Hygiene eines Hamsters?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Einen gewissen Eigengeruch hat das Gehege, dieser stört jedoch nicht, wenn man das Gehege regelmäßig (aber auch nicht zu oft) reinigt.

"Die Wasserflasche/Wasserschale wird täglich frisch befüllt, es reicht aber aus, sie alle drei Tage gründlich zu reinigen. Wenn Spülmittel, Zitrone oder Essig zum Entfernen von Kalkablagerungen verwendet werden, muss sehr lange und gründlich nachgespült werden. Frischfutterschalen werden natürlich täglich gesäubert.

Die meisten Hamster sind sehr sauber und benutzen eine bestimmte Ecke im Käfig um zu Urinieren. In diese Ecke können Sie eine Hamstertoilette stellen, die dann alle 2 - 3 Tage gereinigt werden sollte. Uriniert der Hamster überall im Käfig, sollten Sie 1 x die Woche die beschmutzen Teile des Streus austauschen. Seine Köttel verteilt der Hamster überall im Revier, auch zwischen den Futtervorräten. Die Köttel sind zwar sehr trocken, sollten aber trotzdem regelmäßig (etwa alle 2 - 4 Wochen) zusammen mit dem gebunkerten Futter entfernt werden. Geben Sie hinterher die gleiche Menge frisches Trockenfutter an die gleiche Stelle. So wird Schimmelbildung im Futtervorrat verhindert. Wenn Ihr Hamster Frischfutter bunkert, muss regelmäßig sein Nest kontrolliert und die Frischfutterreste entfernt werden um auch hier Schimmelbildung vorzubeugen. Um das Bunkern des Frischfutters zu verhindern, geben Sie immer nur so viel Frischfutter, dass es am nächsten Tag verzehrt ist. Bunkert der Hamster trotzdem viel Gemüse, bieten Sie es auf einem (nicht frei schwingenden!) Futterspieß an. Trocknendes Grünfutter, wie Gras und Löwenzahn müssen normalerweise nicht entfernt werden."

http://www.diebrain.de/hi-pflege.html

Und nein, die Hoden Nerven nicht, die sind winzig. Abgesehen davon sind Hamster keine Kuscheltiere, die man nach Lust und Laune auf den Arm nimmt. Hamster wollen meist einfach nur in Ruhe gelassen werden, deine Hand empfinden sie als Gefahr und es wäre eine sehr stressige Situation für das arme Tier.

Bitte informiere dich ausreichend über sie artgerechte Haltung von Hamstern, z.B. auf der bereits von mir verlinkten Seite.

Liebe Grüße

Das ehrgeizige wird garnicht gereinigt nur die pinkel Ecke.
Der Bunker wird nicht angerührt. Die Schälchen vom wssser wird täglich nachgefüllt und trocken Futter wird immer im Gehege verteilt.

0

Und die köttel muss man nicht weg machen. Sie stinken nicht und haben keine ecklige Konsistenz und helfen beim orientieren des Hamsters

0

Die Tiere selbst haben für den menschlichen Geruchssinn dermaßen wenig Eigengeruch, dass man ihn schon als nicht wahrnehmbar bezeichnen kann.

Von manchen Goldhamsterweibchen geht während der Paarungsbereitschaft (etwa alle vier bis sechs Tage) ein typischer Geruch aus, bei einigen mehr und bei anderen weniger stark. Manche Hamsterhalter finden, der Geruch erinnere ein wenig an den Geruch von Popcorn.

Ebenso ist der Kot eines gesunden Hamsters für den menschlichen Geruchssinn nicht wahrnehmbar, da müssten schon gigantische Mengen zusammenkommen und, z. B. durch Feuchtigkeit im Gehege, anfangen zu schimmeln.

Sehr viele Hamster befördern ihren Kot nach einiger Zeit aus ihrem Häuschen hinaus, man kann dann einfach mit einer kleinen Schaufel, einem sehr großen Löffel oder auch mit der Hand ein wenig davon entfernen und eine Handvoll Streu auffüllen.

Das einzige, was riecht, ist der Urin.

Deswegen reinigt man die Pinkelecke eines Hamsters ungefähr alle zwei Tage.

Manche Hamster brauchen etwas Zeit, bis sie sich auf eine bestimmte Ecke festgelegt haben. Deshalb sollte man nach Einzug des Hamsters auch mehr als zwei Tage warten, bis man zum erstem Mal Urin entfernt.

