Hyperaktives Kleinkind ADS ADHS Verdacht- Wer hat Erfahrungen gemacht? Welche Symptome

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man kann mit 21 Monaten ADHS nicht diagnostizieren aber ADHS-Kinder sind durchaus schon so früh auffällig - das ist ein Unterschied. Gute Fachärzte kriegen die Diagnose einigermaßen mit 4 hin, ab 6 wird es dann sicher.

Das kann alles oder nichts sein, was es sicher nicht ist ist ein KISS-Syndrom, das hat mit ADHS nichts zu tun, das gleiche gilt für Amalgam.

Es können aber viele weiter Dinge sein, vom harmlosen "ist halt sehr aktiv" bis hin zum Autismus ... da hilft nur: Liebevoll beobachten und routinemäßig untersuchen lassen, über die normalen U-Untersuchungen hinaus.

Was ja reichlich daneben ist ist hier die "Warnung" vor Ritalin ... mit 21 Monaten! Also bitte.

ch empfehle folgende Links:

  • http://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-adhs-haben--
  • gutefrage.net/frage/was-bedeutet-adhs--s
  • gutefrage.net/frage/adhs-hab-ich-das-warscheinlich
  • gutefrage.net/frage/was-sind-die-kognitiven-schwaechen-und-staerken-eines-autisten-und-adhs-ler
  • gutefrage.net/frage/ads-im-erwachsenenalter
  • gutefrage.net/frage/verdacht-auf-adhs-selbstdiagnose
  • gutefrage.net/frage/adhs-diagnose-bei-erwachsenen
  • gutefrage.net/frage/wie-finde-ich-heraus-ohne-arzt-ob-ich-ads-habe

    Bei Verdacht auf AD(H)S - ob Kinder oder Erwachsene - empfehle ich einen auf AD(H)S-Spezialisierten bzw. ausgebildeten Diagnostiker/Psychiater suchen. Wartezeiten für Diagnostiken können an manchen speziellen Diagnostikstellen jedoch lang sein, daher ist es noch wichtiger so früh wie möglich zu Handeln. Eine körperliche Untersuchung vom Hausarzt am Anfang kann nicht schaden!

Selbsttests im Internet (es gibt kaum gute, daher nicht so viel Wertung beimessen...) wären ein kleiner Anfang!

Als allererstes solltest DU dich mal ein klein wenig entspannen. Du scheinst schon eine Menge gelesen zu haben, dir den Rest zusammenzureimen und ein Augenbrauen hochziehen des Arztes als schlimme Diagnose zu interpretieren. Ich ignorier jetzt mal das Geknacke irgendwelcher Areale, lass den Hypothalamus eine Hormondrüse sein und kann dich beruhigen, dass der Zusammenhang zwischen KISS und irgendwelchen Verhaltensauffälligkeiten reine Theorie ist... So... ADHS wird von seriösen Ärzten, wenn überhaupt, erst im Schulkindalter diagnostiziert. Bei einem 21 Monate alten Würmchen kann man da noch absolut keine Aussage treffen, die man ernstnehmen müsste; inwieweit man die die Diagnose ADHS sowieso hinterfragen muss sei mal außer Acht gelassen....

Also bitte ich dich, dass DU ein heißes Bad nimmst, vielleicht mal ein Buch liest, dich mit Freunden triffst und und und, damit DU aufhörst, dich wahnsinnig zu machen und deine Nervosität auf deinen Sohn überträgst!!!!! Ich bin mir sehr sicher, dass Sohnemann spontan entspannter wird, wenn Mama plötzlich gelassen ist....

Ich hatte Amalgamfüllungen...Nur diese Frage kann ich Dir beantworten, weil ich keinerlei Erfahrung mit ADS bzw. ADHS habe...Mein Kind zeigt keine Symptome der genannten Krankheit...Trotz dieser Füllungen...

Alles Liebe :)

Meine Frage ist, wurde bei Eurem Kind ADS bzw. ADHS diagnostiziert? Nein.

Doch, habt ihr bereits vor der Diagnose ähnliche Symptome bei Eurem Kind beobachten können? -Entfällt-

Und habt bzw. hattet ihr Amalgamfüllungen, als ich schwanger wart. Ja, meine Frau hatte vor 21 Monaten auch diese Füllungen und hat sie auch noch heute.

Gib ihm keine Drogen, sprich Ritalin und Konsorten. Wie bei allen Stimulanzien sind die langzeitwirkungen auf das gehirn verheerend. Kenn einige leute, die nach Jahrelangem konsum das abgesetzt haben und dann Epilepsie bekamen.

Dem kann ich nur zustimmen, mit Medikamenten kann man auf lange Sicht gesehen viel zu viel kaputt machen. Leider ist es auch so, dass die Diagnose sehr schnell gestellt wird. Es gibt auch andere Möglichkeiten ADS zu mildern, meine Cousine hat bei ihrer Tochter, allerdings die Kleine bereits 8 Jahre alt, den Laxman ausprobiert und hat richtig gute Erfolge erzielt. Ich persönlich kenne nur diesen Fall. Da gibts auch nen Artikel vom Leiter des Crealern Institutes, der sehr gute Erfahrungen bei seinen Schülern mit ADS Syndrom gemacht hat. http://www.neurotronics.eu/index.php?id=news-detail&tx_ttnews[tt_news]=38&cHash=b753ff0fa5f5c01aaa791a34709c6e5d

0

Was möchtest Du wissen?