Hypnose als Ausgleich zu r Schule bei Mädchen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hypnose ist in der Tat wie ein Kurzurlaub und wirkt sich positiv auf die Stimmung und das Wohlbefinden aus. Deswegen erlebe ich es auch sehr oft, dass eine hypnotisierte nach dem "aufwecken" gerne wieder zurück gehen möchte.

Hypnose ist letztendlich nur eine Methode um in Trance zu kommen. Autogenes Training, Sport (Karate nutzt auch Mediation), Meditation, progressive Muskelentspannung usw. sind auch alles Techniken und Methoden, um in eine Trance zu kommen. Selbst das spielen eines Musikinstruments ist dienlich.

Durch Suggestionen kann man dies alles in eine positive Richtung lenken und man findet eine innere Balance für sich. Alles in allem sehr angenehm. Dies läuft mittlerweile unter dem Begriff Wellness Hypnose. Allerdings sollte man in jedem Fall hinterfragen, wie gut die Fachkenntnisse in diesem Bereich sind.

Deine Tochter kann sich wieder hypnotisieren lassen, um eben den auch hier beschriebenen Trigger zu erhalten, mit dem sie sich selbst immer wieder in Hypnose bringen kann. Hilfreich dahingehen sind auch Rituale.

Das ist eine gute beschäftigung und es verändert die Persönlichkeit auch noch zum positiven hauptsächlich

Wie sagt man so schön: "Probieren geht über studieren." Lass dich aber professionell beraten hierzu.

Salü

Klar, sie kann aber auch Autogenes Training oder Selbsthypnose machen.

Autogenes Training gibts als CD oder MP3, braucht aber sehr viel Disziplin. Selbsthypnose ist da etwas "variabler", da man jedesmal was anderes machen kann, allerdings ist es etwas mühsamer, bis man soweit ist, da ich CD oder MP3 nicht unbedingt empfehlen würde.

Ich gebe den Leuten (egal ab Schüler oder Erwachsene) einen sog. "Selbsthypnose-Trigger", den können sie selbst auslösen um in die (Selbst-) Hypnose zu gehen (genaue Anleitung gebe ich natürlich auch mit). Wenn das von einem Therapeuten erst getriggert wird, so ist es für sie in Zukunft ganz einfach, das auszulösen und selbst zu machen.

Das sollte eigentlich jeder gut ausgebildeter Therapeut machen können.

gruss Ivo

Warum nicht? meine schwester hat nur 3 Sitzungen Hypno-behandlung gebrauicht, um dauerhaft von ihrer Spritzenphobie wegzukommen.

Ansosnten auch gut: Progressive Muskelentspannung nach jakobson.. Qigong.. Autogenes Training.

Alles was einem hilft, bei Stress "runterzuschalten" ist gut, also ich mein Entspannungstechniken (nicht irgendwelche Mittelchen)

versuch macht kluch..

also probierts aus..

sport ist auch ein guter ausgleich und kostet weniger....

sie macht schon Karate:-)

0
@Frageboy40

Manchmal braucht man tatsächlich zu einem "Adrenalin-Kick" einen ausgleichenden Sport. Weil man sonst auf Dauer-Brizzel steht, nie runterkommt.

ich mach z.B.als Ausgleich zu einem Kampfsport Qigong.

mein Freund, passionierter Kletterer, geht Joggen als Ausgleich.

0

Was möchtest Du wissen?