Hydrocortison-Anwendung wie lange Pause?

1 Antwort

Keine Sorge, du kannst die Salbe ruhig weiter benutzen. Das mit den 14 Tagen schreiben die Hersteller nur, damit du nicht auf den Arztbesuch verzichtest und die Salbe ständig weiternimmst. Wenn nach 14tägiger Behandlung keine Besserung eintritt, soll man natürlich zum Arzt gehen. Aber wenn sie dir während der Schübe hilft, kannst du sie ruhig weiter benutzen.

Ich habe auch Neurodermitis und habe eine Cortisonsalbe verordnet bekommen. Die verwende ich immer, wenn ich einen Schub habe solange, bis sie leer ist.Dan lass ich mir neue verschreiben.

Die Hersteller schreiben das nur in ihre Beipackzettel, um sich abzusichern

5

Ist es bedenklich, wenn man eine solche Creme über Jahre hinweg bei Schüben verwendet?
Ich muss mich schon seit 12 Jahren mit Neurodermitis herumschlagen...

0
23
@zeroman24

12 Jahre ? Bei mir sind es 20. Mein Arzt verschreibt mir sie immer wieder, weil sie bei den Schüben hilft.Da brauchst du die keine Gednken machen. Solange die Salbe dir auch hilft, ist alles ok. Wenn sie mal nicht mehr hilft, solltest du dir was anderes,oder stärkeres verschreiben lassen. Die Linola ist doch frei verkäuflich, oder ? Vllt. brauchst du was stärkeres. Dieses rezeptfreie Zeug hat mir nie geholfen, der Arzt musste auch mehrere Sachen ausprobieren. Momentan hab ich Triamcinolon und die hilft ganz gut

0

Wie halte ich Neurodermitis psychisch aus?

Hallo ich habe nd seit meiner geburt. Jetzt bin ich 15 und langsam halte ich das nicht mehr aus. Jeder der Neurodermitis hat/hatte weiß wie schlimm es ist. Diese juckenden Schübe, die nässen, anschwellen oder die Schuppen die jucken. Die Hoffnung das eine creme endlich hilft aber dann die Enttäuschung kommt. Salzbäder, uv Strahlung, cortison, heilkräuter, und noch mehr kortison. Ich kann mich nicht schminken wie meine freundinnen weil alles meine haut reizt. Ich kann nicht kurze sachen tragen, weil jeder diese wunden sieht. Ich habe mich eigentlich schon lange abgefunden. War auch unzählbar oft beim psychologen. Jetzt gehe ich in die Oberstufe gymnasium ja normal das die hart ist und ich stress habe. Aber der Stress führt zu starken Schüben und ich bin am ande und weiß nicht mehr weiter. Am liebsten wäre ich tot. Und kommt mir jetzt nicht mit geh zum Psychologen. Das hilft mir nicht mehr. Danke fürs lesen.

...zur Frage

nerviger Ausschlag (mit Bildern)

Hallöle ihr Lieben :)

ich hab ein Problem mit meiner Haut...und zwar ein ziemlich nerviges und unschönes Problem...

Ich habe seit einer ganzen Weile so ein "etwas" am Arm, da bekam ich so Creme (Linola Fett) aber die half nicht...dann dachte ich weils mal weniger wurde (ohne die Creme), mans kaum noch gesehen hat und ich ungern zum Arzt gehe, das ich das lassen kann...

dann kam mein praktikum (im Juli) und ich hatte viel mit Putzmitteln und Wasser zu tun (3 tage lang) und dann kam das was ich am Arm hatte auf den Händen (seht ihr auf den Bildern)..... ich habs halt eingecremt aber das half nicht, es wurde dann wieder heller und ich dachte fälschlicherweise wieder jetzt sieht mans kaum, da lass ichs...

jetzt hab ich es nun doch eine ganze Weile und es wird schlimmer...

Es ist auch nicht immer so schlimm, mehr solche "Schübe" wo es da ist...ich habe sogar schon im Schlaf gekratzt, weil es extrem gejuckt hat (wahrscheinlich), Ergebnis: total rot und es hat genässt....(das macht das Zeug öfters mal)... Außerdem brennt es auch -.-

Ja ich weiß ich hätte eher zum Arzt gehen soll, aber man hat (oder denkt es zumindest) immer besseres zu tun :)

Wisst ihr was das sein könnte? Ich möchte mal weitere Vermutungen (eine Schwester meiner Hautärztin sagte das könnte Neurodermitis sein, sie hat das selber)...und ich mach auch nächste Woche ein Termin bei meiner Hautärztin, diese hat nur diese Woche Urlaub....

Bitte nur ernstgemeinte Antworten :)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?