Hyaluronsäure Spritzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hyaluronsäure-Spritzen ins Knie zahlt die Krankenkasse nicht. (Aus gutem Grund) Der Arzt will Geld verdienen. Googel mal: Die Spritzen helfen (wenn sie denn überhaupt helfen) maximal ein halbes Jahr lang. Also alle halbe Jahre 300 € . Das muss man sich leisten können. Wie kommst du mit unter 18 Jahren zu einem derartigen Knorpelschaden? Mir hat der Arzt auch Hyaluronsäure-Spritzen angeboten. Ich habe mich dann informiert, habe mir Krankengymnastik und manuelle Therapie verordnen lassen. Und seit 4 Monaten betreibe ich gezielten Muskelaufbau im Fitness-Studio. Die Schmerzen sind weg.

MusicsInMySoul 28.06.2014, 23:42

Beide Kniescheiben sitzen nicht medial, sondern lateral und das hat wohl dazu geführt, dass der Druck nicht auf die ganze Fläche verteilt wurde, sonder alles auf eine Stelle gebündelt war, so habe ich das jedenfalls verstanden. Er hat gesagt, dass der Schaden auf Stufe drei von vier ist, was normalerweise erst mit sechzig Jahren der Fall ist... Dazu kommt noch, dass ich von Natur aus eine Bindegewebsschwäche habe und mein Knorpel viel zu weich ist... Also irgendwie spielt alles zusammen und wird mir mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit noch in der Zukunft einige "Freuden" bereiten. Ich habe auch schon dran gedacht, im Fitness-Studio speziell die Beine zu trainieren, aber irgendwie habe ich Zweifel, ob das längerfristig "ausreicht". Ich muss wohl eh noch mal intensiv mit meinen Eltern sprechen und mein Knie muss sowieso erstmal abheilen, bevor da irgendwas passieren kann. Danke für deine Antwort :)

0

Ich habe auch knorpelschäden und mir wurde eine stammzellentherapie angeboten welche ich aber erst in einem jahr beginnen werde von hyaluronsäure wurde mir absolut abgeraten bin erst 18 allso wär das vielleicht auch was für dich

Was möchtest Du wissen?