Wie ich oben schon klargestellt habe, sind "suggestive Methoden" nicht wirkungslos. Vor allem bei Leuten, die kaum Ahnung haben von Biologie und wissenschaftlichen Zusammenhängen, kann man mit eindringlichen und wiederholten Worten die Psyche beeinflussen. Das gilt aber nur für softe Psychobefindlichkeiten wie Lampenfieber, Schüchternheit, geringe Selbstachtung, Platzangst, Spinnenphobie, Waschzwang und sonstige Seltsamkeiten. Bei sowas könnten also Einrede-Maßnahmen bei der "Vorsatzbildung" behilflich sein.

Was natürlich überhaupt nicht funktioniert ist, damit echte meßbare körperliche Gebrechen wie Diabetes, Krebs, Trombosen, Osteoporose usw. zu heilen. Was erst recht nicht funktioniert ist, daß ein Hypnotisierter "wunderbare Fähigkeiten" zeigt, die er im Wachzustand niemals schafft. Wird sowas gezeigt, dann ist es arrangierter Bühnentrick.

Im Gegensatz zu "richtigen Therapie-Maßnahmen" erfolgt also durch Hypnose keine gezielte Einwirkung auf den Körper. Metformin bewirkt, daß die Leber weniger Zucker herstellt. KEIN "Hypnotiseur" bringt so einen Maßnahme-Wirkung-Zusammenhang hin. Im Gegensatz zu dem Mythos, der v.a. in Bühnenshows gezüchtet wird, kann JEDER einen "Hypnotiseur" spielen, der schauspielerisch und redetechnisch keine Null ist. Besondere Fähigkeiten ("Begnadungen") und Kenntnisse sind überflüssig.

Hypnotiseure ist schon deshalb überflüssig, weil jeder sich selbst etwas suggerieren kann. Daher ist dieses Geldschneidegewerbe, das überhöhte Hoffnungen weckt, aber fast nichts kann, zurecht verachtet und wenig nützlich.

2
@Geooekologe

"Vor allem bei Leuten, die kaum Ahnung haben von Biologie und wissenschaftlichen Zusammenhängen, kann man mit eindringlichen und wiederholten Worten die Psyche beeinflussen. "

Das kann man auch so;

Jeder Mensch ist mehr oder weniger dafür anfällig, das sind völlig normale Vorgänge.

Im übrigen kann bei Hypnose und co auch beobachtbare Veräderungen im Gehirn lokalisiert werden, sei es über eeg oder fmrt.

" Das gilt aber nur für softe Psychobefindlichkeiten wie Lampenfieber, Schüchternheit, geringe Selbstachtung, Platzangst, Spinnenphobie, "

Nein nicht nur

im übrigen kann all das auch bei schweren psychischen Störungen auftreten.

Das man bei einer ausgeprägten Störung natürlich nicht nur mit Hypnose und am besten nur 1x arbeiten kann ist natürlich klar und jeder der diesen Eindruck vermittelt (da gibt es ja auch genug) ist unseriös.

Aber auch hier können sie unterstützend oder analysiertend in einem Gesamtkonzept helfen.

"Was natürlich überhaupt nicht funktioniert ist, damit echte meßbare körperliche Gebrechen wie Diabetes, Krebs, Trombosen, Osteoporose usw. zu heilen."

Natürlich nicht, aber auch hier kann es unterstüzend helfen.

Einerseits kann es natürlich zu einem besseren Wohlbefinden führen, Schmerzen reduzieren etc und andererseits kann das dann auch den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen.

Je nach Erkrankung direkter oder indirekter.

Im Gegensatz zu "richtigen Therapie-Maßnahmen" erfolgt also durch Hypnose keine gezielte Einwirkung auf den Körper."

naja unser Gehirn ist auch Teil des Körpers und auch beispielsweise ein Placebo Effekt (was ja nur bedingt etwas damit zu tun hat) ist ja eine existete Wirkung.

" kann JEDER einen "Hypnotiseur" spielen, der schauspielerisch und redetechnisch keine Null ist."

sicher - aber Hypnose in einem therapeutischen Kontext anzuwenden ist widerum etwas anderes.

"Hypnotiseure ist schon deshalb überflüssig, weil jeder sich selbst etwas suggerieren kann."

völlig richtig aber auch hier gibt es wiederum versch. Möglichkeiten die individuell untersch. wirken können.

Nur weil man sich gerne etwas einreden möchte heißt das nicht, dass das auch so funktioniert wie man will - umgekehrt natürlich auch.

"Daher ist dieses Geldschneidegewerbe, das überhöhte Hoffnungen weckt, aber fast nichts kann, zurecht verachtet und wenig nützlich."

