Hypnose bei "Sexphobie"

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe LaLeLu0383, ich vermute eine psychische Ursache! Generell ist Hypnose bei Phobien anwendbar. Die Ursache kann auch eine traumatische Erfahrung sein, auch wenn sich Ihr Partner nicht mehr daran erinnert. Ich empfehle Dir eine/n Heilpraktiker/in für Psychotherapie. Ich arbeite selbst in diesem Beruf mit eigener Praxis. Es ist dabei auch zu beachten ob Ihr Partner zu einer Hypnose geeignet (dies klärt der Therapeut) und bereit ist. Es gibt aber noch andere sehr gut wirksame Verfahren, z. B. die systematische Desensibilisierung, das katathyme Bilderleben uvm. Herzlichen Gruß. Petra

hallo petra, danke für die antwort. genau darin liegt meine angst. ich möchte nicht, dass es ihm nach der hypnose noch schlechter geht als jetzt... erinnert man sich denn zwangsläufig an das was man während der hypnose erlebt hat? ich habe mal gelesen, dass man "einfach" diesen angstschalter umlegen kann... das hypnosezentrum zu dem wir gehen, hat wohl schon viele erfahrungen auf diesem gebiet. haben erstmal ein reines beratungsgespräch vereinbart.

0

Hallo, HPKallmmeyer hat dir schon eine sehr gute Möglichkeit aufgezeigt. Aus der Ferne ist das natürlich nicht genau zu definieren, aber ich könnte mir vorstellen, das da noch ein paar ander Gründe zu suchenh wären. Bei Fragen gerne per PN. LG Garry Moon

wird denn bei einer heilhypnose nach den gründen für sein problem gesucht, oder wird lediglich die angst ausgeschaltet? ich habe schon viel über hypnose gelesen und habe angst, dass viell ein trauma ausgelöst wird... wonach richtet sich eigentlich die behandlungsdauer? das problem besteht schon "immer"...

0

Für mich hört sich dieses Problem (ohne den Hintergrund zu kennen) eher nach einem systemischen Problem an. D.h. es gibt eine ihm unbewußte Ursache für das Problem. Dieses Problem, sich längerfristig zu binden, tritt das in seiner Familie häufiger auf? Wenn ja, dann wäre auch das ein Hinweis auf eine systemische Ursache. Helfen kann ihm da evtl. eine Familien-Aufstellung.

Eine Hypnose könnte evtl. unter Umständen auch helfen, wenn die Ursache bei ihm selbst liegt und z.B. traumatisch bedingt ist, ich kann dazu leider nicht viel berichten, würde es auch eher mal mit anderen Techniken zuerst versuchen, um die Ursache heraus zu finden.

vielen dank für die schnelle antwort. tatsächlich glaube ich auch an ein bindungsproblem. das einzige was aus familiärer seite je vorgefallen ist, ist das sein vater ihn und seine mutter verließ ohne sich jemals wieder bei ihnen zu melden. er hat einen sehr liebevollen stiefvater und im allgemeinen ein sehr stabiles umfeld... was für therapien wären angebracht?

0
@LaLeLu0383

Hm, so ein Ereignis, wie das, dass man vom Vater verlassen wird, das kann schon tiefe (unbewußte) traumatische Spuren hinterlassen. Zusätzlich wäre es noch denkbar, dass z.B. der Vater deines Mannes dieses Verlassen und Verlassen werden aus seiner Familie selbst schon kennt (und dann wiederholt hat). Auch wenn dein Mann nichts davon weiß, solche Ereignisse werden energetisch in der Familie weiter gegeben (wieso das so ist, ist noch nicht genau erklärbar, dass dies aber so ist, zeigt z.B. die systemische Familien-Aufstellung).

Für mich vorrangig wäre daher die systemische Aufstellung (bieten manche Psychologen, Heilpraktiker und Pädagogen an). Für sein persönliches Trauma des Verlassen-Werdens kann er es mit psychologischer Unterstützung versuchen (ich kenne z.B. EMDR, ob Hypnose-Therapie auch hilft, kann ich nicht sagen, würde es aber nicht ausschließlich nur mit Hypnose versuchen).

Unterstützend kann dein Mann auch mit Bachblüten arbeiten (auch von Spezialist beraten lassen), aber wie gesagt nur begleitend zu anderen Therapien.

Ihr müsst euch halt mal umschauen und einen passenden Therapeuten in eurer Nähe suchen. Das Problem ist meist, dass Familienaufstellungen z.B. von der Kasse nicht bezahlt werden, genau so wenig die Bachblüten. EMDR, wenn es ein Psychologe macht, kann die Kasse schon übernehmen, aber da müßt ihr erst mal einen gescheiten finden und meistens brauchen Psychologen sehr lange Vorlaufzeit und implantieren das ganze in eine langwierige Gesprächstherapie (Monate bis Jahre) mit ein.

0

Kennt jemand einen guten klassischen Homöopathen oder Heilpraktikern in Nürnberg oder in Ansbach?

Seit etwas 13 Jahren leide ich an Ängsten und Depression. Vor einem Jahr kam noch schreckliche Müdigkeit dazu. Ich habe schon diverse Antidepressiva gehabt, die mir aber nicht geholfen haben. Stattdessen hatte ich mit schlimmen Nebenwirkungen zu kämpfen. Jetzt suche ich einen guten Heilpraktiker oder Homöopathen - am besten jemanden, der vielleicht mit Akkupunktur oder auch mit Hypnose behandeln kann. Nachdem es mit den schulmedizinischen Methoden nicht geklappt hat, möchte ich es jetzt mit alternativen Methoden versuchen. Wer von euch hat auf diesem Gebiet gute Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht weiterhelfen? Ich bin dankbar für jede Antwort.

...zur Frage

ANGSTERKRANKUNG Hypnose?Andere GUTE Erfahrungen?

Ich leide seit längerem an einer generalisierten Angst-Panikstörung,  ich bin seit einem Jahr in therapie, hab bis vor wenigen Wochen Medikamente genommen, habe die aber jetzt abgesetzt weil die mir nichts gebracht haben und ich auch nicht immer mit Medikamenten leben will. Eine psychosomatische Kur geht nicht, mein Arzt rät mir ab-es würde meinen Zustand eher verschlechtern als verbesser und stände in meine Akte.

Ich hab da von Hypnose dagegen gehört - Nur ich wüsste nicht wem ich mich da anvertrauen könnte (so im Unterbewusstsein 'rumpfuschen' und so, und da ich eine Angsterkrankung habe, ist es nichtso einfach sich auf neues und fremdes einzulassen). Zusätzlich stellt sich mir die Frage der Kosten, da Hypnose soweit ich weiß nicht von der Krankenkasse übernommen wird..

Hat irgendwer gute Erfahrungen damit gemacht? Oder gibt es sonst noch irgendwas was ich machen kann? Ich wohne im Kreis Aachen-Vielleicht kann mir ja jemand einen guten Hypnotiseur empfehlen.

Vielen Dank schon mal im Vorraus!

...zur Frage

Gibt es für Frauen auch "Käuflichen Sex"?

Mein mann & ich hatten schon öfter über einen Dreier nachgedacht (mit noch einem mann), einfach um das Sexleben etwas aufzufrischen/ etwas "Neues" aus zu probieren usw.

Da man da ungerne im Bekanntenkreis rumfragt, kam mir die Idee das es vielleicht auch Escort-Services gibt, bei denen Herren ihre "Dienste" anbieten? Kennt sich Jemand aus, hat damit Jemand Erfahrungen gemacht ?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten

Danke

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?