Die allermeisten meiner Goldhamster nehmen nach einigen Tage Eingewöhnung ihre Ecktoilette im Mehrkammerhaus oder ihr Sandbadegefäß als einzige Pinkelecke an. Der ein oder andere Hamster nutzt auch schonmal eine zweite, zusätzliche Stelle.

Einen echten "Wildpinkler" hatte ich unter den Goldhamstern noch nie und auch keinen, der nennenswert in sein Laufrad gepinkelt hat. Bei Zwerghamstern habe ich immer mal wieder Wildpinkler oder welche, bei denen das Laufrad die Hauptpinkelecke ist.

Ein Hamstergehege wird, außer bei einer entsprechenden Krankheit oder Parasitenbefall, niemals komplett gereinigt. Allerhöchstens alle vier Wochen wird maximal ein Drittel der Streu ausgetauscht.

Bei einem wirklich guten Gehege ist sogar nur etwa alle sechs Monate(!) eine einigermaßen nennenswerte Teilreinigung notwendig.

Ich persönlich kontrolliere auch das Schlafnest nur maximal einmal pro Woche. Wenn ich einen Hamster habe, der Frischfutter bunkert, reduziere ich das Frischfutter auf winzige Stückchen, die der Hamster entweder sofort frisst oder die, aufgrund der winzigen Größe eher vertrocknen als schimmeln.

Hallo du.'wenn man die Mindest Streu Höhe einhält und Mindest Größe von Gehege riecht es garnicht. Gitterkäfige eignen sich nicht. Ich hab ein Hybrid.
Das Streu wird nicht gewechselt da Hamster reinliche Tiere sind und ihre pinkel Ecke haben. Zumal ein ewiger Streu Wechsel zu viel Stress ist da Hamster sich nach ihren Geruch orientieren und bei Streu Wechsel alles neu markieren müssen. Die pinkel Ecke sauber zu machen alle Tag Tage reicht aus.
Einige Stellen eine ecktoilette in eine Kammer des mehrkammernhaus.
Und nein die hoden stören garnicht.

Die Daten sind für jeden Hamster Halter  - (Hamster, Hygiene)

Hamster Käfig komplett reinigen?

Hallo also ich habe eine Campell Zwerghamster und ich weiß nicht genau ob ich den ganzen Käfig sauber machen soll. Mein hamster ist auch Tagsüber wach und er lebt seit fast zwei Monaten bei mir. Allerdings habe ich auch etwas über eine Pipi-ecke gelesen aber er hat glaube ich überall im Käfig welche.

...zur Frage

Darf man einen neuen hamster im käfig von einem verstorbenen hamsters wohnen lassen?

Ist das möglich oder soll man besser einen neuen käfig kaufen? (Frage nur aus Neugier)

...zur Frage

stinken Meerschweinchen? brauchen sie viel Platz?

Also ich habe momentan ein Hamster und ich habe mir gedacht nach Delia ( mein Hamster) ein Meerschweinchen zu kaufen aber meine Eltern sagen sie stinken zu stark und so /: und wie groß sollte der Käfig sein ? lg

...zur Frage

Warum macht der Hamster seine Geschäfte nur auf dem Holz?

Hi Leute. Habt oder hattet ihr auch das Problem das euer Hamster immer auf die Holzböden im Käfig pinkelt? Sein Käfig wird regelmäßig gereinigt aber trotzdem Pullert er immer auf das holz. Kann man das denen irgendwie abgewöhnen oder muss man gezwungenermaßen eine Kunststoffeinrichtung kaufen?

...zur Frage

hamster und hygiene

ich möchte noch gerne wissen, ob es nötig ist, holzetagen mit ungiftigem klarlack zu  streichen, damit man sie besser abwaschen kann, weil unbehandeltes holz a) quillt und b) "ewig" zum trocknen braucht. bei plastik ist das ja kein thema, aber das ist ja nicht gut für hamster.

und wie sinnvoll und notwendig ist es, in einem käfig holzetagen mit hanfmatten auszulegen, um sie "weicher" für stürze zu machen? MUSS das sein, oder nicht? und müssen holzetagen immer überlappend eingehängt werden, eben auch wegen der (ab)sturzgfahr in käfigen? unsere käfige sind 35 und 45 cm hoch.

wenn ich jetzt schon "ausbaue", dann sinnvoll und mit geringem risiko für unseren hamsi.

danke für eure hilfe

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?