Hypnose kann schon viel wenn es vernünftig eingesetzt wird;

Überhöhte Hoffnungen wecken ist gerade (und ich denke darauf beziehst du es ja) im therapeutischen Kontext natürlich fehl am Platz - das betrifft aber jegliche Methoden hier.

1
@Geooekologe

Die Polemik, daß ich mich "informieren" solle, ist abwegig, da ich alle Einzelheiten kenne.

In Deinen bisherigen Postings hast Du auf Grund Deiner verschlossenen und ablehnenden Haltung auf mich persönlich uninformiert gewirkt. Außerdem habe ich weiterhin den Eindruck, dass Du ein paar Fehleinschätzungen unterliegst. Ich muss aber anerkennen, dass Dir die Thematik vertrauter ist, als ich zunächst angenommen hatte. Dass Du "alle Einzelheiten" kennst halte ich für ausgeschlossen. Die gesamte Psychologieforschung kennt nicht "alle Einzelheiten" dieses unbegrenzt komplexen Themas.

Wie ich oben schon klargestellt habe, [..] die Psyche beeinflussen.

Die Anmerkung von weiter oben, dass dies nur bei "psychisch labilen Menschen" der Fall sei hat mich zu der Annahme verleitet, das Du nicht daran glaubst, dass dies beim Rest der Bevölkerung der Fall sei. Ich kann Dir aus der praktischen Erfahrung sagen, dass auch menschen mit Kenntnissen in diesen Bereichen auf Wunsch eine gute Suggestibilität erreichen können. Auch und gerade intelligente Menschen lassen sich gut hypnotisieren. Nicht das Wissen oder die geistige Stabilität ist entscheidend, sondern Maßgeblich das Vorstellungsvermögen.

Das gilt aber nur für softe Psychobefindlichkeiten [..] bei der "Vorsatzbildung" behilflich sein.

geringe Selbstachtung - um nur ein Beispiel aufzugreifen - ist alles andere als eine "softe" Störung. Auch bei Platzangst, Spinnenphobie und Waschzwang würde ich empfehlen sich auf keinen Fall an den einfachen (lebensberatenden) Hypnotiseur zu wenden, sondern einen Hypnosetherapeuten aufzusuchen. Ein solcher hat die Staatliche Heilberechtigung erworben und kann mit Erkrankungen umgehen.

Was natürlich überhaupt nicht funktioniert ist, damit echte meßbare körperliche Gebrechen wie Diabetes, Krebs, Trombosen, Osteoporose usw. zu heilen.

Weder ich, noch sonst einer der Antwortenden hat eine derartige Behauptung aufgestellt. Zwar denke ich, dass auch "rein" körperliche Erkrankungen den Auswirkungen der Psyche unterliegen (Placeboeffekt ist ja nichts neues), aber von einer Diabetes-Behandlung durch Hypnose würde ich klar abraten. Ich würde ja auch niemandem raten einen Nagel mit einer Säge einzuschlagen. Das macht eine Säge aber nicht zu einem Nutzlosen Werkzeug. Gegen Atombomben hilft Hypnose übrigens auch nicht. Sarkasmus beiseite: Hypnose als Behandlungsmethode gehört natürlich in erster Linie in die Psychologie und nicht in die Somatik.

Was erst recht nicht funktioniert ist, [..] arrangierter Bühnentrick. 

Ja und Nein. Kein Hypnotisierter könnte auf der Bühne plötzlich eine fremde Sprache sprechen oder Gedankenlesen. Es ist aber durchaus möglich Hemmungen zu beseitigen und Menschen aus sich heraus zu holen, so dass Vorhandene Fähigkeiten zutage treten.

Im Gegensatz zu "richtigen Therapie-Maßnahmen" [..] Maßnahme-Wirkung-Zusammenhang hin.

Hypnose ist kein Ersatz für Medikamente richtig. Habe Ich auch nirgends behauptet. Nur weil es einige wenig seriöse Hypnotiseure gibt, die einen solchen Zusammenhang versprechen oder andere "Wunderversprechen" (Brustvergrößerung...) abgeben, ist es aber noch lange nciht gerechtfertigt einen ganzen - zum größten Teil sehr seriösen und verantwortungsbewussten - Berufszweig so derartig zu diffamieren ("Wunderglauben und Scharlatanerie").

Im Gegensatz zu dem Mythos [..] und Kenntnisse sind überflüssig.

Fähigkeiten und Begnadung sind tatsächlich überflüssig und Hypnose kann in der Tat von jedem erlernt werden, der sich nicht zu ungeschickt mit Worten anstellt. Aber bloß weil jeder das Klempnerhandwerk erlernen kann, behaupte ich ja auch nicht, diese Menschen würden "Klempner spielen". Kenntnisse hingegen, in den grundlegenden Techniken und Sicherheitsfragen würde ich schon voraus setzen. Ein Wochenendseminar oder auch (bei guten Autodidakten) eine DVD reichen da für den Anfang schon aus. Erfahrung und Fingerspitzengefühl sind jedoch nicht gleich inbegriffen. Für eine Bühnenshow braucht es das durchaus.

