Hybrid-Konzertgitarre?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach meiern Kenntnis und Erfahrung wirkt sich das Korpusvolumen insgesamt stärker aus als der Cut.

Das bedeutet, Cutaway UND ein relativ flacher Korpus sorgen auf jeden Fall für eher dünneren rein-akustischen Klang. 

Dafür hast Du weniger potenzielle Rückkopplungsprobleme.

Wen Du eine Fusion mit normaler Korpustiefe findest, sollte die auch trotz Cutaway akustisch gut klingen. Es macht aber immer Sinn, die Gitarren im direkten Vergleich anzutesten und gegeneinander zu spielen. 

Und wenn Du eine Halsbreite bis 48mm akzeptiert, wird die Auswahl auch größer. Da kommen dann sehr schöne weitere, z.B. Furch, Taylor, Breedlove, Cordoba noch ins Spiel. 

Ein Cutaway beeinträchtigt aufgrund der Volumenverringerung des Resonanzkörpers immer den Sound. Das heißt natürlich nicht, daß man mit den Dingern gar nicht akustisch spielen kann. Aber ein gleichwertiges Modell ohne Cutaway dürfte tendenziell akustisch überlegen sein.


Was möchtest Du wissen?