Hypnose bei schwerwiegender psychischen Ströung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Halllo Smily5,

da über Hypnose und ihre Bewertung immer noch Missverständnisse und Unkenntnis herrschen, versuche ich es mal nüchtern mit ein bisschen Polemik :-). (Vorsicht: ein Weiterlesen kann manchen verärgern).
Mehrere Dinge sind zu beachten:

1. Natürlich kann man mit Hypnose tiefsitzende und schwerwiegende Störungen behandeln. Kann man jede tiefsitzende und schwerwiegende Störung behandeln? Selbstverständlich nicht. Keine Therapiemethode kann jede tiefsitzende und schwerwiegende Störungen behandeln. Es gibt für jede Methode auch die sogenannte Kontraindikation. Deine Frage kann man also nur beantworten, wenn man weiss, welche tiefsitzenden und schwerwiegenden Störungen gemeint sind. Schizophrenie? Depression? Angst? Psychosomatische Störung? Somatoforme Störung? Panik? Schizotype Symptome? Persönlichkeitsstörungen? Schmerzsyndrome, welche Art davon? Epilepsie? Schlafstörungen? ... Alles davon kann tiefsitzend und schwerwiegend sein. Aber je nach Störung fällt die Antwort auf deine Frage immer anders aus. Von daher gesehen sind Antworten wie "nein, kann man nicht" vorschnell, weil sie ignorieren, dass nicht genug Infos da sind für eine mögliche Einschätzung und sie diese Lücke wohl mit der eigenen privaten Weltsicht über Hypnose füllen als mit medizinischen Kenntnissen. Mit den geringen Infos, die in deiner Frage stecken, kann man leider deine Frage fachlich nicht beantworten.

2. Aus deinen Zeilen zu interpretieren, dass du dich passiv und ohne Zutun behandeln lassen willst, ist nicht ersichtlich und auf diesem Stand der Info reine Phantasie. Zwischen der Vermutung, dass "nur Reden" nicht weiterhelfen würde und "passiv behandeln lassen" ist ein ziemlicher Unterschied und von dem einem alleine auf das andere zu schliessen ist - jedenfalls für jemanden, der sich mit Diagnostik auskennt - schichtweg unzulässig.

3. Zweifeln an einer Therapiemethode ist völlig normal. Menschen tun das auch bei der Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie. Die Erfolgsquotienten sind übrigens bei allen Therapiearten gleich und liegen zwischen 80 und 85%, je nach Messskala. (Das heisst nicht, dass jede Therapie bei jeden Menschen und jedem Fall mit 80-85%iger Sicherheit glückt) Die Hypnotherapie ist da nicht besser / schlechter als andere Therapien. Sie passt nur manchmal besser zu bestimmten Problemlagen und Menschentypen, genauso wie es die Verhaltenstherapie oder jedes andere Verfahren tut.

4. Hypnotherapie ist (in Deutschland) keine eigenständige Therapieform, weil sie bestimmte formalbürokratische Vorstellungen nicht entspricht, genau so wie (bislang) die systemische Therapie, die lösungsorientierte systemische Therapie, die Akzeptanz- und Comittment-Therapie, die dialektisch-behaviorale Therapie und viele andere mehr. Aber all die Therapien haben ihre Wirkweise nachgewiesen und sie sind trotzdem in Deutschland keine eigenständige Therapie. Es ist für die Behandlung aber eher entscheidend, ob Therapien nachweislich wirken; ob sie als eigenständige Therapie anerkannt sind, ist dagegen belanglos und höchstens nur versicherungstechnisch interessant.

Ich wünsche Dir, dass du Erfolg hast bei deinem Anliegen, eine geeignete Therapiemethoden nebst Therapeuten zu finden, mit dem es passt.

Viele Grüsse

gutklarkommen. Der freundliche Hypnotherapeut aus der Nachbarschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das hilft nicht. hypnose hat ihre anwendungsgebiete (sofern von fachleuten eingesetzt). aber was du willst, funktioniert nicht.

du hast vor, dich passiv behandeln zu lassen. da wirkt hypnose genauso wenig wie eine tablette, die deine probleme auch nicht weg zaubern kann.

es gibt zwar leute, die so was behaupten. auf youtube gibt es gruselige videos zu dem thema, wo z.b. versucht wird, epilepsie mit hilfe von hypnose auf den grund zu kommen.

aber ein seriöser hypnotherapeut wird dir sagen, dass du mit hypnose nicht deine verantwortung, an deiner veränderung mitzuwirken, abgeben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelSchorsch
17.07.2017, 22:38

ein seriöser hypnotherapeut

ist wie ein schwarzer Schimmel. Eine Googlesuche wird dir tausend schwarze Schafe liefern und vielleicht einen, der keinen kommerziellen, esoterischen Hokuspokus veranstaltet.

0

Wenn du jetzt schon daran zweifelst dann bringt die beste Hypnose auch nix. Und bei schweren Psychischen Problemen schon gar nicht. Hypnose auch total teuer. Also finde ich :/ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Therapie (auch Hypnotherapie) besteht immer aus dem gemeinsamen Arbeiten an Problemen. Passiv eine Hypnose über sich "ergehen zu lassen" in der Erwartung, dass die Probleme damit gelöst werden, wird nur eine Enttäuschung bringen aber keine Problemlösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hypnose ist ein Hilfsmittel zur Unterstützung bestimmter Therapieziele. Es wird aus gutem Grunde nicht als eigenständiges Therapieverfahren anerkannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kann man nicht.

Bei schweren psychischen Störungen hilft genau das, was Psychiater und Neurologen sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?