Hyperemotional

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn wir neutrale Gefühle oder solche von niedriger Intensität aufblasen, lässt unser Geist sie uns als ein unbefriedigendes „Nichts“ erscheinen. Empfinden wir für eine Sache oder Person keine Leidenschaft, so scheint es uns, als wären wir nicht real. Einem hyperemo­tionalen Menschen erscheinen neutrale Gefühle als etwas Aufwühlendes. Bei dem Versuch, sie zu vermeiden, probiert er alle Extreme aus und reagiert völlig übertrieben auf das, was andere Leute sagen. So kann es geschehen, dass wir zutiefst empört sind über jede Ungerechtigkeit, die andere ertragen müssen oder gar schluchzend zusammenbrechen. Diese maßlose Selbstdarstellung unserer Emotionen schüchtert allerdings den anderen nur ein, macht ihn verlegen oder unfähig, mit uns über seine Probleme zu sprechen. Statt Trost von uns zu erhalten, müssen andere uns beruhigen.

http://www.berzinarchives.com/web/de/archives/e-books/unpublishedmanuscripts/developingbalancedsensitivity/pt4/sensitivity15.html

Danke, dass hilft mir weiter.

0

zunehmende empfindsamkeit, aber auch euphorie, zeigen von "ungefilterten" Affekten (Gefühlen) wie starke Gefühlsausbrüchen usw.

Was möchtest Du wissen?