Hypnotiseure ist schon deshalb überflüssig [..] wenig nützlich.

Ja Autosuggestion, Autogenes Training oder einfach Selbsthypnose sind durchaus bekannt und anerkannt. Aber einen Friseur nenne ich auch nicht einen überflüssigen Geldschneider, weil sich ja auch jeder selbst die Haare schneiden kann.

Ich habe übrigens noch niemanden mit Hypnose reich werden sehen. Ist ein eher hart umkämpfter Markt. Wer auf das schnelle Geld aus ist wählt diesen Beruf sicher nicht.

Das "fast nichts kann" könnte man als Meinung stehen lassen. Ich persönlich halte Hypnose jedoch für eines der mächtigsten und effektivsten Mittel in der Psychotherapie, im Coaching und in der Persönlichkeitsentwicklung. Wenn man das "fast nichts" nennen möchte...

0

Gibt es eigentlich so einen Beruf wie in der Serie CSI Miami?

Hab mich schon öfters gefragt wie man sowas erlernen kann also durch eine normale ausbildung bei der Polizei im gehobener dienst danach spezialisieren oder durch ein Studium? Sieht zwar interessant aus in den Serien aber im echten Leben wird das bestimmt nicht so sein

...zur Frage

Welchen Beruf kann ich mit Fachabitur im Sozialwesen erlernen?

Ich mache in einem Jahr mein Fachabitur im Sozialwesen. Leider sind solche Berufe wie Altenpfelgerin oder medizinische Fachangestellte überhaupt nichts für mich...ich würde gerne heilerziehungspflegerin oder jugend-/und heimerzieherin werden jedoch muss ich dafür eine Schule besuchen in der ich noch monatlich dafür bezahlen muss und ich brauche möglichst bald eine Ausbildung bei der ich auch Geld verdiene anstatt zu bezahlen. Ich könnte mir auch vorstellen im Jugendamt zu arbeiten jedoch muss man dort entweder studiert haben oder papaierkram erledeigen soweit ich weiß :/

...zur Frage

Der Beruf Maler (Bitte nur Maler Lehrlinge oder Maler beantworten)

Hallo zusammen!

Mich interessiert der Beruf Maler, nun habe ich aber ein paar Fragen zu dem Beruf, und zwar benötigt man sehr viel Mathematik in diesem Beruf? Und was muss man genau in diesem Beruf machen? Was muss man mitbringen in diesen Beruf?

LG

...zur Frage

Bankkauffrau, guter Beruf mit Zukunft?!

 Ist das ein " guter " Berufswunsch, kann man mit diesem Beruf leben und ist es arg schwer Bankkauffrau zu werden und später in dem Beruf zu arbeiten :/ ?

Was sind die wichtigsten Tätigkeiten in dem Beruf ?

In Google steht auf jeder Seite was anderes -.-

 

...zur Frage

Aushilfe als Logistiker.....

Hallo,

Ich würde mich gerne als Aushilfe als Logistiker bewerben. Jedoch habe ich keinerlei Erfahrung noch Ahnung was man da genau macht. Ich würde aber gerne mehr wissen. Der Job wird von einem Krankenhaus angeboten.

Wie könnte man das formulieren ohne sich ins Aus zu feuern? So vielleicht??

Der Beruf des Logistikers finde ich sehr Interessant, da er viel mit dem Umgang mit Computern zu tun. Sowie auch die Regelung des Transportes innerhalb und außerhalb des Betriebes. Aus der Aspekt das der Beruf auch auf die körperliche Arbeit, wie z.B. das Einlagern und Verpacken von Waren, zurückgreift macht diesen für mich Interessant. Gerne würde ich mehr über diesen Beruf erfahren und Einblicke in den Berufsalltag sammeln.

...zur Frage

Fluglotse werden, aber mache nun Fachabi. Wie schaffe ich es trotzdem?

Ich habe einiges zum Beruf des Fluglotsen erfahren und nun interessiert er mich sehr. Ich werde nun auf eine FOS gehen und dort die Fachhochschulreife erhalten. Allerdings habe ich erfahren, dass man für diesen Beruf die allgemeine Hochschulreife benötigt. Wie kann ich diese denn danach erwerben? Geht das über Schule? Ich habe auch etwas über ein Bachelor-Studium gelesen, aber ich blicke da nicht durch. Ich lebe in Rheinland-Pfalz und werde die Schule im Saarland besuchen, falls das wichtig sein sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?